The Arcade

Dance-Trance Sounds und Electronic Beats treffen aufeinander. "Like the Compass" ist sozusagen eine Singleauskopplung des neuen Albums von "The Arcade"
Like the compass
Dance-Trance Sounds und Electronic Beats treffen aufeinander. "Like the Compass" ist sozusagen eine Singleauskopplung des neuen Albums von "The Arcade"

The Arcade über sich

"The Arcade" ist das über 5 Jahre anhaltende Projekt von Benedikt Kremsner, 1989 im Nordburgenland geboren und aufgewachsen und nun in Wien lebend und studierend.
Als er sieben Jahre alt war, erlernte er Trompete zu spielen und weiters bei einem Musikverein tätig zu sein. Der musikalische Weg führte ihn hin zu einer Musikhauptschule und weiters in eine HTL. Dort sehr unglücklich über die fehlenden künstlerischen Aktivitäten setzte sich Benedikt ein Ziel. Abseits von Stress und Arbeit, seine eigenen selbstkomponierten Musikstücke, die schon sehr lange in seinem Kopf schwirrten selbst einzuspielen, aufzunehmen und aufzuführen.

Kurze Zeit, zwischen 2003 und 2005 trat er einer burgenländischen Band bei, die mit seinen Kompositionen bei der Vorrunde des Bandwettbewerbes den 1. Platz erreichte.
3 Jahre darauf trennten sich schon wieder die Wege der Bandmitglieder, da es Benedikt besser gefiehl, alleine Musik zu machen.
Mit Erfolg: Mit der Formation "Moods Montony" erreichte er 2010 den Platz für Beste Musik beim Kulturwettbewerb Burgenland.

Seit über 5 Jahren gibt es nun die Formation "Moods Montony" die ausser ihm selbst, niemanden zählt. Mit seinem Projekt "The Arcade" versucht er, so viele Arten der Musik zu verstehen, weiters zu verbinden und aufzunehmen. Ob Pop, Rock, Indie oder Electronic. Einflüssen wie Nirvana, Arcade Fire, Coldplay, Radiohead oder Muse sowie IamX, John Williams oder Michael Nyman verdankt er die Eigenart seiner Musik.
Sein Ziel: Musik den Menschen in der Zeit zu schenken, in der sie danach sehnen.

Facts:

aus Burgenland, Oggau | *2005
Kremsner Benedikt: Vocals / Instruments

Kontakt:

E-Mail: benedikt.kremsner@gmx.at
Wien

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.