Karin Rabhansl

Eine Singer/Songwriterin aus Niederbayern präsentiert unter anderem ihren Song "Arbeitsamt", der sie schon ins Finale des Protestsongcontest 2010 brachte.
Arbeitsamt
FM4 Protestsongcontestfinalesonge 2010

Karin Rabhansl über sich

Karin Rabhansl, die aus der Nähe von Passau stammende Singer/Songwriterin erzählt mit ihren gewitzten Texten Geschichten aus dem Leben. Mit Titeln wie „Mogst schmusn, mir war's wurscht", oder "Nimm mich mit" zieht sie die Zuhörer in ihren Bann. Ihre niederbayerischen Wurzeln klingen durch, wenn sie Lieder in Mundart singt. Egal ob gefühlvolle Ballade oder kratziger Rocksong, die facettenreiche Sängerin fühlt sich in allen Stilen zuhause. Ihr Publikum begeistert sie mit einer hinreißend erfrischenden Performance. Die 23-Jährige bringt ihre Zuhörer mit Ironie zum Schmunzeln und mit Melancholie zum Nachdenken. Jüngst schaffte sie es mit ihrem Song „Arbeitsamt" beim österreichischen Radiosender FM4 ins Finale des „Protestsongcontests". Die an der BfsM Dinkelsbühl ausgebildete Sängerin versteht es, mit der akustischen Gitarre das Publikum zu begeistern. „Echt, ehrlich, einnehmend!" empfand „www.woidmen.de" den Auftritt beim Bandmarathon in Deggendorf. Ihr wurde eine „tolle Performance und Bühnenpräsenz" von Hans-Joachim Of/BNN attestiert, zurecht. Worauf „Stürmisch geforderte Zugaben" beim Hardtsee Gig folgten. Karin Rabhansl bietet, mit Liedern aus eigener Feder und erfrischender Performance immer besondere Live-Auftritte. Sie ist eine musikalische Entdeckung, die nachhallt.

Neueste Nachricht von Karin Rabhansl:

karinrabhansl | 3.Dez.2010
Geschafft, auch endlich im Soundpark

Facts:

aus Niederbayern | *2006
Karin Rabhansl

Kontakt:

info@karinrabhansl.de

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.