Julian & der Fux

Zwei Produzenten aus Wien kombinieren elektronische Beats mit deutschsprachigen Texten.
Mr. King

Julian & der Fux über sich

Die beiden Wiener Produzenten Julian Hruza und Dominic Plainer aka Lupo aka Der Fux kannten sich schon länger, als sie Anfang 2012 das Duo-Projekt Julian & der Fux starteten. Gleich mit ihrer ersten Single „Speckbrot“ und dem dazugehörigen Video, welches u.A. beim Crossing Europe Filmfestival in Linz, sowie bei den Vienna Independent Shorts lief, schufen sie eine ausgezeichnete Basis.

Die folgenden Singles, „Altes Ego“ und „Hin Und Weg“, feierten Erfolge in den Top 5 – und darüber hinaus – der
FM4 Charts, ebenso wie ihre Kollaboration mit dem Producer und DJ Ken Hayakawa. Dazwischen erschien mit „Mischwald Kapitel Eins“ eine große Remix-Compilation, auf der Beiträge von Bernhard Fleischmann, Burnin Tears, Denis Yashin und vielen weiteren österreichischen Künstlern zu hören waren. Auch die Neuinterpretation von „Wie Geht Es?“ des Ersten Wiener Heimorgelorchesters, welche Teil des Releases „Transformator 1“ auf Monkey Music war, sowie Beiträge auf der FM4 Sound Selection- u. Sunny Side Up-Compilation sind nur einige Stationen der letzten Jahre gewesen.

Zuletzt veröffentlichten sie mit „Mr. King“ einen frischen Song im neuen Wiener Sound, auf dem Release waren darüber hinaus Remixes einiger Klassiker zu finden, unter Anderem von Gomma-Gründer Telonius und MOTSA. Auch die Neuinterpretation des Songs „Voodoo“ der Elektrokoko-Formation Johann Sebastian Bass, welche zu „Wuuduu“ transformiert wurde, zeigt einmal mehr die Vielseitigkeit der beiden. Auf ihren energiegeladenen, wie tanzbaren Shows nimmt das Duo das Publikum auf eine Reise im Schatten der Nacht zwischen menschlichen
Abgründen und euphorischen Morgenstunden mit.

Facts:

aus Wien | *2012
Julian Hruza
Dominic Plainer

Kontakt:

jhruza@jhruza.com

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.