Tikitaka

Jan Harder und Björn Schade versuchen zwischen experimentellen Alltagssamples und melancholischen Indiepop-Vocals ihre Synthese zu kreieren.
there is silence

Tikitaka über sich

Tikitaka. komischer Name. 2 Typen. komische Musik. Ah klingt ja ein wenig nach „Notwist“ und Konsorten. Richtig und falsch. Nein eigentlich eher falsch. Wobei, wer kommt heutzutage überhaupt noch an solchen Vergleichen vorbei, wenn man elektronisches Ambiente mit Gitarren und einem Schuss melancholischem Popgesang mischt. Neue Wege bestreiten, das Unmögliche möglich machen, andere Ebenen betreten, abdrehen, aufdrehen, umdrehen, wollen die 2 Süddeutschen ja gar nicht. Daher reagieren sie manchmal schrecklich unaufgeregt auf Lob oder Kritik. Die Songs entstehen eben aus keinem großen Plan oder Konzept sondern aus einer Idee. Das hört man ihnen an, das macht sie simpel und angreifbar aber auch irgendwie schön und fühlbar. Die Stimmungen der Songs sind das entscheidende und man spürt, dass dies nur die Spitze des Gebirges sein muss, das sich Jan Harder und Björn Schade da ausmalten. Aus dieser Idee entstand wohl auch die Zusammenarbeit. Einfach mal. Mal Einfach etwas Einfaches machen. Damit man es in ein Fach legen kann, um es bei Bedarf dort wieder rauszuholen und mitzutickern und rumzutackern. Dabei den Pop im Ganzen nicht allzu Ernst zu nehmen. In ihren collagenhaften Songs versuchen sie alles zu offenbaren. Tikitaka, das ist Musik die intuitiv entsteht, aus dem Gefühl heraus, elektronisch und zugleich organisch, dabei immer mit feinem Gespür für die eingängige Hookline. Manchmal trifft eben eine Melodie mehr das Gefühl als ein 4/7 Takt und die Perfektion wird auf wunderbare Weise nebensächlich....

Neueste Nachricht von Tikitaka:

walls4tikitaka | 22.Jän.2012
preparing for a new release in 2012.
by the way here´s a new sad song.
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Deutschland | *2001
Jan Harder
Björn Schade

Kontakt:

info@tikitaka.de
myspace.com/dolorism
tikitaka.de

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
one1ton | vor 3134 Tagen, 18 Stunden, 21 Minuten
sehr
eigenständig und gut gemachter intelligenter pop, gibts auch nicht oft...  
agentc | vor 3246 Tagen, 18 Stunden, 17 Minuten
klingt nicht wie notwist...
...sondern besser!  
transhuman | vor 3352 Tagen, 15 Stunden, 38 Minuten
Eure musik ist wirklich sehr angenehm zu hören...weiter so!!!  
shenpensenge | vor 3369 Tagen, 19 Stunden, 42 Minuten
"the sinner"
sehr lässiger song!  
viennasound | vor 3782 Tagen, 3 Stunden, 27 Minuten
In der Ruhe liegt die Kraft
Ambient 2 the max. Hätte mir noch die Texte zum Nachlesen gewünscht. Für Kaufwillige: für die CD muß man 9Euro auf der HP löhnen, auf Myspace aber nur 8. Aber was haben die mit Dolorismus auf dem Hut? Ich leide keineswegs (auch nicht in mystifizierter Art und Weise) beim Hören. Die Musik entsteht offensichtlich aus einem Gefühl heraus. soweit ich den texten gelauscht habe scheint der Kreativprozess nicht mit Schmerz und Leiden verbunden zu sein.
Übrigens: Wer singt auf wind turns?
ViennaCC  
shenpensenge | vor 3827 Tagen, 19 Stunden, 30 Minuten
not this song
klingt nach modenen und eigenständigem pop, sehr lässig!
;)
bei mir leider etwas "blechern" denoch sehr gut!

liebe grüsse  
salzmann | vor 3959 Tagen, 1 Stunde, 44 Minuten
kann mich nur anschließen,
gefällt sehr gut!
eine wunderschöne mischung....
hört sich an als hätte coldplay ein
techtelmechtel mit akufen...  
mastermind68 | vor 3962 Tagen, 1 Stunde, 55 Minuten
cooles zeug! respekt.  
toznhacker | vor 3963 Tagen, 19 Minuten
Außergewöhnlich gelungen!
Hut ab! Die Synthese ist aufgegangen. Sensibeler Gesang , super Samples. Tolle Mischung die neu klingt. Auch auf meiner nicht gerade ganz billigen Stereoanlage ein Genuß!