Umlaut

Ein ehemaliger Bandmusiker auf elektronischen Solopfaden, bei dem Geschwindigkeit und Stil oft varieren.
Melan
Wollte mit dem Lied meiner melancholischen Stimmung Ausdruck verleihen. Die Akkorde kommen mir vor wie aus französischen Liebesfilmen (die traurigen Stellen), die Samples sind aber klassisch gehalten. Melancholischer Tune mit Strings und Klavier begleitet von geraden Beats ohne viel Schnörksel und eigentlich recht monoton (gewollt?).
Viel Spaß!

Umlaut über sich

Zitat: "Ich bin geboren am 26.05.79 in Wien und aufgewachsen in NÖ, wo ich auch in 3 Bands gespielt habe als Bassist. Den Rythmus hab ich mir erhalten und lege seit 2001 Drum and Bass auf.

Seit 2003 versuche ich mich mit Computer und Keyboard ein paar nette sounds zu erzeugen. Dabei halte ich mich aber nicht an Breakbeats bei meinen eher beatlastigen 'Kompositionen'. Auch bei Geschwindigkeit und Stil variiere ich sehr oft."

Facts:

aus NÖ/Wien | *2003
Mathias Legerer

Kontakt:

drUmlaut@gmx.net

Umlaut empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
emmkali | vor 4564 Tagen, 9 Stunden, 7 Minuten
beatle
volle volle flashigg.....
geile melancholie - kraftvolle melodien

geil wa wenn da no so a brachiala 4/4la
mit gscheid dirty drums eisetzen dat ...
dann was sogar kopfnicker tauglich..
(RJD2 like)
So is a geil aba mehr fia a schwammallgulasch....." ! "
auf jeden voi : geil!  
umlaut | vor 4558 Tagen, 13 Stunden, 46 Minuten
Tja, das wird dann der erste Remix werden...

Wenn ich mal wieder dazu komme, möchte ich die nummer eh überarbeiten. Vom melancholischen feeling her, möchte ich sie nicht viel ändern, aber kompakter und abwechslungsreicher sollt sie schon werden.

Danke für das Lob!  
ozabiner | vor 4578 Tagen, 7 Stunden, 56 Minuten
melo
sehr interessante art von musik...gefällt!!...aber es fehlt mir eindeutig eine solomelodiestimme über dem ganzen... auch die pegelunterschiede zb. nach der einleitung zum hauptteil hin, würde ich ein bisserl feiner zusammenmischen....und das ganze etwa eine minute kürzen....bin schon auf mehr von dir gespannt!
lg paul von SPHEROID  
umlaut | vor 4577 Tagen, 17 Stunden, 47 Minuten
freut mich, dass ich feedback bekomme!!
gemastert ist der Tune ja nicht wirklich, deswegen auch die Pegelunterschiede.
Hm. Von der Länge her kann man sicher etwas machen - ich denke aber eher, dass eine Variation besser wäre. Ich finde, Lieder sollten ja grundsätzlich mindestens 8 Minuten sein :)  
umlaut | vor 4577 Tagen, 17 Stunden, 44 Minuten
Ah und zur Solomelodiestimme:
Ja klar, eine wunderschöne Frauenstimme fehlt da natürlich!!!
Am besten Lou Rhodes...