Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "FM4 Exit Poll 2012: Das Ergebnis "

Musik, Film, Heiteres

Martin Pieper

radio FM4

Martin Pieper

Ist Moderator und Chefredakteur von seinem Lieblingssender. Hat sein Hobby zum Beruf gemacht.

27. 12. 2012 - 15:59

FM4 Exit Poll 2012: Das Ergebnis

Teil 1 - Eure Songs, Filme und Befindlichkeiten des abgelaufenen Jahres.

Ihr habt gewählt, also zumindest den FM4 Exit Poll 2012. Danke für die rege Teilnahme. Der Exit Poll war ja auch eine gute Vorbereitung auf das Superwahljahr 2013. Bevor es aber nächstes Jahr um die wirklich wichtigen Dinge geht, kommt hier euer Blick zurück: das Beste und das Peinlichste, das Wildeste und die größte Enttäuschung. Oft liegen nur ein paar Stimmen dazwischen. Aber seht selbst:


Song des Jahres

1. Klangkarussell - Sonnentanz
2. The xx - Angels
3. Der Nino aus Wien - Fühlen
4. Asaf Avidan - One day / Reckoning Song (Wankelmut Remix)
5. FUN - We are young
6. Grimes - Oblivion
7. Alt-J - Breezeblocks
8. Cro - Easy
9. Kavinsky & Lovefoxxx - Nightcall
10. Kendrick Lamar - Swimming Pools

Bubbling Under: A Thousand Fuegos - No Up No Down, Frittenbude - Wings, Azealia Banks - 212, Fiva & das Phantom Orchester - Die Stadt gehört wieder mir, Deichkind - Leider Geil, Major Lazer - Get Free.

Albumcover Klangkarussell - Sommertanz

Vertigo Berlin (Universal)

2012 war das Jahr, in dem ein Track von euch zur Nummer Eins gewählt wurde, der schon 2011 fast unbemerkt als schlichtes Soundcloudfile im Netz rumgestanden ist. Der Aufstieg des Sonnentanzes vom Salzburger Produzentenduo "Klangkarussell" war langsam aber gewaltig. Gottseidank gibt es jetzt ein unverzichtbares Video von Typen in Unterleiberln, die den Sonnentanz auf Marimbas spielen, der Ritterschlag für richtige Hits. The xx und Der Nino aus Wien wurden dafür belohnt, das Richtige immer noch richtiger zu machen. Mit Asaf Avidans "One Day Remix" ist dann schon der nächste Sonnentanz dran. Außerdem auffällig: in den Top 10 der Songs des Jahres finden sich fast nur Menschen, von denen ein Jahr zuvor noch fast niemand was gehört hat.


Film des Jahres

1. Batman: The Dark Knight Rises
2. Amour
3. Drive
4. Moonrise Kingdom
5. Der Hobbit
6. Ziemlich beste Freunde
7. James Bond: Skyfall
8. Paradies: Liebe
9. Argo
10. Beasts of the Southern Wild

Bubbling Under: Cloud Atlas, TED, The Avengers, 7 Psychopaths, Prometheus, Cabin In The Woods, The Perks Of Being A Wallflower / Vielleicht lieber morgen, Die Wand, Hunger Games, Shame, Looper.

Batman - The Dark Knight Rises

Warner Bros

Christopher Nolans dritter Batman Film wurde von euch mit Abstand zum besten Film des Jahres erklärt. Die internationale Kritik war sich da nicht so sicher und hat den dunklen Ritter mehrheitlich in Grund und Boden geschrieben. Einig ist sich die FM4 Voter-Gemeinde und die Filmkritik bei "Amour" von Michael Haneke. Vielleicht ist der FM4 Exit Poll auch ein gutes Omen für die heurige Oscar Verleihung. Der Rest der Top 10 besteht aus fast allem, was heuer gut (Drive) und teuer (Der Hobbit) war.


Blog des Jahres

1. fm4.orf.at (mit unter anderem Blumenau, Rotifer, Pia Reiser)
2. auchsuperwichtig.wordpress.com
3. facebook
4. skirmag.com - Stylish Kids in Riot
5. kobuk.at
6. ballverliebt.eu
7. scenestersaustria.blogspot
8. denkfabrikat.net
9. blog.alm.at
10. discodemons.net

Danke! Und ja, wir waren bei der Auswertung ein bisschen ungerecht, weil wir die Stimmen für die einzelnen FM4 Hosts zusammengerechnet haben. Dafür kommt fm4.orf.at auch nur einmal in den Top 10 vor. Auchsuperwichtig, die sympathische Wiener Ausgeh-Hilfe, hat es locker auf Platz 2 geschafft. Facebook ist eigentlich kein Blog, aber wir sind da nicht so streng und wenn man den Rest nicht kennt, wird man am schnellsten schlauer, wenn man selber mal hinklickt. Wo war in euren Wertungen eigentlich Tumblr, oder gilt das jetzt nicht als Blog?


Buch des Jahres

1. Wolf Haas - Verteidigung der Missionarsstellung
2. Vea Kaiser - Blasmusikpop
3. E.L. James - 50 Shades of Grey
4. Jonas Jonasson - Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
5. George R.R. Martin - A Song Of Ice And Fire
6. Lukas Meschik - Luzidin oder Die Stille
7. Dirk Stermann - 6 Österreicher unter den ersten 5
8. Clemens Setz - Indigo
9. Christiane Rösinger - Liebe wird oft überbewertet
10. Rainald Goetz - Johann Holtrop
Buchcover: Wolf Haas - Verteidigung der Missionarsstellung

Hoffmann und Campe

Sex, wir können nur Sex erkennen in euren Lieblingsbüchern 2012: Missionarsstellung oder parfümierte Soft-SM-Fantasien. Dazwischen schiebt sich noch ein neues Fräuleinwunder, ein bisschen Spiegelbestsellerliste und sogar Fantasy. Mit Lukas Meschiks Luzidin oder Die Stille hat auch ein ehemaliger Wortlaut-Teilnehmer den Platz in den Bücher-Top 10 erreicht. Gratulation!


Persönliche Enttäuschung des Jahres

1. Die österreichische Politik
2. Ich selbst
3. Die Politik in Kärnten
4. Absage von Placebo beim FM4 Frequency
5. Frank Stronach
6. diverse Bands: Bloc Party, Muse, Coldplay, Mumford and Sons etc.
7. Liebe
8. FM4
9. Wetten, dass…? mit Markus Lanz
10. Die Mayas (doch kein Weltuntergang)

Bubbling Under: Friedensnobelpreis an EU; Jürgen, dieser Arsch; Mein schlecht bezahltes, entsetzlich langweiliges Praktikum mit Kollegen, die mich wie Luft behandelt haben.

Nationalrat innen

APA/Robert Jäger

Enttäuschung über die heimische Innenpolitik, mit den Spezialgebieten Kärnten und Stronach, hat eure Einsendungen mit Abstand dominiert. Dass 2012 auch am Ich gearbeitet werden muss, wenn es nach euch geht, beweist der Platz 2. Das Ausbleiben des Weltuntergangs, trotz Maya-Kalender, und die Enttäuschung darüber, lässt auch nicht auf eine besonders hohes Selbstwertgefühl schließen. 2012, nimm das: :-( :-( :-( !


Konzert des Jahres

1. Muse, Stadthalle Wien
2. The xx, FM4 Frequency Festival, St. Pölten
3. Mumford & Sons, Harvest of Arts Festival, Wiesen
4. Sigur Ros, Arena Wien
5. Parov Stelar, AG Trio, Tabakfabrik Linz
6. Bruce Springsteen, Ernst Happel Stadion, Wien
7. Bon Iver, Arena Wien
8. Calexico, Radiokulturhaus Wien
9. Dillon im Odeon, Waves Festival, Wien
10. Nada Surf, Weekender Club Innsbruck

Oft genannt an Festivals: FM4 Frequency, Waves Vienna, Harvest of Arts, Urban Art Forms.

Muse in der Stadthalle

Patrick Muennich

Bevor hier die Beschwerden eintrudeln: bei Konzerten gilt für solche Abstimmungen meistens: viel schlägt wenig, groß schlägt klein. Gegen einen FM4 Frequency Act hat das beste Konzert im rhiz wenig Chancen. Umso erstaunlicher, dass es zumindest Calexico, Dillon und Nada Surf trotz verhältnismäßig kleiner Locations den Weg in die Top 10 gefunden haben.


TV-Moment des Jahres

1. Projekt Stratos von Felix Baumgartner
2. Frank Stronach (u.a. ZIB Interview mit Armin Wolf, Lou Lorenz Dittlbacher)
3. Heinzl vs. Sido
4. Braunschlag
5. Olympische Spiele in London (inkl. Eröffnungsfeier)
6. US Wahl (Obama vs PSY, Romney, Wiederwahl)
7. Wetten, dass...? mit Markus Lanz
8. Fußball-Europameisterschaft 2012
9. Eurovision Song Contest Moderation von Stermann & Grissemann
10. Champions League

Bubbling Under: Roche und Böhmermann, kein Fernseher; JEDE Frisch-Gekocht-Folge, das ORF-Protestvideo, schwuler Sex bei Game of Thrones, der Auftritt eines Freundes beim deutschen X Factor.

Felix Baumgartner beim Projekt Stratos, Absprung

EPA / Red Bull Stratos

Es gibt sie noch: die kollektiven TV-Erlebnisse. Vielleicht nicht immer Live-Live, sondern über TV-Thek oder Youtube, aber im Gegensatz zu Bands, Büchern oder Serien können sich dann doch fast alle auf den Sprung aus den Wolken von Felix Baumgartner einigen. Die Mondlandung einer neuen Generation, oder doch nur sinnloses Marketing-Vehikel eines Getränkeherstellers? Wir wissen es nicht. Aber schön, dass Wetten, dass...? noch irgendjemanden interessiert.


Lebensgefühl des Jahres 2012

1. Leider Geil
2. Yolo
3. Change
4. Freiheit
5. Weltuntergang/Apokalypse

Lobende Erwähnungen für: die Beschissenheit der Dinge, die siebte Todsünde: Trägheit, erzwungene Rückgewöhnung, hemmungslose Liebe mit wechselnden Partnern, keine Hosen, keine Sorgen.

Leider Geil

Deichkind

Die angedrohte Apokalypse hat nicht nur im realen Leben 2012 nicht stattgefunden, auch euer Lebensgefühl war von Untergang und Verzweiflung relativ weit entfernt. Der Hedonismus mit schlechtem Gewissen hat in "Leider Geil" im ersten Halbjahr 2012 den perfekten Ausdruck gefunden. Im zweiten Halbjahr wurde Deichkind dann vom unverzichtbaren "Yolo" (You only live once) abgelöst. Gemeint war dasselbe. "Endlaser" hat es dann aber doch knapp nicht in die Top 5 der Lebensgefühle geschafft. Der Rest waren individuelle Befindlichkeiten.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • beastmaster | vor 480 Tagen, 23 Stunden, 54 Minuten

    Der Track "Sonnentanz" klingt ein bißchen wie Porno-Musik.

    Auf dieses Posting antworten
  • miikesmama | vor 481 Tagen, 4 Stunden,

    Meine besten Filme, beliebige Ordnung

    The Raid
    Chronicle
    The Cabin in the Woods

    Honorary Mentions: Batman, Avengers, Shame

    Aber ein etwas mageres Filmjahr

    Auf dieses Posting antworten
    • miikesmama | vor 481 Tagen, 3 Stunden, 59 Minuten

      Vergessen: Ziemlich beste Freunde war auch spitze!

  • chri | vor 481 Tagen, 14 Stunden,

    live - meine topkonzerte

    5 - mono & nikitaman (sbg,
    4 - stefan dettl (capo der labrassabanda), rockhouse sbg,

    3 - ärzte (wr. stadthalle),

    2 - sizarr (stuck!festival sbg),

    1 - fiva (arge nonntal).

    heuer war ich sparsam, aber 2013 gibts konzertmässig kein halten :-)

    ein xundes jahr 2013 mit viel 'sex' für die ohren wünsch' ich euch!

    .

    Auf dieses Posting antworten
  • psyandchai | vor 481 Tagen, 23 Stunden, 52 Minuten

    lieblingstrack also sonnentanz, der, der dann doch nur genau 40x seit 01. september gelaufen ist - da laufen andere zigfach öfters ;)

    Auf dieses Posting antworten
  • chewie | vor 482 Tagen, 29 Minuten

    und jedes jahr komm ich aufs neue drauf

    dass ich den "durchschnitts-fm4-hörer" falsch einschätze. dieser komische "sonnentanz" auf platz 1 bei den songs (und auch noch unter anderem dieser unpackbare cro in den top 10), das muse-konzert auf der 1 und diese red bull- werbeveranstaltung als bester tv-moment? naja, wie dem auch sei, jedem/r seine/ ihre meinung.

    was ich interessant finde, ist, dass bei den konzerten heuer eher "ruhige" acts überwiegen (7/10 hätte ich gesagt)

    naja, gespannt und mit angst warte ich vor allem auf den act des jahres. mumford and sons vermutlich?

    Auf dieses Posting antworten
    • appetiteforconstruction | vor 481 Tagen, 1 Stunde, 18 Minuten

      (fehl)einschätzung...

      am erschütterndsten für mich ist diesbezüglich platz 3 bei den büchern des jahres: fifty shades of complete utter bullshit - ich fass es nicht! aber vielleicht waren das ja lauter "ironische" stimmen, subversive voting-verarsche oder so...

      als gegenmittel empfiehlt sich diese rezension - treffend, witzig und sogar mit animated gifs:
      http://www.goodreads.com/review/show/340987215

    • chewie | vor 481 Tagen, 1 Minute

      stimmt natürlich, stimmt natürlich, weiß nicht warum ich gerade das buch nicht erwähnt hab...