KLINGER

KLINGER ist ein Projekt von Andreas Klinger. Neben seiner Tätigkeit als Viech durchforstet der Wahlgrazer jegliche Musikstile auf der Suche nach geeigneten Destillaten für seine zahlreichen musikalischen Abenteuer.
Blow Shit Up
Video:
https://youtu.be/HQ9DCAjaEvU

KLINGER über sich

KLINGER ist ein Projekt von Andreas Klinger.
Neben seiner Tätigkeit als Viech durchforstet der Wahlgrazer jegliche Musikstile auf der Suche nach geeigneten Destillaten für seine zahlreichen musikalischen Abenteuer. Für KLINGER konnte er das Who-is-who der (südost-)österreichischen MusikerInnenbelegschaft gewinnen, Boys stellt die erste Single des im Herbst 2015 erscheinenden Albums dar.
www.hoermirzu.com/klinger

Facts:

aus Graz/Wien | *2015
digital veröffentlicht 2015 via Phonotron (Wien)
Alle Songs und Arrangements stammen aus der Feder von Andreas KlingerKrenn. "Filthy Thoughts"
"Heart Beats Head" und "Gamin'" basieren auf Gitarrenarrangements von Philipp Szalay.
Produziert von: Andreas KlingerKrenn & Christofer Frank
Mix/ add programming: Christofer Frank
Master: Werner Weitschacher
Artwork: Katrin Kreiner
Textkorrektur: Catherine T Nicholls
Video: Manuel Hüttner

Bass: Judith Filimónova (Fijuka
Bo Candy) | Drums: Aurora Hackl Timón (Petra und der Wolf
Muth/Mayr/Hackl) | Drums: Günther Paulitsch (Polkov
Stereoface
Marta) | Gitarre(Live): Lina Maria Gärtner (Just Friends and Lovers
Lonesome Hot Dudes) | Gitarre(Studio): Vera Kropf (Luise Pop
Half Girl) | Gitarre (Live): Peter Lazarus | Gitarre (Studio/Live): Philipp Szalay (Farewell Dear Ghost) | Piano: Jui-Chi Lin | Synth: Katharina Lara KlingerKrenn | Voc: Andreas KlingerKrenn (VIECH) Voc: Katrin Kreiner

Kontakt:

hoermirzu.bandcamp.com
klinger@hoermirzu.com

KLINGER empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.