Mindspeak

Seit sechs Jahren spielen diese fünf jungen Menschen aus Wien bereits zusammen, die hier einen Song aus ihrem Debütalbum präsentieren.
Tragedy Of Perfection - In The Still Of The Night
Veröffentlichungsjahr 2014
Album "Pictures"

Mindspeak über sich

MINDSPEAK formierten sich im Jahr 2009 in Wien und wuchsen im Laufe der Zeit zu einer
fünfköpfigen Besetzung heran: Viktoria Simon (Gesang), Simon Nagy (Bass), Alex Clément
(Gitarre), Christoph Kasparovsky (Keyboard, E-Orgel), Gabriel Lahrmann (Schlagzeug). Das
Alter der Mitglieder rangiert zwischen 19 und 23 Jahren, die Summe der Musikgeschmäcker
der Einzelnen ergibt eine noch größere Spannweite. Durch die Verschmelzung unterschiedlichster Inspirationen und Spielarten, die jede und jeder der fünf Musiker in den kreativen Prozess einbringt, kristallisiert sich am Ende ein ganz eigener und unverkennbarer Klang heraus, der nicht an einzelnen Vorbildern festzumachen ist. Der MINDSPEAK-Sound.

„Pictures“ ist ihr Debütalbum, an dem die Band über zwei Jahre lang gearbeitet hat. Mit dem
Schlagzeug gingen sie ins Studio, die restlichen Instrumente sowie den Gesang nahmen die
Musiker in Eigenregie innerhalb von zwei Wochen in einem von der Außenwelt abgeschotteten Haus in Innsbruck auf. Nicht zuletzt durch das professionelle Mixing von Ulrich Treutwein und das Mastern von Manuel Schönegger lässt sich das Endprodukt nun nicht als nettes Studentenprojekt herzeigen, sondern als hochwertiges, in sich geschlossenes Album.

Auf „Pictures“ findet sich knapp eine Stunde intensiv gespielten Progressive Rocks, der sich aus
zahlreichen musikalischen Töpfen bedient, ohne dabei gezwungen experimentell zu klingen.
Mehrstimmiger Gesang wechselt sich mit spannenden Instrumentalpassagen ab, häufige Taktwechsel und Polyrhythmen prägen das Klangbild und lassen dennoch Platz für viel Melodiösität.
Die Geschichte, die sich textlich und konzeptuell durch das gesamte Album zieht, erzählt die subjektive Auseinandersetzung einer Frau mit sich selbst und ihrer gesellschaftlichen Umwelt.
Sowohl im Leben als auch im Tod fühlt sie sich mit Unzulänglichkeiten ihrer selbst konfrontiert
und strebt nach einem Ausweg. Durch Stimmungswechsel und immer wiederkehrende, oft
angepasste und abgeänderte Motive lebt die Musik auf „Pictures“ mit der Geschichte mit.

Facts:

aus Wien | *2009
Viktoria Simon
Alex Clément
Christoph Kasparovsky
Simon Nagy
Gabriel Lahrmann

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.