Mike Huber

Akustische Songs von einem umtriebigen Soundparker aus Wien.
To see
die akustische gitarre steht im bad, dafür gibts krach, elektronisch

Mike Huber über sich

Zitat: "ein paar akustik sachen von mir, mike huber.

alles sehr ruhig."

Facts:

aus Wien | *2005
Mike Huber

Kontakt:

mikehuber@gmx.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
aufmschlauch | vor 3981 Tagen, 14 Stunden, 58 Minuten
brauch sound für neue versuche
http://www.youtube.com/watch?v=W0ddALSNb
YU

oder auf myspace...  
hubre | vor 3981 Tagen, 12 Stunden, 52 Minuten
...
schreib mir einbfach welche richtung  
furzenhuebler | vor 4001 Tagen, 18 Stunden, 54 Minuten
Ocean between
Der Song ist von den Grundakkorden her ganz interessant, allerdings ist die Stimmung zu sehr Lagerfeuerromantik - von der Atmosphäre her könnte der Song mehr Raum vertragen (es bleibt ja dann trotzdem ruhig). Schade allerdings, dass so wenig passiert - nach kurzer Zeit kommen Keyboard, Stimme und Percussion dazu, aber dann leider nichts mehr. Irgendwas Hochfrequentes (Streicherton?) täte da gut passen.

Im langen Fadeout hört man kurz mal ein "Plopp" - unweigerlich dachte ich da an die K-Fee-Werbung, aber glücklicherweise: nichts ;-)

2of5  
hubre | vor 4001 Tagen, 12 Stunden, 58 Minuten
...
das lied ist eigentlich zum einschlafen gedacht, das soll einfach so sein. drum auch ohne refrain und ohne höhepunkte. es gibt ja heutzutage schon so viel unglaublich viel schönstens strukturierte aufgebaute ausgebaute musik, das es schon wieder zuviel des guten ist. ist auch mono aufgenommen mit einem schäbigen mikro. hab nichts anderes.
das knacksen zum schluss, da ist mir die gitarre aus der hand gefallen bzw. abgerutscht.
in diesem sinne

tralala