Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "Brand New"

Musik, Film, Heiteres

18. 2. 2012 - 17:00

Brand New

Citizens! - "Reptile", Cloud Nothings - "Stay Useless", Oberhofer - "Heart", Turntable Rocker - "Alles Auf die 303"

Citizens! - "Reptile"

Citizens

Citizens

Das französische Label Kitsuné beweist immer wieder das feinste Gespür, wenn es darum geht, heiße Bands und potentielle Hip-Kandidaten aus den weiten des Internets zu fischen. Der neueste Fang passt auch nur allzu gut ins Label-Profil: Die Citizens! basteln von funky Post-Punk informierten Indie-Pop mit Synthesizer-Unterbau. „Reptile“, die schöne neue Single der fünf feschen Engländer, kommt im Vergleich zur Durchbruchs-Nummer „True Romance“ unterkühlt und nobel verschnupft daher. Das noch dieses Jahr erscheinende Debütalbum der Citizens! hat Alex Kapranos produziert.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Cloud Nothings - "Stay Useless"

Für ihr zweites reguläres Album hat sich die Band Cloud Nothings in einem Maße neu erfunden, dass Mastermind Dylan Baldi gar in Erwägung gezogen hat, dem Kind einen komplett neuen Namen zu geben: Longplayer Nummer Eins war schön rumpelnder Krach-Pop voller catchy Hooks, „Attack On Memory“ ist jetzt von einem dunkleren Ton geprägt, härter, kälter und rauer und erinnert an Post-Hardcore und frühen Emo. Die Single „Stay Useless“, das sagt uns schon der Titel, transportiert die gute, alte Punk-Haltung vom Kampf gegen das Funktionieren-Müssen.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Oberhofer - "Heart"

Letztes Jahr ist Oberhofer mit dem feinen Stück „Gotta Go“ ein kleiner Durchbruch gelungen: Ein wie durch den Animal-Collective-Filter gezogener Beach-Boys-Jodelgesang begleitete da polternden Indie-Schrammel-Pop und kündete von den Problemen mit der Liebe. Die neue Single „Heart“ ist nun – im besten Sinne - deutlich glatter poliert und wird von einem traurigen Piano dominiert – inhaltlich, man ahnt es, geht’s wieder um den Schmerz, der immer so schön in der Brust sticht. „Time Capsules II“, das Debütalbum von Oberhofer, erscheint im März.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Turntable Rocker - "Alles Auf die 303"

Die Roland TB-303 ist ein Bass-Synthesizer, der in den 80ern entscheidend für die Entwicklung von Acid House war. Im Text zu „Alles auf die 303“ verwenden die Turntablerocker die Zahl 303 zwar als die Nummer ihres Hotelzimmers, in dem gerade die derbste Aftershow-Party gefeiert wird, dennoch ist der Titel als augenzwinkernde Verbeugung vor dem Gerät selbst und House Music im Allgemeinen zu verstehen. Auf ihrem dritten, demnächst erscheinenden Album „Eins, Zwei“ huldigen die zwei Stuttgarter wieder flash-mäßig der heiligen Tanzmusik aus Chicago und schließen sie mit Pop, Disco und großer Dosis Humor kurz.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Das Ergebnis

Citizens - "Reptile": 22%
Cloud Nothings - "Stay Useless": 32%
Oberhofer - "Heart": 37%
Turntable Rocker - "Alles Auf die 303": 9%

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.