Schwarzes Fragment

Ein Trio aus München kombiniert Electro, Darkwave und EBM mit deutschsprachigen Texten.
Sehnsucht (Herzparasit-Version feat. Ric-Q)
Der Titel Sehnsucht wurde vom Dark-Electro (Electro-Darkwave) Projekt Schwarzes Fragment geschrieben und gesungen. In der speziellen Herzparasit Version lieh der Sänger Ric-Q der gleichnamigen Band Herzparasit seine Stimme. Der Song handelt, wie die meisten Texte der Gothic-Band Schwarzes Fragment von Liebe, Sehnsucht, Schmerz und Vergänglichkeit.

Beide kommen aus München/Deutschland und geben in regelmäßigen Abständen deutschlandweit Konzerte.

Schwarzes Fragment über sich

Zitat: "Schwarzes Fragment versucht Fragmente einer sehr großen Bandbreite von Musikstilen - nämlich dem Electro, Darkwave und EBM usw. - zu vereinigen. Ferner sind "Fragmente" eine Gattung der Lyrik, die ebenfalls in den Texten des Projektes verarbeitet werden.

Im Weiteren vereinigt das Projekt "Schwarzes Fragment" klassische Orchesterinstrumente, düster-melancholischen Gesang mit melodisch, elektronischen Synthesizersounds und treibenden Bässen. Es wird Wert auf melodiöse und eingängige Lieder gelegt, die zum Tanzen anregen sollen oder einfach nur zum gespannten zuhören.

Wenn etwas klingt wie Sex zwischen Streichorchestern, Synthesizern, treibenden Bässen und Schlagzeugen vereinigt mit lyrisch anmutenden Texten, dann ist es Schwarzes Fragment.

1. Fragment

Die Geburt (vor dem Jahr 2003) Ein Verwandter vom Projektgründer Martin Förtsch wollte einst sein Keyboard wegwerfen, da zwei Tasten auf der Klaviatur defekt waren. Dieses für den Müll bestimmte Keyboard wurde jedoch vom Projektgründer zum Üben weiter genutzt. Zunächst entstanden nur Instrumentale Stücke.

2. Fragment

Das fehlende Fragment (Jahre 2003 - 2008) Schwarzes Fragment ist ein im Jahr 2003 gegründetes Musik Projekt. Die dabei zunächst unter diesem Namen entstandenen Instrumentale wurden auch bei z.B. MP3.de veröffentlicht. Diese waren noch weit entfernt vom heutigen Musikstil von Schwarzes Fragment.
Schwarzes Fragment - Seelenkiller (Video-Trailer with Ralle)

3. Fragment

Die Wiedergeburt (ab dem Jahr 2008) Nach längerer Schaffenspause wurde das Projekt im Mai 2008 reaktiviert. Dabei entstanden erstmals vollständige Lieder, die neben clubtauglichen Synthesizersounds und Rhythmen unkomplizierte Melodien mit nachdrücklichen Texten verbindet. Das Projekt vereint dabei lyrisch anmutende Texte und clubtaugliche Musik. Erstmals kristallisierte sich der Sound heraus, der aus dem Projekt das gemacht hat, was es heute ist - belebt, melodiös, tanzbar. Dabei fliessen Fragmente der verschiedenen Stile Electro, Darkwave, EBM, Synth Pop, Future Pop ect. in die Musik von Schwarzes Fragment mit ein.

Im November 2008 schaffte das Projekt mit dem Song "Seelenkiller" den Einstieg in das Finale des alljährlich stattfindenen Battle of the Bands 2008 der Sonic Seducer.

Im Dezember 2008 stieg "Seelenkiller" in die Top 10 der German Electronic Webcharts auf."

Neueste Nachricht von Schwarzes Fragment:

schwarzesfragment | 13.Aug.2009
Hallo!

Wir sind das Electro-Darkwave Projekt Schwarzes Fragment und laden Euch ein unsere Musikprojekt einmal genauer zu begutachten.

Unsere Musik ist klassicher Dark-Electro, der aus einer Symbiose von Synthesizersounds, Streichorchestern, Klavieren, einfachen Melodien und elektronischen tanzbaren Beats besteht.

Achtet auch auf unsere Live-Konzerte quer durch Deutschland!

Live am 15.08.09 in Regensburg / 05.09.2009 in Taufkirchen b. München / 19.09.2009 in Regensburg / 03.10.2009 in Dachau b. München / 13.11.2009 in Magdeburg

Facts:

aus München, Deutschland | *2008
Martin (Composing | Synthesizer | Programming | Lyrics | Vocals)
Peter (Guitar | Synthesizer)
Felix (Synthesizer | Management)

Kontakt:

martin@schwarzes-fragment.de

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.