fragments of an empire

Sanfte bis lautstarke Instrumentalnummern entlocken diese vier Grazer ihren Instrumenten.
Luzifer

fragments of an empire über sich

Zitat: "Sanfte, melancholische Instrumentalnummern, die zu epischen und mitunter lautstarken Gitarrenexzessen anschwellen, Rhythmuswechsel und radioformatsprengende Songlängen - so klingen Fragements of an Empire. Schwer vorstellbar, dass diese Band aus der südoststeirischen Provinz kommt. Aber vielleicht ist das wortkarge steirische Land auch der ideale Nährboden für ihren emotionalen Postrock. Zumindest hat sich der elterliche Heuschuppen als perfektes Aufnahmestudio für die vier Steirer erwiesen. Außerdem leben die vier Mittzwanziger mittlerweile ja in Graz, wo sie am 26. Mai 2007 ihr selbstbetiteltes Debüt präsentiert haben."

Neueste Nachricht von fragments of an empire:

fragmentsofanempire | 31.Mär.2008
Mitte 2008 erscheint ein weiteres Album.
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Graz | *2005
Werner Wohlgemuth
Klaus Wohlgemuth
Daniel Gutmann
Armin Poglitsch

Kontakt:

fragments@gmx.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
realmilchstrasse | vor 3900 Tagen, 7 Stunden, 18 Minuten
luzifer
sehr schöne musik! ich bin ja auch ein großer freund des postrocks/shoegaze.  
mastermind68 | vor 3901 Tagen, 11 Stunden, 15 Minuten
gefällt mir gut, dieses stück musik!  
viennasound | vor 3904 Tagen, 14 Stunden, 13 Minuten
Luzifer
Episch, gewaltigen Klanglandschaften paßt genau. Der Titel ist für mich unpassend, der Song klingt zu harmonisch (für diesen Titel).
Mich würde aber interessieren, ob ihr ein Konzept habt und beim Spiel ein wenig improvisiert oder den Song nur ungefähr plant und sehr viel improvisiert.
ViennaCC  
booth | vor 3901 Tagen, 13 Stunden, 41 Minuten
Luzifer -
auch der Name einer Sonne in einem Arther C. Clark Roman/Kubrik-Film, ist demnach nicht von Bösem - gar "Unharmonischem" - inspieriert. Nur Wortverwandt.

Unsere Stücke sind zum größten Teil durchkonzeptioniert und entstehen nicht selten über Monate hinweg. - Ein mühsamer, aber notwendiger und letztlich erfreulicher Prozess.  
booth | vor 3901 Tagen, 13 Stunden, 39 Minuten
inspiriert natürlich!  
kleinbild | vor 3898 Tagen, 12 Stunden, 3 Minuten
außerdem muß man bei zuzifer auch die gemeinsamkeit mit promethes berücksichtigen, der seinesgleichen auch ein lichtbringer war und an obrigkeiten zweifelte. wer luzifer in seiner bedeutung rein dem satanismus zuschreibt ist glaube ich auf dem holzweg...

zur musik: sehr fein. postrock tut immer gut! und. die wochenlange arbeit hört man auch!