Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "Eine Myriade Punkte von zehn für diese Platte"

Musik, Film, Heiteres

David Pfister

Rasierklingen, Schokolade, Zentralnervensystem, Ananas, Narzissmus und Ausgehen.

22. 1. 2013 - 18:00

Eine Myriade Punkte von zehn für diese Platte

Die siebte Platte der Liverpooler Band Clinic, Free Reign, ist heißblütig wie das Debüt einer euphorisch-verzweifelten jungen Band, die der Welt ins Gesicht speien will.

Seit 15 Jahren sitzt die englische Band Clinic zwischen allen Stühlen und schrammt mit jeder ihrer niveauvollen Veröffentlichungen immer knapp am großen kommerziellen Erfolg vorbei. Oder was halt für eine integre Indierock-Band an großem Erfolg möglich ist. Immer eine Spur zu sperrig und immer einen Tick zu unberechenbar. Und dass die Band immer maskiert auftritt, erhöht natürlich auch nicht gerade die Chancen im stylingfaschistischen Popuniversum.

Clinic

Clinic

A million joys here

Im Jahr 2000 erscheint das Debütalbum International Wrangler. Die Band aus Liverpool machte schon seit 1997 seltsame Rockmusik, aber erst nach drei Jahren und einer Handvoll Singles veröffentlichen sie eine Langspielplatte - ein wahrlich unberechenbarer Monolith Musik.

Anfang der 2000er-Jahre sind viele alternative Pop-Spielarten an einem toten Punkt angekommen. Britpop ist ein aufgedunsener Zombie, HipHop und Party-Electronica wie die penetranten Bigbeats stehen das erste Mal vor einem ähnlichen Problem wie Rockmusik in den 70ern und müssen mit dem Erwachsenwerden klar kommen. Ein wenig später werden die Vereinigten Staaten mit ihren Strokes und Rebel Motorcycle Clubs zurückschlagen. Aber verwegene, abstrakte und gefährliche Rockmusik gibt es wenig in den damals noch halbwegs relevanten Hitparaden.

Clinic

Clinic

If You Could Read Your Mind

Und auf einmal ist da diese Band mit diesem Sänger und seiner manchmal skurrilen Stimme zwischen waidwunder Tollwut und kastriertem Engelschor. Clinic benötigen eine derart große Vielfalt von Stilen um sich zu artikulieren, dass einem schwindlig wird und man am Ende trotzdem vor einem ungemein homogenen musikalischen Wahnsinn steht.

Die unerträgliche Altklugheit Wikipedia hängt Clinic eine Post Punk/Noise-Rock-Medaille um. Aber Clinic sind viel mehr. Clinic packen getarnt mit viel Geräusch und Ablenkung in jeden Song so viel Melodie, dass man 30 Lady Gaga- und Radiohead-Alben gleichzeitig mit Refrains ausstatten könnte. Aber ihre Obsession für große Pop-Gestik und fragile Momente der Einkehr müssen Clinic immer zwanghaft mit widerborstigen Auswüchsen in Form von brutalen Free-Jazz-Ahnungen, in Wasser getauchte Surfgitarren oder Kraut-Noise konterkarieren.

Clinic

Clinic

Für ihr 2002er Album Walking With Thee werden Clinic für einen Grammy nominiert. Bekommen haben sie ihn nicht und auch wenn das mediale Interesse danach wieder abnahm, haben es Clinic innerhalb kurzer Zeit geschafft, eine treue Hörerschaft zu rekrutieren, die dem immer steiler werdenden künstlerischen Höhenflug gebannt und ergeben bis auf den heutigen Tag folgt.

Aber man muss schon einen Zwang zur Verschrobenheit haben, um sein Heil in der Welt von Clinic zu finden, die inhaltlich gerne unheilvolle Ahnungen zum Thema erheben. Im textlichen Teil des Clinic-Werks finden sich beispielsweise Handwerksleute, die verzweifelt versuchen, ihre Kunst am Weihnachtsmarkt zu verkaufen, genauso wie fiebrige Reisen durch die Bartholomäusnacht, einem Massaker an französischen Protestanten im Jahr 1572.

Clinic

Clinic

Auf dem neuen Clinic-Album Free Reign ist nichts neu und deshalb alles wie immer, unberechenbar und heißblütig wie das Debüt einer eben geborenen euphorisch-verzweifelten Band die der Welt ins Gesicht speien will. All die gerade beschriebenen Attribute tauchen wieder auf und werden so meisterhaft verwoben wie noch nie zuvor. Eine Myriade Punkte von zehn für diese Platte.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • refiction | vor 554 Tagen, 3 Stunden, 47 Minuten

    Kann die mal irgendwer buchen? Warte da schon 10 Jahre drauf, dass sie Europa flächendeckend betouren.

    Auf dieses Posting antworten