Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "FM4 Gästezimmer mit Jamie Lidell"

Musik, Film, Heiteres

Christian Lehner Berlin

Pop, Politik und das olle Leben

6. 11. 2016 - 11:27

FM4 Gästezimmer mit Jamie Lidell

Wenn der Papa Soul macht. Jamie Lidell ist erstmals Vater geworden, hat darüber ein Album geschrieben und für uns seine Lieblingssongs ausgesucht.

FM4 Gästezimmer

Bands und Musiker*innen spielen ihre Lieblingslieder bzw. Lieder, die sie geprägt haben.

Vor zwei Tagen hat er noch gute Stimmung im Linzer Posthof verbreitet und heute verbreitet er gute Stimmung hier bei uns im FM4 Gästezimmer. Jamie Lidell hat auch allen Grund dazu, denn er ist vor so ziemlich genau einem Jahr zum ersten Mal Papa geworden und hat diesem freudigen Ereignis sein neues Album Building A Beginning gewidmet. Darauf erleben wir den funky Clubmeister erstmals in einem klassischen Soul-Outfit. Die stilistische Verwandtschaft zu den frühen Alben von Stevie Wonder ist nicht nur evident, sondern auch gewünscht. Für das FM4 Gästezimmer kramt Jamie Lidell tief in der Funk-, Soul- und R’n’B-Geschichte. Hit it!

Jamie Lidell Berlin 2016

Christian Lehner

Jamie Lidell bastelt in Berlin an seiner Songliste für das FM4 Gästezimmer.

James Brown – Night Train

Jamie: “Ein Song von der legendären Performance im Apollo-Theater in Harlem. Ein Album, das jeder, ich betone JEDER, haben sollte.“

Janet Jackson – What Have You Done For Me Lately

Jamie: „Janet, nicht Michael! Janet stellt hier eine Frage, die man niemandem in einer Beziehung stellen möchte.“

Prince – Erotic City

Jamie: “Für mich gibt es bloß ein musikalisches Idol und das ist Prince. Ich kann noch immer nicht glauben, dass er nicht mehr unter uns ist. Es ist eigentlich unmöglich, einen Song aus seinem Werk auszuwählen, deshalb wähle ich diesen hier!“

ESG – In The Streets

Jamie: „Jetzt tauchen wir in die South Bronx der achtziger Jahre ein. ESG sind immer eher unbekannt geblieben. Zu unrecht. Bitte besorgt Euch von Ihnen alles, was Ihr in die Finger kriegen könnt. So muss sich das Leben dort damals angefühlt haben.“

Stevie Wonder – Seems So Long

Jamie: “Dieser Song ist vom Album 'Music On My Mind'. Unlängst habe ich mich im Flugzeug blamiert, weil ich das Stück laut mitgesungen habe, ohne es zu merken. Das macht natürlich gar nichts. Singt laut mit und blamiert Euch! Eigentlich ist es ja ein tieftrauriger Song.“

James Brown Night Train
Janet Jackson What Have You Done For Me Lately
Prince Erotic City
Sly & The Family Stone Sing A Simple Song
Michael Jackson Don’t Stop Till You Get Enough
ESG In The Streets
Frank Ocean Siegfried
Stevie Wonder Seems So Long

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.