Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "Exit Poll 2010 - Teil Eins"

Musik, Film, Heiteres

30. 12. 2010 - 15:13

Exit Poll 2010 - Teil Eins

Act, Song, Blog, Buch, Magazin und Film des Jahres 2010.

Act des Jahres

1. Kanye West
2. Arcade Fire
3. The Drums
4. Caribou
5. Francis International Airport
6. The National
7. M.I.A.
8. The XX
9. Kings of Leon
10. Beach House
11. Mumford and Sons
12. LCD Soundsystem
13. Ja Panik
14. Interpol
15. Marina and the Diamonds

kanye west

kanye west

Bubbling under: Interpol, Muse, Crytsal Castles, Lady Gaga, Midnight Juggernauts, Two Door Cinema Club, Vampire Weekend.

2010 war das Jahr von Kanye West. Sein überwältigendes Album "My Beautiful Dark and Twisted Fantasy" ist zwar erst im November offiziell erschienen, dafür haben Kanye Wests permanente Blogeinträge/Tweets/MP3s dafür gesorgt, dass er eigentlich permanent anwesend war. Und wir feiern eine Exit Poll Premiere: Zum ersten mal ist ein Hip Hop Act von euch auf den Siegerpodest gewählt worden. Arcade Fire sind mit ihrem fast schon klassizistischem dritten Album endgültig in die Liga der Immerguten aufgestiegen. Von Hype ist das kanadische Familienunternehmen schon so weit weg wie Bruce Springsteen. Engere Hosen und smartere Haarschnitte dann auf Platz drei bei den Drums, die damit sowas wie eure Newcomer des Jahres geworden sind. Gratulation an Francis International Airport, die die HörerInnen-Seele erwärmen konnte wie sonst fast nichts heimisches in diesem Jahr.

Song des Jahres

1. Caribou : Odessa
2. Skero: Kabinenparty
3. Duck Sauce: Barbra Streisand
4. Aloe Blacc: I Need A Dollar
5. Cee Lo Green - Fuck you
6. Arcade Fire - We Used To Wait
7. The National - Bloodbuzz Ohio
8. Robyn - Dancing On My Own
9. Francis international Airport - Amnesiacs
10. James Blake - Limit To Your Love
11. Mumford & Sons - Little Lion Man
12. Ken Hayakawa - Wien bei Nacht
13. Caribou: Sun
14. Lady Gaga: Alejandro
15. Kanye West: Monster

Dan Snaith /Caribou vor türkiser Wand

city slang

Shock and Horror! Experimental Disco schlägt Hüttengaudi. Caribou, das Projekt von Dan Snaith, hat die Kabinenparty knapp, aber doch geschlagen. Dass es sogar noch ein Song von Caribou in die Top 15 eurer Wertung geschafft hat, zeigt deutlich, dass sich auch die Anschaffung des Albums "Swim" lohnt. Wie oft man sich "Barbara Steisand", den Novelty Hit von Old Raver Armand van Helden und New Raver A-Trak noch anhören kann/muss, dass werden spätestens die Silvesterparties 2010/11 zeigen. Auch der großteil der Jahressongs ist durchaus partykompatibel, wenn auch mit leichter Melancholie-Schlagseite (Robyn! James Blake!).

Blog des Jahres

Auch wenn das Zeitungslesen selbst langsam aber sicher zur Randgruppenerscheinung wird, die Meta-Ebene funktioniert besser denn je. Kobuk führt vor, wie ein guter Medien-Watchblog funktionieren muss: kontinuierlich und vor allem herrlich unterhaltsam. Die medial üblichen Verdächtigen (Misik, Unterberger) haben es nicht in die Top 10 geschafft. Dafür aber Wikileaks, das ja eigentlich gar kein Blog ist, knapp hinter dem interdisziplinären Polit-Blog zurpolitik.com und Österreichs gepflegtestem Atheisten, Niko Alm.

1. kobuk
2. denkfabrikat.net
3. campari0safari.wordpress.com
4. etforce.blogspot.com
5. auchsuperwichtig.wordpress.com
6. blumenau (wm journal und sonstiges journal)
7. zurpolitik.com
8. stadtbekannt.at
9. blog.alm.at
10. wikileaks

Buch des Jahres

1. Dirk Stermann: 6 Österreicher unter den ersten 5
2. Helene Hegemann: Axolottl Roadkill
3. Austrofred: Du kannst dir deine Zauberfläte in den Arsch schieben
4. Jonathan Franzen: Freiheit
5. Thilo Sarrazin: Deutschland schafft sich ab (die Hälfte der Nennungen mit dem Zusatz "leider")
6. Haruki Murakami - IQ84
7. Jonathan Safran Foer: Tiere Essen
8. Arno Geiger - Alles über Sally
9. Patti Smith - Just Kids
10. Paul Auster – Unsichtbar

Gratulation Dirk! Deine Piefkesaga ist das beliebteste Buch der FM4 Hörer und Hörerinnen geworden, und wenn man an die Bestsellerlisten denkt, auch von deren Eltern und Großeltern. La Hegemann auf Platz 2 kann man vielleicht als "scheiß aufs feuilleton und die moralinsauren copypaste-debatten" lesen, oder auch als "bessere berghain-exzess literatur hat es heuer nicht gegeben". Ob der olle Sarrazin ein Buch des Jahres, oder nur "die Debatte des Jahres" geliefert hat, darüber kann diese Liste keine Auskunft geben. er hat es aber "leider" in die Top 5 geschafft.

Magazin des Jahres

1. Datum
2. Neon
3. Falter
4. Gap
5. Profil
6. Spex
7. Ray
8. Ballesterer
9. Biber
10. Vice

Der König ist tot, es lebe der neue König! Neon, die Postille für alle, die nicht erwachsen werden oder können ist nach Jahren an der Spitze eurer Gunst hinter das heimische Datum gerutscht, das hierzulande einen fast schon einsamen Kampf um sogenannten Qualitäts-Journalismus bestreitet. Was FM4 HörerInnen sonst gerne so lesen, entnehmen sie gerne den Gratis-Zeitungsständern (Gap/Vice) oder geben ihr Geld für spezielle Neigungen aus (Ray/Ballesterer).

Film des Jahres

1. Inception
2. The Fantastic Mr. Fox
3. Die unabsichtliche Entführung der Elfriede Ott
4. Machete
5. Scott Pilgrim vs The World
6. Somewhere
7. Enter The Void
8. Social Network
9. A Single Man
10. Shutter Island

Inception

Warner Bros

Ein High-Concept Thriller mit Leonardo Dicaprio auf Platz 1, ein High-Concept Thriller mit Leonardo Dicaprio auf Platz 10. Das ist doch mal ein schöner Bogen. Zwischen die üblichen Verdächtigen wie Sofia Coppola oder Wes Anderson hat sich überraschend weit vorne die österreichische "Klamotte" "Die unabsichtliche Entführung der Elfriede Ott" platziert, eine Wiedergeburt der österreichischen Filmkomödie abseits des Kabarettfilms. Dass es mit Gaspard Noels Drogen/Tod/Sex/Tokyo-Fantasie "Enter The Void" und dem Ryan Gosling/Michelle Williams Beziehungsdrama "Blue Valentine" zwei Filme in eure Wertung geschafft haben, deren regulärer Kinostart in Österreich wenn überhaupt, dann erst 2011 stattfinden wird, zeigt, dass das Netz, Festivals und Auslandsreisen für hiesige Filmfreunde mittlerweile unabdingbar ist, um auf dem laufenden zu bleiben.

Teil 2: Club/Location, heimliches Lieblingslied, TV-Serie, Magazin

Durch ein technisches Maleur sind die Resultate dreier Kategorien im digitalen Orkus verschwunden: Game des Jahres, Enttäuschung des Jahres und Konzert des Jahres. Nominiert eure Favoriten im Forum! Und Susi Ondrusova hingegen hat ihre Konzerte des Jahres hier zusammengefasst.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • peterw | vor 1206 Tagen, 21 Stunden,

    THE Gape

    ist nicht blöd gemeint, nur ein wenig provokant: ist noch immer nicht durchgedrungen, dass es "The Gap" heißt und nicht "Gap"?

    Auf dieses Posting antworten
    • peterw | vor 1206 Tagen, 20 Stunden, 59 Minuten

      jaja und auch nicht "The Gape" :p oh the irony...

  • diqits | vor 1207 Tagen, 15 Stunden, 1 Minute

    Lieber die liebeswürdigen Britten als die arroganten Pop-Brainwasher

    Auf dieses Posting antworten
  • prom000 | vor 1207 Tagen, 21 Stunden, 57 Minuten

    Die kommentare

    zeigen es gibt den duuchschnitts fm4(bzw. eine gruppe die eben abstimmt) & es gibt den "echten" um nicht zu sagen "besseren" FM4 hörer der sich über die liste aufregen kann. Also ist die welt eh in ordnung.

    Auf dieses Posting antworten
  • clairegrube | vor 1208 Tagen, 6 Stunden, 44 Minuten

    enttäuschung des jahres

    LOST season six.

    Auf dieses Posting antworten
  • yunichi | vor 1208 Tagen, 18 Stunden, 3 Minuten

    Ja genau mal wieder Lady Gaga auf FM4 und Barbra Streisand und ähnlicher Kommerzdreck. Aber in diesem Fall sind ja die Hörer schuld. Waschts euch mal eure überdimensionierten Brillenglaseln ihr Hipster, ihr seids ja blind!

    Auf dieses Posting antworten
    • vtbik | vor 1208 Tagen, 15 Stunden, 46 Minuten

      hört man besser wenn die brillen sauber sind?

  • extraworst | vor 1209 Tagen, 9 Stunden, 31 Minuten

    just my mustard...

    meistgehörter song: parov stelar "chambermaid swing"
    konzert des jahres: vampire weekend,köln
    plagiat des jahres: patrick wolf "time of my life" (von james - "getting away with it")
    musikvideo: ok go "this too shall part" ("indoor" version)
    nervensägen des jahres: der inder, gernot kulis etc

    Auf dieses Posting antworten
  • christianfuchs | vor 1209 Tagen, 14 Stunden,

    jessas, gerade eben jetzt erst den runaway film des herrn kanye gesehen. ein durchgeknalltes gigantomanisches kitsch-epos vor dem herrn, dass es eine helle freude ist. und perfekt zu silvester.

    Auf dieses Posting antworten
  • two1zero | vor 1209 Tagen, 19 Stunden, 3 Minuten

    gott, fm4 verkommt auch imemr mehr

    die songliste könnt genausogut von ö3 stammen, änderts doch gleich euren slogan zu "hitradio fm4"

    Auf dieses Posting antworten
    • vtbik | vor 1209 Tagen, 12 Stunden, 50 Minuten

      mir gehen menschen dermaßen am geist, die immer noch denken, alternativ ist gleich alternativ......

    • extraworst | vor 1209 Tagen, 9 Stunden, 18 Minuten

      also erstens ist das nicht "fm4", sondern der durchschnitt der poll-teilnehmer (wie wir wissen, stimmt die mehrheit selten für "das beste").

      und zweitens ist dein vorwurf (der mich seit mehr als 10 jahren amüsiert)verkehrt: nicht weil ein paar fm4-songs später zu hitradio-hits werden,"verkommt" fm4, sondern die playlist von ö3 wird aufgewertet:-)

    • yunichi | vor 1208 Tagen, 17 Stunden, 59 Minuten

      Mag so sein, trotzdem sehr arm dass auf FM4 dauernd irgendwas über Lady Gaga zu hören ist. Ich versteh nicht warum das sein muss. Und ein paar Argverwirrte hören sich sowas tatsächlich noch an und stimmen dann auch noch brav in den FM4(!!!)-Exitpolls für solchen Käse. Hat Radio-NRJ keine Website, wo man für sowas abstimmen kann??

    • elchaos | vor 1208 Tagen, 12 Stunden, 25 Minuten

      ich versteh diese berührungsängste nicht. warum kann man nicht lady gaga und die drums/caribou/etc gut finden? von mir aus auf andere art und weise, aber eben beides dafür was es ist?

  • weirdolo | vor 1210 Tagen, 4 Stunden, 58 Minuten

    The Drums auf platz 3 is ein echtes armutszeugnis, da sieht man was A1 werbungen schlimmes anrichten können :-/

    die meisten von mir gesehenen live acts befinden sich lustigerweise im top 10-15 ranking, da hätten es ein paar sicher verdient unter den top 10 zu sein, aba ansonsten ok, den kanye west hype werd ich wohl auch nie so ganz verstehen, aba naja es gibt schlimmeres ^^

    Auf dieses Posting antworten
  • fille87 | vor 1210 Tagen, 5 Stunden, 12 Minuten

    *gähn*

    Auf dieses Posting antworten