trouble in a white room

Vier Schweizer Alternative Rocker lassen in ihren Liedern den "Fluss des Lebens" sprudeln.
Fear

trouble in a white room über sich

«trouble in a white room» wird Anfang 2006 von vier Musikern gegründet – alle mit langjähriger Erfahrung und Einflüssen aus verschiedenen Bands. Die Schweizer Alternative-Rocker brechen auf ins Wirrwarr des Cerebrums, in die Fülle der Gedanken und Gefühle. Die Reise führt sie ins Dickicht der Erinnerungen, an die verstecktesten Orte der Empfindungen und Erkenntnisse. Diese Erlebnisse bilden eine brodelnde Inspirationsquelle, aus der die Band Ihre Gestaltungskraft schöpft und ausdrucksstarke, fantasievolle Songs entstehen lässt. Schäumend vor Energie, vielfältig und einzigartig, wie der Fluss des Lebens sprudeln die Lieder. Mal rinnen sie melancholisch, brausen dann ungestüm auf und schwellen weiter an, bis die Musik wild tost und unaufhaltsam strömt, mit berauschender Intensität! Die Zuhörer möchten mitgerissen werden, untergehen in den Strudeln der Rhythmen, gefesselt von den flutenden Harmonien und sich auflösend in den Wellen der expressiven Melodien.

Neueste Nachricht von trouble in a white room:

tiawr | 11.Jän.2011
würden gern mal wieder in Österreich spielen....

Facts:

aus Schweiz | *4
Giamp Castaldi
Ralph Glaus
Andi Kroneder
Andi Rohr

Kontakt:

andy@trouble-in-a-white-room.ch

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.