Sleepwalker's station

Die Musik von Sleepwalker's station spiegelt die Philosophie Nick Drakes wider und wächst aus den Wurzeln Dylans mit den Träumen des Mr. Jones der counting crows
Don Quijote de la Mancha
Singer-Songwriter Indie Folk Ballade, 2011, Windmills

Sleepwalker's station über sich

Die Musik von Sleepwalker's station spiegelt die Philosophie Nick Drakes wider und wächst aus den Wurzeln Dylans mit den Träumen des Mr. Jones der counting crows. Feinste Indie Folk Eigenkompositionen.


Bandgeschichte:
Die Band setzt sich in immer wieder neuen und verschiedenartigen Konstellationen um den SingerSongwriter Daniel del Valle zusammen und so besteht diese mehr als Konzept als Band im traditionellen Sinne zu verstehende Symbiose von12 Elementen aus 5 verschiedenen Ländern, die je nach Ort und Art des Auftritts in unterschiedlicher Besetzung auftreten.
Hierbei ist es die Musik selbst, die den roten Faden durch den bunten Klangteppich zieht, welcher sich teils aus melancholisch, herbstlichen Folksongs bis hin zu indisch oder gar irisch angehauchten Melodien zusammensetzt.
Sleepwalker die Station erblickte 1998 das Licht der Welt, die Grunge-Ära glühte am Horizont noch leicht nach, während die band sich zunehmend akustische Formen entdeckte und annahm. Langsam absorbierten und integrierten Sleepwalker’s station alle Arten von verschiedenen Einflüsse in ihre Musik hauptsächlich aus Folk und Singer-Songwriter Indie-Musik, aber auch pikante oder süße Nuancen von Farben aus Jazz , Trip Hop, Soul und Klassik ohne dabei ihre tief verankerte Indie-Seele zu verkaufen.
Und während die Musik einerseits als sehr Gitarren- und Klavier-orientiert beschrieben werden kann, hat das Cello immer eine wichtige Rolle bei der Charakterisierung des Sounds der Band gespielt. Durch das Hinzukommen der Perkussionen, erlebte das Klangspektrum durch diese zusätzliche Rhythmisierung noch einmal eine sehr wichtige Komponente im Rahmen differenzierten Songwritings.

Live-Erfahrung:
Aufgetreten ist die Band in ihrer 14 jährigen Bandgeschichte in unterschiedlichen Besetzungen bereits in über 16 Ländern auf 4 Kontinenten -vom Nirvana in Darwin im Nordwesten Australiens zum Bâteau Ivre in der Normandie, vom Musician in den Midlands zum Raw sugar café in Ottawa.
Auch an verschiedenen Rock und Folk Festivals wie dem Mashsub in Den Haag, dem Ferrara Buskerfestival in Norditalien hat die Band teilgenommen.

Alben:
Die Band hat seit ihrer Gründung vier Studioalben aufgenommen und arbeitet zur Zeit an einem neuen Album.
Autumn leaves, autumn colours (2001)
About the tides (2006)
Not from here (2008)
Windmills (2010)

Das neue Album mit dem Titel Reptile skin wurde an Ostern 2011 teils im SoiArt Studio in Barcelona, teils im Studio von Sigur Rós in Island aufgenommen und wird in den Greenhouse studios in Reykjavik abgemischt. Die Veröffentlichung ist für den Herbst 2012 vorgesehen.

Neueste Nachricht von Sleepwalker's station:

sleepwalker | 1.Jul.2012
Servus! Also Wir sind wieder da und werden ganz, ganz, ganz groß! ...mit der Philosophy Nick Drakes, Dylanschen Wurzeln träumen wir wie Mr. Jones von den counting crows...
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Berlin | *1998
Daniel Bassetti
Andrea Para
Francesco Cellini
Saara Norris
Derek Ullenboom
Giulia Babini

Kontakt:

sleepwalkerstation@dreamsandfeathersrecords.com
sleepwalkerstation@yahoo.com
0049 17677211847 (Daniel)

Sleepwalker's station empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.