Nomade's gonna die

Diese zweiköpfige Band aus dem Südosten Niederösterreichs verbindet Sphärik und Noise mit Lyrics "wie aus einem Therapie-Tagebuch".
Godfather

Nomade's gonna die über sich

Zitat: "Kellerkinder bleiben blass.

Die Sonne fehlt ihnen für die graue Frischzellenkur und für ein Happy End ihrer Lieder. Sind diese scheinbar notwendig? Oder bringen Nachrichten von Draussen nur den Tod? - Hört sie irgendwer?

Die Leidenschaft für Sphärik und Noise verband X schon immer mit Lyrics, wie aus einem Therapie-Tagebuch. Gekonnt auf hörbare Längen gestutzt, gibt es exakt (kompakt; sonst überquellend) quadratische Soundwürfel mit errubtierenden Ewigkeiten, die X in seiner schattigen Fabrik presst.

Seit Ray gekonnt die Hand für X's Komposite schüttelt, erhellt sich der Raum der Fabrik durch einen metallischen Sonor.

Mit Zähneklappern und tischkratzenden Nägeln soll die Musik wahrgenommen werden. Nur dann ist das Produkt angekommen! Bleibt Zuhause."

Neueste Nachricht von Nomade's gonna die:

nomade | 21.Apr.2009
unbound the unwound

inhale insects

lyricitate this licorice taste

Facts:

aus South East Niederösterreich | *2005
X - guit vox electric hands
Ray - drums

Kontakt:

nomademusic@gmx.net

Nomade's gonna die empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.