Rene Rimbaud

Ein Singer-Songwriter aus Wien mit großen Einflüssen wie Leonard Cohen, Pink Floyd oder Radiohead. Drei neue Songs!
The color of my day
aus dem neuen Album
the touch of the muse

Rene Rimbaud über sich

Unter dem Künstlernamen René Rimbaud bin ich seit 2006 in der Wiener Singer/Songwriterszene präsent.
Das erste Album heisst "Almost found myself"
Weitere Veröffentlichungen sind in Arbeit
Prägende Einflüsse waren Leonard Cohen, Doors, Pink Floyd, Radiohead, Jeff Buckley, J. Cash, etc.
geboren wurde ich 1974 in St. Pölten.
Anfangs schrieb ich ich Bücher, Gedichte und Theaterstücke und fing irgendwann an diese zu vertonen.
Dabei verlagerte sich der Schwerpunkt immer mehr auf Musik, produzierte mit der Zeit nicht nur meine eigene Musik sondern auch andere Künstler, die bisher leider noch nicht veröffentlicht sind.
Nachdem ich die letzten beiden Jahre mit diversen Bands zusammengearbeitet habe, konzentriere ich mich nun wieder auf meine Arbeit als Solokünstler.

Neueste Nachricht von Rene Rimbaud:

renerimbaud | 22.Aug.2012
The touch of the muse, ein Album andem ich die letzten zwei Jahre gearbeitet habe erscheint in wenigen Wochen.

Facts:

aus Wien | *2006

Kontakt:

rene.merighi@chello.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.