Seriously Kidult

Zwei Musiker aus Wien verarbeiten ihr Leben nach dem 30. Geburtstag in nicht immer ernsten Rocksongs.
Let go
Is a slow acoustic love song, with a broken heart. Quiet and full of feeling.

Seriously Kidult über sich

Zitat: "Als ich gestern mein Stammlokal betrete und die Kids beim Wuzler mit einem lässigen "Ser´s" begrüße, trifft es mich plötzlich wie ein Schlag mitten ins Gesicht. Hallt mir doch tatsächlich ein formloses aber durchaus höfliches "Grüß Gott" entgegen! Was war passiert? Wirke ich so erwachsen? Oder noch schlimmer: Bin ich etwa so erwachsen? Ich meine ... Ich!?

Als wir Teenager waren, dachten wir, grundsätzlich niemals älter als 25, vielleicht 30, zu werden. Zu abschreckend war die Vorstellung, selber einmal einer dieser Anzug - tragenden, spießigen Langweiler zu werden. Da wir uns guter Gesundheit erfeuten und betörende Substanzen zumindest nicht in übermäßigem Umfang genossen, war diese Annahme allerdings freilich mehr als hypothetisch und daher eher ungerechtfertigt...

Letztes Jahr war dann plötzlich doch die magische Grenze überschritten und wir durften uns nicht mehr als "Twen" bezeichnen! Eine mehr als unentspannte Situation: "Müssen wir uns jetzt ganz schnell einen ordentlichen Anzug kaufen, ein Haus bauen und uns ein paar Erwachsenen-Hobbies suchen statt unsere Freizeit im Probraum zu verbringen?"

Von wegen!

We're Seriously kidult - wir haben mehr Spaß denn je an nicht immer ganz ernster Musik ... und das meinen wir verdammt ernst!

Während für viele das musikalische Schaffen in einer Band nicht mehr als eine puberträre Phase darstellt, haben wir es offenbar nie ganz geschafft, diese Enticklungsstufe zu überwinden. Und das ist gut so! Denn nur so können wir all jene, für die es noch ein Leben nach dem Alltag gibt, mit locker-flockigen Rockvibes und Texten mit einer gehörigen Portion Augenzwinkern erfreuen."

Facts:

aus Wien | *2007
Robert Hengl
Jan Köck

Kontakt:

roberthengl@hotmail.com, j.koeck@gmx.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.