SKINNY MACHINES

ine Indie-Rockband aus England findet mit vier Songs ihren Weg in den FM4 Soundpark.
STOP THAT GIRL
Neue Single, seit 31. Oktober 2011
auf iTunes

SKINNY MACHINES über sich

SKINNY MACHINES ist eine Indie-Rockband aus England. In nur gut einem Jahr haben sie das Album „Wrong Side Of The River“ geschrieben, aufgenommen, produziert und nebenbei noch ausgiebig in UK und Europa getourt. Sie erinnern an The Cure, die sich mit den "dirty guitars" von Biffy Clyro gekreuzt haben. Als Echo des Nachtlebens Süd-Londons produzieren SKINNY MACHINES eine schimmernde Mischung aus ergreifenden Texten, schweren Riffs und ins Ohr gehenden Melodien. Die Zukunft der Vorgruppe solcher Bands wie The Kooks, The Zutons, The Heavy und The Maccabees scheint in einer Aufwärtsspirale vorprogrammiert. Doch es ist der großartige Ruf als Live-Band, der Wellen schlägt durch die britische Musikszene und wer die Herren einmal am Werk gesehen hat, weiß warum!

In diesem Jahr wird knallhart getourt! Sommerfestivals in England, Irland und der Schweiz stehen vor der Tür und eine Club-Tour für Oktober und November ist bereits in Planung (Woche 43 in Österreich). Grund dafür ist das Release der neuen EP im Herbst, die momentan in London zusammen mit Produzent Simon Changer kreiert wird. Wer nicht so lange warten will, kann seit Anfang Mai das Album „Wrong Side Of The River“ auf iTunes downloaden.

Neueste Nachricht von SKINNY MACHINES:

mime | 5.Nov.2011
Die neue Single "STOP THAT GIRL" von SKINNY MACHINES kann seit 31. Oktober über iTunes runter geladen werden! Eine Live-Version gibt es auf der brandneuen Live-DVD "Live In London". Einen Konzertmitschnitt findest du auf Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=EFLPAT0Q3
SU
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus London | *2010
Jim Stapley (vocals)
Rikki Glover (guitar)
Mike Woodhouse (bass)
Dan Roth (drums)

Kontakt:

Austria: andrea@skinnymachines-streeteam.com
UK: rikki@skinnymachines.com

SKINNY MACHINES empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.