Kommando Elefant!

Kinky Elektrock'n'Roll mit einer Portion Spacko-Schlager von einer Ein-Mann-Band mit schizophrenen Tendenzen aus Wien. Neu hier: Eine Party-Hymne!
Party Party. Party bis zum Untergang.
Ein klein wenig ironischer Partyabgesang feat. Georgij von Russkaja.

Kommando Elefant! über sich

Am 16. April 2010 erschien das neue Album von Kommando Elefant mit dem Titel „Kommt wir hauen Granaten rein. Das kleine bißchen Leben.“ via LasVegas Records / Hoanzl.
Nach dem Erfolg des Debut-Werks „Kaputt, aber glücklich“ - 2 Hit Singles auf FM4, zahlreiche Konzerte und Festivals im In- und Ausland – wartet das neue Album mit buchstäblichen Songgranaten auf, welche dem kleinen bisschen Leben voller Ekstase und Melancholie begegnen. Dem duckmäuserische Verstecken in den Schützengräben des repetitiv-zirkulierenden Alltags wird ein Zulassen großer Gedanken und Gefühle gegenübergestellt, sodass das kleine bisschen Leben gar nicht mehr so klein und scheiße daherkommt, sondern zu einem großen, von Stürmen der Hoffnung und Augenblicken voll Ewigkeit erfülltem Meer wird, auf welchem man endlich mit einem leisen Lächeln dem Sonnenauf- (oder unter?) gang entgegensegelt.

Die Songs, den großen Popentwurf tangierend, jedoch im Endeffekt immer charmant schief daneben, sind angesiedelt zwischen Singer-Songwritertum und Clubmusik, doch genauso tauglich für die großen Festivalbühnen. Ganz den eigenen Kommando Stil spiegelt auch das
Artwork – gestaltet von Veronika Pasching - wider. So ist das Cover schlicht gehalten und eine Hippie-Blume kennzeichnet das kleine bisschen Leben – im Booklet selbst spielt´s aber dann 'Granada'...

Produziert wurde das Album von Alexander Nefzger und Florian Pilz. Neben zahlreichen Gastmusikerinnen und Gastmusiker findet sich auch das Stimmgewitter Augustin ein, um das Ende des Albums mit einem kräftigen „Halleluja“ ausklingen zu lassen. Kommando Elefant gelingt mit „Kommt wir hauen Granaten rein. Das kleine bisschen Leben.“ ein wunderbar-abwechslungsreiches Album, welches zuhause wie im Club funktioniert.

Neueste Nachricht von Kommando Elefant!:

alfred444444 | 14.Jun.2011
Das Video dazu gibts hier:
http://www.youtube.com/watch?v=WfDVQoOaC
eM

Facts:

aus Wien | *2007
Alf
Luis
Thorsten
Pauli
Pixelkino.at

Kontakt:

alf@gmx.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
one1ton | vor 2911 Tagen, 16 Stunden, 58 Minuten
fett fettt
blunzenfettt  
g%FCnterklinger | vor 3296 Tagen, 13 Stunden, 44 Minuten
fetzt
wann gibts das nächste duett mit p.hein? war bei der präsi nicht dabei, schande!  
vibemaster | vor 3795 Tagen, 10 Stunden, 48 Minuten
lieber elefantenkommandant, das jukebox-lied, es ist ein ganz großer favorit von meinereiner. trotz des bösi-bösen nerd-diss' :)  
viennasound | vor 3811 Tagen, 20 Stunden, 41 Minuten
juckbox war gestern
stimmt; heute reiht man soundsnippet an snippet statt jukeboxplatte an platte. schlagefuzzis dissen macht immer spaß.
ViennaCC  
viennasound | vor 3841 Tagen, 21 Stunden, 38 Minuten
Bosse & Rockstar
perfekter Schlager. Gut gemacht. Sehr kommerziell, was nicht negativ gemeint ist. Probier mal neue Sounds und Arrangements. Diese Klangwolken sind bekannt, das gabs auch schon in den 80ern (Münchner Freihait und so). Außer du setzt bewußt auf Bewährtes, bewußt keine Abweichung auf neuen Pfaden.
Gut find ich auf jeden Fall den Gesang, der klar und verständlich ist.
ViennaCC  
alfredisco4 | vor 3841 Tagen, 20 Stunden, 26 Minuten
schlager
guten morgen. danke für dein komment. ja, das mit den neuen arrangements und so...das wird kommen!
was jedoch an bosse kommerziell sein soll, versteh ich nicht ganz, ist doch gerade das zusammenspiel aus der "süßen" melodie (zumindest refrain) und dem text ein wenig vor den kopf stossend, und somit weit ab vom schlager, wobei ich ja schlager an sich nicht negativ konnotieren möchte. beat-musik im jens friebeschen sinne. oder auch stereo total, welche perfekt mit diesen stilmitteln spielen....  
viennasound | vor 3841 Tagen, 16 Stunden, 14 Minuten
Bosse
Protestsongs haben (fast) immer Saison. Z.Z. ist es ja modern gegen Bush zu singen, aber gegen Kapitalismus kommt auch gut. Ist in Zeiten der Werteverschiebung Richtung Leistungsgesellschaft und Kapitalismus nicht mehr eine Massenbewegung wie zu Zeiten eines Rudi Dutschke, aber das Thema wird immer wieder gern gehört solange es soziale Unterschiede gibt. Und die wirds wohl immer geben.
Ein Lied gegen Bosse, Ausbeuter, Kapitalisten und so kann also durchaus ein Schlager werden. Ich finds - falls das noch nicht rübergekommen ist - gelungen. Besonders wenn ein Industrieller wie du global in Wien und Texas mit seinem Label aktiv ist. Also, das hat doch wirklich Ironie.
ViennaCC  
alfredisco4 | vor 3841 Tagen, 14 Stunden, 36 Minuten
wien, texas...
eben...und vor allem wenn das label dann noch las vegas records heißt :-)
lg
alf  
alfredisco4 | vor 3874 Tagen, 17 Stunden, 36 Minuten
gunter gabriel
mmhhh....schön langsam sollt ich mal den alten gunter kontaktieren. der vergleich taucht schon zum wiederholten male auf ;-)
bzgl.: orgel: ja, mambo kurt hat gesagt dieser orgelsound ist voll ac/dc mäßig. wo er recht hat, hat er recht...
und mambo ist der könig der orgeln!
lg
kommando  
viennasound | vor 3874 Tagen, 19 Stunden, 54 Minuten
Die Dinge die wirklich zählen sind schräg
Hihi, spaßig. Erinnert mich an Gunter Gabriel. Die scheußliche Orgelquetschn ist brillantes Stilmittel. Mich zerfetzts vor Lachen.
ViennaCC  
blackoutsympathy | vor 3919 Tagen, 10 Stunden, 4 Minuten
Lecker..
"Du bist wie ein Rocksong" klingt fürchterlich symphatisch!! Erinnert an Virginia Jetzt! und Anajo..
Sehr schön!  
cleanexit1 | vor 3938 Tagen, 14 Stunden, 33 Minuten
song auf fm4
ich hab kürzlich mal von euch einen track auf fm4 gehört, der war supergeil? nur die frage ist: was war das? auf myspace und hier nicht zu finden...