Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "Riders for Refugees"

Musik, Film, Heiteres

Simon Welebil

Abenteuer im Kopf, drinnen, draußen und im Netz

10. 1. 2017 - 16:15

Riders for Refugees

Eine Gruppe Snowboarder sammelt in ganz Europa Winterjacken ein, um sie in die Flüchtlingslager in Griechenland zu bringen.

Der Wintereinbruch der letzten Tage hat nicht nur hierzulande viel Neuschnee gebracht, auch der Süden Europas ist im wahrsten Sinne des Wortes kalt erwischt worden. Das trifft vor allem diejenigen, die kaum etwas haben, Obdachlose und Flüchtlinge, die etwa in den großen Flüchtlingslagern in Griechenland den kalten Temperaturen und dem Schnee gnadenlos ausgesetzt sind.

Lager Moria auf Lesbos

APA/AFP/STR

Schnee im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos am 7.1.2017

Danny Burrows hat so eine Sitution schon einmal erlebt, letztes Jahr, in den improvisierten Flüchtlingslagern in Frankreich, im mittlerweile geräumten "Dschungel" von Calais und in Dunkerque, die er als Journalist besucht hat. Dort ist ihm vor allem der Bedarf an wetterfester und warmer Winterkleidung aufgefallen. Als ehemaliger Chefredakteur des Snowboardmagazins Onboard musste er nicht lange nachdenken, woher man warme Jacken für Flüchtlinge bekommen könnte.

Bereits letztes Jahr hat Danny Burrows seine Kontakte in der Snowboardwelt aktiviert und die Initiative Riders for Refugees ins Leben gerufen. Gemeinsam mit FreundInnen hat er in der Snowboardindustrie und -community Jacken eingesammelt und sie in den Flüchtlingslagern verteilt.

Jetzt will Danny Burrows die Aktion wiederholen, allerdings in größerem Maßstab. In einem Crowdfunding-Projekt bitten er und Alexis de Tarade um Spenden, um Winterjacken in ganz Europa einsammeln zu können und sie dann mit einem gemieteten LKW nach Griechenland zu NGOs vor Ort zu bringen.



Die Jacken selbst nach Griechenland zu transportieren anstatt sie zu schicken, sei eine bewusste Entscheidung gewesen, so Burrows. Denn so könne man neben der direkten Hilfe auch Medienöffentlichkeit generieren. Damit wollen er und sein Team einerseits den Firmen und Menschen, die sich an der Aktion beteiligen, etwas zurückgeben, andererseites aber auch der negativen Berichterstattung um Flüchtlinge entgegentreten, die etwa in seinem Heimatland England den Charakter von "Hasspropaganda" angenommen hätte.

In Österreich gibt es momentan drei Abgabestellen, an denen in den nächsten Tagen Winterjacken entgegengenommen werden, in der Distillery in Innsbruck (bis 22. Jänner), im Gasthof Zillertal in Mayrhofen (bis 18. Jänner) und im adhoc Pad - creativ hub in Wien (bis 15. Jänner). In zwei Wochen wollen Danny Burrows und Alexis de Tarade dann in Athen sein und hunderte Jacken verteilen.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.