The Artistry

Diese drei Vorarlberger haben schon mit ihrem ersten Album viel Aufsehen erregt, jetzt stellen sie das Nachfolgewerk vor.
Good Dan

The Artistry über sich

Zitat: "The Artistry sind in der österreichischen Musikszene keine Unbekannten. Seit die Vorarlberger Band um Sänger Ian Christ anno 2007 wie aus dem Nichts auf der Bühne erschienen ist und den MyCokeMusic-Wettbewerb gewonnen hat, gehört sie zu den „Hoffnungsträgern“ der hiesigen Indie-Szene. Ihrem von Lelo Brossman (Wohnzimmer Records) produzierten Debütalbum „The Artisty“ bescheinigte die Presse vom „Standard“ bis zum „TBA-Magazin“ berauschende Pop-Melodien, ihre Single „Ian’s 115th Dream“ wurde auf FM4 monatelang auf- und abgespielt. Nach Auftritten in ganz Österreich zog sich die Band letztes Jahr in das Studio von Herwig Zamernik (Naked Lunch) zurück, um an neuen Songs zu arbeiten. Das Ergebnis liegt jetzt endlich vor: „Blessings from The Artistry“, das zweite Album von The Artistry, stellt das Debüt-Album klar in den Schatten, klingt einheitlicher und eigenständiger als der Erstling und gleichzeitig mindestens so melodienselig. In der Vermarktung geht die Band dabei neue Wege: Die 14 Indie-Pop-Perlen erscheinen nicht auf CD, sondern rein digital zum Downloaden (in allen möglichen Formaten: mp3, flac, ogg, aac, …): fünf der Songs gratis, der ganze Rest um 4 Euro, inklusive digitalem Booklet. Der Song „Melancholy Grin“ steht schon jetzt auf www.the-artistry.net kostenlos zur Verfügung."

Facts:

aus Lauterach (Vlbg.) | *2005
Ian Christ
Michael Surala
Florian Gstrein

Kontakt:

office@the-artistry.net

The Artistry empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.