Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "Take a seat"

Musik, Film, Heiteres

Barbara Köppel

Durch den Dschungel auf die Bühne des Lebens.

17. 11. 2011 - 16:16

Take a seat

Die D.I.Y.-Bauanleitung für den "Berliner Hocker" aus der Hartz IV Möbelserie.

So einen "Berliner Hocker" zu bauen ist wirklich kinderleicht. Jeder, der einen Nagel von einer Schraube unterscheiden kann, kriegt das hin. Versprochen!

Berliner Hocker als Regal/Raumtrenner

Le Van Bo - http://www.hartzivmoebel.de/

Das Schöne an dieser Konstruktion ist zudem, dass man sie nicht nur als Sitzgelegenheit nützen kann, sondern dass sie sich in mehrfacher Ausführung auch zu einem Regal, einer Sitzbank, einem Sideboard oder einem ganzen Raumtrenner zusammensetzen lässt.

Ohne den richtigen Bauplan geht aber gar nichts. Der Berliner Architekt Le Van Bo stellt die Anleitungen für seine Hartz IV Möbelserie auf seiner Website kostenlos zur Verfügung. Das einzige, was er sich als Gegenleistung wünscht, sind Fotos der Projekte oder die Geschichten und Motivationen dazu.

An Kosten musst du für den "Berliner Hocker" etwa 10 Euro einrechnen, an Zeit nicht länger als 15 Minuten.

Los geht's!

Material und Werkzeug für den Berliner Hocker

Barbara Köppel

Alles, was du brauchst, ist ein Holzbrett (150 x 30 x 1,8 cm) - am besten Kiefer oder Fichte, und wenn möglich mit FSC-Zertifikat aus nachhaltiger Forstwirtschaft - zehn Holzschrauben (40 mm), ein Akkuschrauber, ein Maßband oder großes Geodreieck und ein Stift. Das Brett lässt du dir im Baumarkt in vier Teile zuschneiden. Du benötigst zwei längere Stücke zu je 42,6 cm und zwei kürzere zu je 31,8 cm.

Abmessen der Punkte zum Schrauben

Barbara Köppel

FM4 Handmade - Mach es selbst

Das Selbermachen wird diese Woche auf FM4 groß geschrieben. Alles zum Nachlesen auch unter fm4.orf.at/handmade

Als erstes werden die beiden längeren Bretter zu Sitzfläche und Rückenlehne verschraubt. Das wichtigste dabei sind die Abmessungen. Von der langen Seite des ersten Bretts misst du 17 cm nach unten ab, von der kürzeren Seite 4 cm nach innen. Das kannst du natürlich auch mit dem Maßband machen, mit einem großen Geodreick bleibt man aber immer schön parallel zum Rand. Die Stelle für die Schraube markierst du mit einem Punkt. Dasselbe machst du auf der anderen Seite. Im Idealfall liegen dann beide Markierungen auf einer Linie.

Sitzfläche und Rückenlehne verschrauben

Barbara Köppel

Das Brett mit den Markierungen legst du dann flach auf die Kante des zweiten Bretts. So entsteht eine T-förmige Konstruktion. Wenn du die Schrauben vorher schon ein wenig ins Holz bohrst, tust du dir beim Festziehen nachher leichter. Spätestens jetzt bietet sich auch ein zweites Paar Hände zum Halten an. Denn bevor du die Schrauben endgültig versenkst, miss noch einmal die richten Abstände ab, und achte darauf, dass du saubere rechte Winkel hast. Das vergisst man leicht, aber tut man es nicht, sitzt man nachher vielleicht schief, oder bohrt ins Leere, und hat dann ein hässliches Loch in der Rückenlehne.

Berliner Hocker Seitenteil

Barbara Köppel

Als nächstes wird der erste Seitenteil montiert. Du legst dein T also um, und legst eines der beiden kürzeren Holzteile oben drauf. Wieder schnappst du dir deinen guten Freund, das Maßband, und misst an der Rückenseite 4 cm von oben und von unten ab, auf Höhe der Sitzfläche auch jeweils 4 cm vom rechten und vom linken Rand. Die Punkte markieren - da kommen die Schrauben rein.

Berliner Hocker schrauben

Barbara Köppel

Dasselbe machst du logischerweise auf der anderen Seite. Wenn keine Kanten überstehen, darf wieder der Akkuschrauber ran. Noch ein Tipp: Mit etwas Druck von oben, drehen sich die Schrauben schön gerade ins Holz, dabei langsam beginnen und die Geschwindigkeit kontinuierlich steigern.

Berliner Hocker fertig

Barbara Köppel

Fertig ist dein Hocker! Je nach Belieben kannst du ihn noch lackieren, bemalen oder dir einen schönen Polster dazu nähen.
Viel Spaß beim Nachbauen!

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • heidlbär | vor 1952 Tagen, 22 Stunden, 29 Minuten

    und dann?

    schaut äusserst ungmiatlich aus. da kauf i ma lieber a billigstorfer decke und hau mi aufn boden.

    Auf dieses Posting antworten
  • groundbeef | vor 1952 Tagen, 23 Stunden, 29 Minuten

    wann kommt der hartzIV HD flatscreen zum
    selberbauen? beeilt euch bitte, ich darf die nächsten seitenblicke keinesfalls versäumen.

    Auf dieses Posting antworten
  • makronaut | vor 1953 Tagen, 35 Minuten

    profitip:

    die löcher für die schrauben mit einem dünnen bohrer vorbohren.

    Auf dieses Posting antworten
    • makronaut | vor 1953 Tagen, 33 Minuten

      die scharfen kanten und vor allem ecken mit etwas schleifpapier zu malträtieren ist sicher auch kein fehler.

  • groundbeef | vor 1953 Tagen, 13 Stunden, 43 Minuten

    Akkuschrauba sind supa!

    Auf dieses Posting antworten