Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "FM4 Tribe Vibes Exclusives"

Musik, Film, Heiteres

Trishes

Beats, Breaks und Tribe Vibes - oder auch: HipHop, Soul und staubige Vinyl-Schätze.

11. 9. 2014 - 19:00

FM4 Tribe Vibes Exclusives

15 bislang unveröffentlichte HipHop-Tracks aus Österreich, Deutschland und den USA gibt es auf dieser neuen Compilation zu hören. Hier erste Hörproben und Liner Notes zu den einzelnen Songs.

Das schöne Artwork von Sabine Brauner und Lilo Krebernik.

Jetzt im FM4 Shop!

Eigentlich Wahnsinn, dass es seit den szenebegründenden Austrian Flavors aus den Neunzigern keine Compilation mehr von der traditionsreichen HipHop-Sendung gab, die DJ Phekt und ich jeden Donnerstag ab 22:00 auf Sendung schicken dürfen. Umso schöner aber, dass es jetzt wieder was gibt! Hier gibt's für die Ungeduldigen schon mal ein akustisches tl;dr - auch Snippet-Mix genannt:

Den Anspruch, die verschiedensten Facetten des weltweiten HipHop darzustellen, gleichzeitig aber auch einen speziellen Fokus auf die österreichische Szene zu richten, haben wir jetzt auch auf diesen neuen Tonträger umgelegt. Dass die FM4 Tribe Vibes Exclusives darüber hinaus auch noch ungehört und unveröffentlicht sein sollten, hat die Zusammenstellung nicht gerade einfacher gemacht, aber dafür ein paar Träume in Erfüllung gehen lassen. Hier die Hintergrundgeschichten zu den fünfzehn Songs.

1. Urbs feat. BluRum13 - Concussion

Der Wiener Dopebeat-Meister ist ja höchst umtriebig und tritt regelmäßig als Produzent, Remixer und DJ in Erscheinung - mitunter auch als Sezierer von großen Popsongs auf diesem Sender. Seit einiger Zeit ist auch ein Rap-Album mit vielen Gästen in der Mache - jetzt gibt es da erstmals einen Eindruck davon.

2. Kayo & Markee - Waun i (Fid Mella Remix)

Auf den Shows von Kayo, Das Rückgrat oder Markante Handlungen war dieser Song vor rund 10 Jahren immer ein Highlight, veröffentlicht wurde er erst letztes Jahr auf Kayos Website. Dieser extra für die Compilation produzierte Remix kam aufgrund von lange verloren geglaubten Acapella-Spuren und Zeitdruck fast nicht mehr zustande - schön, dass das doch noch geklappt hat...

3. Demograffics - Captain Hook

Das immer fleißige Duo Maniak und DJ Rufflow aus Bayern war auch diesmal gleich mit einem Track zur Stelle, der Hand und Fuß hat. Your hooks are so bad, you couldn't even catch fish!"

4. Hinterland - Ned perfekt (Kalifornia Kurt Remix)

Wir sind schon sehr gespannt auf das neue Album der drei Linzer, die sich sowohl musikalisch als auch visuell immer wieder gut in Szene zu setzen wissen. Dieser spezielle Remix macht den Mund auch nicht weniger wässrig!

5. Phatman x The Clonious - Grapefruit

Frisch mit der Okmalumkoolkat-Platte fertig, holte sich The Clonious Anfang Juli extra für unsere Compilation den mysteriösen Wiener Wolkenrapper Phatman ins Studio - das Resultat ihrer Session ist das akustische Gegenstück zu hipstamatischen Sommerfotos mit Violett-Stich...

6. Austrian Apparel + Derek Roberts - Biko

Bei regelmäßigem Besuch von Wiener Clubs könnte man schon mal in eine Live-Show der zwei Austrian Apparel-Herrschaften gestolpert sein - mit Betonung auf live, denn der große Gerätepark wird da ordentlich bedient. Während AA sonst eher dem Electro und den geraden Beats zugetan sind, haben sie jetzt auch ein elektronisches HipHop-Projekt mit dem in Wien lebenden US-Rapper Derek Roberts in der Mache.

7. Soia feat. Jahson the Scientist - Time's in a Rush

Die Wiener Soul-Lady und ihr Produzent Mez sind scheinbar schon wieder fleißig am Werken für Album Nummer Zwei. Dieser an beste Timbaland-Tage gemahnende Track mit dem britisch-österreichischen Rapper Jahson deutet dabei auf neue musikalische Wege hin...

8. Mirac - Sorry

Der allererste Track in unserer Inbox, nachdem wir angefangen hatten, nach Einsendungen für diese Compilation zu fragen. Wie auch auf seiner grade erschienenen EP setzt sich Mirac über dieses B.Visible-Brett nicht mit großen philosophischen Zusammenhängen auseinander, sondern motzt über unzuverlässige Zeitgenossen.

9. Roger Rekless - Clockers

Als der Münchner mit seiner DJ-Crew 2001 einfach so an die Mikros wechselte und mit Lockerheit 97% des deutschen Raps überschattete war ich echt baff! Heutzutage wird der exzellente Freestyler auch gerne als Bühnenmoderator eingesetzt - zuletzt zum Beispiel am großen Splash! - aber Rapsongs raushauen geht natürlich auch immer!

10. T'n'T (Texta & Blumentopf) - Silberbesteck

Nochmal München, nochmal Freestyle-Leidenschaft. Die fünf Töpfe waren in letzter Zeit öfter in Linz anzutreffen um mit ihren ehemaligen Kaleidoskop-Kollegen Texta gemeinsame Songs aufzunehmen. Ein jazziger Ohrwurm wie dieser ist ein denkbar guter Vorgeschmack auf das kommende Album der explosiven Kombination.

Ein Stapel von Tribe Vibes Exclusives CDs

Radio FM4

11. Mono:Massive feat. John Robinson & Shamon Cassette - The Awakening

Der (frisch nach Wien emigrierte) Innsbrucker Produzent ist auch so ein Spezialist für zurückgelehnte Jazz-Beats. Für diesen Song hat er sich neben dem häufigen Kollabo-Partner Shamon Cassette (auch Teil der Vertual Vertigo-Crew) auch den guten John Robinson aus New York mit ins Boot geholt - Golden Era Vibes vom Feinsten!

12. Nora Mazu - Stop and Go

Transatlantische Zusammenarbeit, einmal umgekehrt: Die MTS-Rapperin aus Wien hat sich hier einen ebenfalls leicht nostalgischen Beat von Japandrew aus Chicago vorgenommen - ein Vorgeschmack auf ihr kommendes Mixtape.

13. Skero - Gegensätze

Nach dem Ausflug mit der Müßig Gang arbeitet der Wiener Rapper gerade unter Hochdruck an seinem zweiten Solo-Album. Ob ihm damit ein zweiter Überraschungserfolg a la Kabinenparty gelingen wird, lässt sich noch nicht seriös beantworten, aber Gfrei Di ging diesen Sommer schon mal gut ins Ohr. Hier zeigt Skero über einem Whizz Vienna-Beat aber eher seine nachdenkliche Seite.

14. Exile & Choosey - Fly Me to the Moon

Der einzige rein amerikanische Track auf der Compilation stammt von einem unserer ewigen Lieblingsproduzenten: Exile aus LA hat früher einem gewissen Aloe Blacc die souligen Beats maßgeschneidert, bevor dieser zur Weltkarriere als Sänger ansetzte. Heute fördert er mit Vorliebe talentierte Jung-Rapper aus seiner Umgebung. Nach Blu und Fashawn, der mittlerweile bei Nas unter Vertrag steht, folgt jetzt Choosey, der in diesem Stück dem traumhaften Instrumental flowtechnisch absolut gerecht wird.

15. Average, P.tah, Fozhowi, Jamin, Beloskoni, Def Ill, Funky Cotletti, Flip & DJ Phekt - Tribe Vibes Session

So ein ordentlicher Possetrack zum Abschluss musste schon sein! Gemeinsam mit Brenk Sinatra, der auch den gemeingefährlichen Beat gebaut hat, wurden viele MCs angehaut - acht lieferten ab. Schön vielseitig, sowohl im Vortrag als auch in der Thematik: Vom entspannten Abend vorm Radio bis zur Wut über das kleine Glücksspiel geht sich da viel aus!

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.