Northern Lights

"Space Rock" von diesem Quartett aus Krems/Niederösterreich, das gerade auf er Suche nach einer weiblichen Stimme ist. Neuer Track online.
space invaders

Northern Lights über sich

Zitat: "Northern Lights spielen der Eigendefinition nach 'Space Rock', also Musik, die zum Träumen und 'Dahinschweben' verführen sollte. Nach dem Ausstieg unserer Sängerin im Juni 2002 geriet leider unsere musikalische Linie (die sich eigentlich das ganze Jahr 2002 eher durch Unproduktivität auszeichnete) etwas durcheinander, die (wenigen) neuen Songs gehen in eine ganz neue Richtung. Der Gewinn des Award4You der Kremser Bank im Oktober sollte uns nun wieder etwas Auftrieb geben; zudem wollen wir auch wieder eine/n SängerIn engagieren (bei Interesse bitte melden!). Bis wir dahin werden wir rein instrumental weitermachen, daher auch unser neuer Song 'Leer ins Nirgendwo'."

Neueste Nachricht von Northern Lights:

umott | 22.Okt.2003
Ein großes Dankeschön an alle, die bei unserem Konzert am Back2Summer (18.10.03) für eine wirklich tolle Stimmung gesorgt haben! Wir hoffen, wir sehen uns bald wieder (wo und wann steht noch nicht genau fest ...) !!!

Facts:

aus Krems | *2000
Martin (Gitarre)
Markus (Keyboard)
Tuncay (Bass)
Adam (Schlagzeug)

Kontakt:

northern.lights@gmx.at
www.8ung.at/northern.lights

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
iamevilhomer | vor 4952 Tagen, 23 Stunden, 42 Minuten
aktualisierung erwünscht
laaaaangweilig! leidln duads wos!  
ento | vor 5340 Tagen, 1 Stunde, 49 Minuten
ps: am ende is der minidisc "pieps" drauf.. absicht? ;))  
elchupacabra | vor 5336 Tagen, 18 Stunden, 26 Minuten
ja, das I-tüpfelchen sozusagen. ;)
greetings , elc.  
ento | vor 5340 Tagen, 1 Stunde, 53 Minuten
ich vergass zu erwähnen dass die komposition auch durchaus erfreulich ist, erstens eindlich wieder mal ein stückerl über 3 minuten (!!) und andererseits auch schön unterschiedliche parts, nie langweilig..  
ento | vor 5340 Tagen, 1 Stunde, 55 Minuten
also instrumental ists durchaus nicht uninteressnat.. space rock gibts zu wenig derzeit ; ) also bitte ja nie aufhören damit .. wenn gleich es gar nicht SOO spacig ist.. aber gut hörbare musik.. teils doch angenehm unmodern.. die synthis gefallen mir hier ambesten wenn sie schön analog maessig klingen.. die digtial pad artigen sounds sind weniger passend.. insgesamt aber recht erfrischende musik!