Rot in Rot

Diese fünfköpfige Formation aus Wien und Tirol kleidet ihre deutschsprachigen Songs in "countryeske", "chansonartige" oder auch rauere Gewänder. Zwei neue Stücke sind angekommen.
eine neue einsamkeit
Eine neue Einsamkeit: Ertönt in beschwingter Weise zum fortwährenden
Wechselspiel zwischen Heimkommen, Verlassenwerden und
Abkehr. Im Wandel der Zeit.

Rot in Rot über sich

Zitat: "'Rot in Rot', vorläufig in Wien angekommen, folgt einer manchmal zerbrechlich wirkenden, manchmal eruptiv anmutenden Songästhetik. Das musikalische Potpourri zeigt sich klar und verständlich, stilistisch streift 'Rot in Rot' countryeske, chansonartige Färbungen, nicht ohne immer mal wieder zu raueren, härteren Ausdrucksformen zurückzukehren.
Das Textgebäude darf lyrisch bezeichnet werden, in den deutschen Texten geht um das Überhöhte und Drastische, um den schicksalgebeulteten Menschen, der seinen Platz nicht finden kann. Von 'Ruinen von Damals' über 'Nichtigkeiten längs der Zeit', so Songtitel der Gruppe, bestreitet 'Rot in Rot' ihren Weg hin zur, wie es die Drehangel wehmütig verkündet, 'Neuen Einsamkeit'."

Facts:

aus Wien,Tirol | *2000
Daniel Weissenbach
Thomas Castaneda
Mathias Grissemann
Hannes Juen
Andreas Temper

Kontakt:

info@rotinrot.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
eulenmann | vor 3854 Tagen, 14 Stunden, 32 Minuten
...
wunderbar. tolle musik, schoene stimme, gut arrangiert, alles recht laessig. hab mir alle angehoert, alle toll. passiert mir selten hier.