WÆLDER

WÆLDER lassen die Bäume wachsen in der Stadt, große schwere, dass die Sonne nur ein Schatten ist. Das alles wird grün und dann schwarz, leuchtend von innen heraus.
381
Album: FIRN
Release: 11/28/2013

WÆLDER über sich

Du läufst nachts durch die Straße mit einem Glas in der Hand, trinkst, obwohl du gar keinen Durst hast, das Glas schon längst leer ist. Es ist kalt und es liegt Schnee.
Unter der dünnen weißen Schicht durchbrechen Wurzeln den alten Asphalt.
Knorrige Stämme sprießen aus dem Boden und junge Triebe sind am Morgen zu sehen, ganz nass vom Tau.
WÆLDER lassen die Bäume wachsen in der Stadt, große schwere, dass die Sonne nur ein Schatten ist. Das alles wird grün und dann schwarz, leuchtend von innen heraus.
Wælder machen Musik dazu, zur Rückkehr der Natur. Sie rufen die Tiere und legen Mondsteine ins Gestrüpp.
Bis du dich niederlegst, das Glas ins Moos fällt und du deinen Schlüssel verlierst. Bis sie dir eine Geschichte ins Ohr hauchen.
Wælder ist ein elektronisches Projekt aus Wien von Jan Preißler und Moritz Nahold.
Live produzierte musikalische Experimente irgendwo zwischen Noise, Ambient und Pop, unabhängig vom festen Raum. Clever vereinen die Beiden analoge und digitale Klänge mit raren Gesangselementen zu einem Spannungsfeld, in dem höchste Konzentration und tiefer Entspannung koexistieren.

Facts:

aus Vienna | *2013
Jan Preißler
Moritz Nahold

Kontakt:

waeldermusic@gmail.com

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.