i Tüpfe Rider

Diese Hardrockband aus Mettmach kombiniert "pfundige" Gitarrenriffs und Mundarttexte.
Scheiß Egal Am Festival

i Tüpfe Rider über sich

Wie die Kegelrobbe und der Borneo-Zwergelefant zählt auch der Hardrock zu einer vom Aussterben bedrohten Spezies. Letzterer konnte jedoch zuletzt einen kleinen Erfolg hinsichtlich seines Fortbestandes verbuchen. Offenbar entwickelte sich in den vergangenen Jahren in den Tiefen des Kobernaußerwaldes eine völlig neue Spezies, welche von den dort ansässigen Eingeborenen als „Pfundiger Kobernaußer Wald (kurz: PKW) Hardrock“ bezeichnet wird, was übersetzt so viel wie „Geile Gitarrenriffs sowie starke Mundarttexte“ bedeutet.

Die bis Dato gesichteten Exemplare dieser Spezies sollen Augenzeugenberichten nach als Rudel, genannt „i Tüpfe Rider“, umherstreunen.
Die „i Tüpfe Rider“ wurden seit der ersten Sichtung am UHS Bandcontest in der Rieder Bauernmarkthalle, wo sie vom Fachpublikum für ihre wohlklingenden (vermutlich Balz-)Laute mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurden, vermehrt bei Rock Konzerten, vor allem im Bereich um und auf der Bühne, gesichtet.

Achtung, trotz des friedlich wirkenden Auftretens der „i Tüpfe Rider“ sollten diese bis auf weiteres nicht gestreichelt oder gefüttert werden, man kann sich ihnen jedoch ohne Gefahr bis an den Rand der Bühne nähern, was dem Liebhaber des gepflegten Hardrocks wärmstens zu empfehlen ist!

Sollten Sie Gefallen an diesen liebenswürdigen Geschöpfen gefunden haben, so werden Sie doch Groupie oder bekunden ihren Wohlwollen zumindest mit einem kleinen „Gefällt Mir“ im Artenregister „Facebook“.

Neueste Nachricht von i Tüpfe Rider:

ituepferider | 1.Jul.2013
Kobernaußerwoid Hardrock:
Hardrock Gitarrenriffs gepaart mit schlagkräftigen Mundarttexten aus dem Innviertel
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Mettmach/Waldzell | *2012
Manuel Berrer
Alex Berrer
Thomas Hütter
Robert Kropp

Kontakt:

Manuel Berrer
Großweiffendorf 82
4931 Mettmach

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.