TUPOLEV(wien)

Diese vier Musiker aus Mödling bei Wien wollen instrumentale Songs ausserhalb der klassischen Strukturen und Harmonien schaffen.
Garlic
anfänglich sehr minimalistisch, dann immer mehr aufbauend, mit slidegitarre,klavier,bass,synthie,..

TUPOLEV(wien) über sich

Zitat: "Tupolev sind eine junge Band aus Mödling in Österreich. Formale Grundlage deren Schaffens ist sehr langsame Folk- und Indierock-Musik, verschoben durch Jazz und klassische Moderne.

Im Jahre 2002 gründet sich die Band mit dem Kauf der Instrumente. Zu diesem Zeitpunkt orientiert sich die Musik stark an Vorbildern des 'Slow-Rock': Codeine, Savoy Grand, Low. Die Lieder sind trotz erster Sollbruchstellen klassisch modular arrangiert, intern sprechen Tupolev von ihren 'Pop-Songs'.
Nach der Anfangsphase und ersten Auftritten wird der hermetische Folk der Band zunehmend experimenteller, ohne dabei an Schönheit einzubüßen. Immer wieder lichten sich die komplexen Harmonie-Cluster und geben ergreifenden Melodien Raum, die, kaum verhallt, den ganzen Song tragen. Tupolev vermeiden dabei zunehmend motivische Wiederholungen. Das Einteilen der Stücke in Refrain oder Strophe ist nicht mehr möglich/notwendig und auch harmonisch sowie zeitlich lässt sich die Band immer weniger festlegen; die Musik wächst rhizomartig in alle Richtungen. Als Einflüsse gelten Rachel’s, John Cage, Fennesz, A Silver Mt. Zion. Konstant bleibt die komplex verschachtelte Langsamkeit, die Jazz-artige Melodiösität der Stücke.

Als Ergebnis der zweijährigen Entwicklung entsteht die 'Tupolev EP', sowie Auftritte in den Wiener Lokalen Rhiz und Fluc.

Jetzt:
Seit dem Weggang des Gründungsmitglieds David Schweighart, mit unserem neuen Schlagzeuger Paul Movahedi, wird ab jetzt völlig auf Gesang verzichtet und eine feste Instrumentierung festgelegt: Klavier, Bass/Cello, Elektronik und Schlagzeug. Die Stilrichtung, wie durch Nummern '8,917' und 'Less Tears, More Sadness' auf der 'Tupolev EP' angedeutet, soll weiterverfolgt werden - noch mehr in Richtung Komposition mit dem völligen Verzicht auf klassische Songstrukturen und Harmonien, doch ohne Verlust des Bandgefüges und des immer gegenwärtigen Dilettantismus.

Neben Tupolev als 'Hauptband' widmen sich die Musiker diversen anderen Projekten. Die offene Struktur der Band bringt zudem stetig neue Impulse, so dass es auch in Zukunft keinen Stillstand geben wird.

neue cd:

Tupolev EP (Tup003/12rec, CDR)
01 8.917
02 Garlic
03 Good ole Mistake
04 As for Misery
05 Rnd
06 Less Tears, more Sadness
07 .

Aufgenommen in alter Besetzung (Peter, Alex, David, Lukas).
Ist auf dem deutschen netlabel 12rec, kürzlich herrausgekommen.
Diese cd kann man entweder um 4euro bei www.12rec.net bestellen oder sich bei gleicher Adresse die cd gratis im mp3 Format runterladen.

www.tupolev.at.tt

www.12rec.net "

Neueste Nachricht von TUPOLEV(wien):

silvermountzion | 27.Mai.2005
Tupolev EP erhältlich bei:
www.12rec.net
www.retinascan.de
www.tupolev.at.tt

sowie bei RAVE-UP und bald auch SUBSTANCE
----------------------------------------
--------
oder als GRATIS-DOWNLOAD bei
www.12rec.net
----------------------------------------
--------
Tupolev LIVE:

13.Juni:
Tupolev & Tilia(Carrera Sideprojekt)
im RHIZ(www.rhiz.org). ab 21.00
FREIER EINTRITT!!!!

18.Juni:
Tupolev&Nifty's(2/3Brpobr)
im MICA-Center(Hof)-->"Lange Nacht der Musik"(http://langenacht.orf.at/)
püntlich ab 20.00-22.00
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Mödling bei Wien | *2003
Peter Holy - Piano
Alex Vatagin - Bass. Cello
Lukas Scholler - Electronics
Paul Movahedi - Drums

Kontakt:

flexiblealex@gmx.at

TUPOLEV(wien) empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.