Locoon

Seit C64 Tagen macht dieser Wiener mit elektronischen Mitteln Musik.
Evil Confusion
Veröffentlichung 2018

Locoon über sich

Als Alexander Binder alias Locoon arbeite ich seit den Commodore 64er-Zeiten mit unterschiedlichen Musikprogrammen. 1996 begann ich regelmäßig Sounds zu produzieren, diese waren großteils im Trance und Technosegment beheimatet. 2002 habe ich dann mein Repourtuar erweitert und mich mehr in die Richtung der Symphonic-Sounds entwickelt. Großes Vorbild war und ist Mike Oldfield. Heute möchte ich Einflüsse der 90er Popkultur mit einfließen lassen und hole mir Inspirationen von, unteranderem Depeche Mode, Vangelis, Paul Van Dyke usw. Ich betrachte das Produzieren als Hobby und sehe es als ausgleich zu meiner Arbeit (Selbständiger Unternehmer). Seit der Geburt meines Sohnes im Oktober 2008, befinde ich mich in einer Schaffenspause, die aber garantiert nicht ewig dauern wird. 2018 Locoon is Back

Neueste Nachricht von Locoon:

locoon | 20.Mär.2018
Nach einem viertel Jahrhundert stehen wieder neue Hits an, einfach mal reinhören.....
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Wien | *1996

Kontakt:

Erreichbar unter locoon@chello.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.