Mimie Miezekatze

Eine Katze aus Deutschland schreibt Songs und ihre Besitzerin singt sie dann.
Mimie Miezekatze
Das Mimie Miezekatze Lied ist von der Katze und über die Katze. Miau.

Mimie Miezekatze über sich

Zitat: "Ich bin die Mimie Miezekatze. Ich habe viele Hobbies. Eins davon ist das Musizieren. Also habe ich habe einen Text geschrieben, mir eine Melodie ausgedacht und die Noten ausgedruckt. Die habe ich der Selina gegeben, damit sie für mich singen kann. Und fertig war das Lied. Miau, Eure Mimie."

Neueste Nachricht von Mimie Miezekatze:

mimie | 16.Jun.2006
Miau Fans, ich habe für euch ein neues Katzenlied komponiert. Die Selina hat´s ganz schön gesungen und ich gehe jetzt was fressen. Miau.

Facts:

aus Betinas Büro | *2006
ich mache die Musik und und singen tut´s die Selina

Kontakt:

mimie@mimie.de

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
furzenhuebler | vor 4001 Tagen, 12 Stunden, 39 Minuten
Mimie Miezekatze
Nach Schnappi jetzt Mimie? Versucht sich da jemand über den Soundpark an den volkstümlichen Markt anzupirschen?

Ich denke mal, das Stück läuft außer Konkurrenz hier. Programmiert am Computer, eine Gitarre drüber, dem 8-jährigen Mädchen ein Mikro unter die Nase gehalten, und los!

Ist okay für eine Singkreisgeschichte im Kindergarten (bis auf den Kritikpunkt, dass den Refrain die meisten Kinder ob seiner Schnelligkeit nicht der-singen können), aber auch nicht mehr.

Was ich ein bisschen vermisse: Etwas mehr Katze! Warum nicht ein nettes Schnurren, oder Miau einbauen? Machen ja nette Geräusche, diese Tiere.

So - Schluss mit Sterne-Bewertungen (für diejenigen, die meine Songkritiken bislang gelesen haben) - ist den Musikern ja sowie wurscht. Und Sterne gab's ganz früher ja eher für Nicht-in-die-Windel-machen ;-)