lilla

Der Bandname dieser verträumt-melancholischen Popband aus Innsbruck ist Schwedisch für "klein".
Blinding
EP - Leaving Isolation / 2017

lilla über sich

lilla spielt verträumten, befreiend-melancholischen Pop. Schwebende Gitarren, Drums und elektronische Sounds bilden das Klangfundament, darüber legt sich eine markante Stimme, die sich darin doch wie selbstverständlich einbettet. Die Liedtexte berühren dazu durch die Klarheit und Direktheit in der diffuse Emotionen vermittelt werden. ‚lilla’ aus dem Schwedischen ‚klein’ ist dem ursprünglichen Anspruch in einem kleinen Projekt feine Popmusik zu produzieren längst entwachsen. Was im Sommer 2015 zunächst mit Stimme & Gitarre als musikalische Verbindung zweier Menschen begonnen hat ist daher bald erweitert worden um den Songs mittels Schlagzeug und Electronics die nötige Kraft zu geben. Seit September 2016 bestreitet das Innsbrucker Trio nun gemeinsam Konzerte, bei denen es vor allem durch eigenständigen Sound sowie Authentizität zu überzeugen weiß. Die erste lilla EP ‚leaving isolation’ erschien am 28. April 2017.

Facts:

aus Innsbruck | *2016
Markus Rappold - drums
Lisa Prantl - vocals
Jakob Schuierer - guitar

Kontakt:

lillamusik@outlook.com

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.