Killerpipi

Experimentelle Musik und Sounddesign von einem Ein-Mann-Projekt.

Killerpipi über sich

Zitat: "Gegründet, um die stetig pulsierende Kreativität in etwas Hörbares umzuwandeln.
Sounddesign und Experimentalmusik von schräg und düster bis harmonisch.
Musik ist Kunst. Kunst muss etwas neues und eigenes erschaffen, Emotionen freisetzen und darf auch die Auseinandersetzung mit unbequemen Dingen nicht scheuen."

Facts:

aus * | *15
Werner Schartmüller

Kontakt:

werner.sound@aon.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
kunglown | vor 4170 Tagen, 2 Stunden, 53 Minuten
das dreht!
find ich eh gut, auch gar nicht soooo experimentell. Gut dass ich das mal gehört habe, dann trau ich´s mich auch mal. Den Song find ich aber echt geil, ist wie TV-schauen ohne Bilder!  
eulenmann | vor 4170 Tagen, 12 Stunden, 7 Minuten
find ich ganz toll! da passiert was! nur leider komische audio-qualitaet. zu stark komprimiert?  
viennasound | vor 4170 Tagen, 13 Stunden, 11 Minuten
creativity first! - feines Motto
WXR klingt ätzend wie tödliche Urinsäure (Killerpipi).
Düstere Grellheit, monotone Farbentfaltung, geradlinige Verdrehungen.
ViennaCC