Standort: fm4.ORF.at / Meldung: "Sargnagel, Babykatzen und der Hass"

Musik, Film, Heiteres

12. 3. 2017 - 16:54

Sargnagel, Babykatzen und der Hass

Auf einen Krone-Artikel gegen die Künstlerin Stefanie Sargnagel folgt eine Welle von Hasspostings gegen sie. Sie wurde Facebook gesperrt - mittlerweile hat sie ihren Account wieder. Wir haben Sargnagel angerufen.

Update 13.3.

Mittlerweile hat Stefanie Sargnagel ihren Facebook-Account wieder, Facebook hat sich entschuldigt und die Sperre als Fehler bezeichnet.

Turbulente Zeiten für die Wiener Autorin und Bachmann-Publikumspreisträgerin Stefanie Sargnagel. Eigentlich schreibt sie gerade an einem Buch, die aktuellen Geschehnisse lassen ihr aber keine Ruhe.

Zuerst publiziert die Kronen Zeitung einen Artikel, in dem gegen Sargnagel und zwei weitere Autorinnen gepoltert wird (anlässlich eines satirischen Reisetagebuchs, welches sie im Zuge einer Marokko-Reise veröffentlicht hatten). Daraufhin folgt eine Welle an Hasspostings im Internet gegen sie. Und nun wurde auch noch Sargnagels Facebook-Account für 30 Tage gesperrt.

Interview im FM4 Player

Stefanie Sargnagel im Gespräch mit FM4-Redakteur Alex Wagner

Wir haben Stefanie Sargnagel angerufen und gefragt, was da eigentlich gerade vor sich geht.

Stefanie Sargnagel im Interview

APA/GEORG HOCHMUTH

Autorin Stefanie Sargnagel

Was ist die letzten paar Tage passiert?

Eine Zusammenfassung des #babykatzengate hab ich gerade ins Internet gestellt:



Die Krone hat diesen Text (Anm.: Marokko-Reisetagebuch) aufgegriffen, und die Witze, die wir darin gemacht haben, als Realität dargestellt. Ich hätte dort Tiere gequält und Drogen konsumiert. Und da Tiere den Krone-Lesern sehr am Herzen liegen, bekomme ich schon seit Tagen Morddrohungen. Ich hab schon viele Shitstorms gehabt, aber die Kommentare, die die Babykatzen ausgelöst haben, sind so gewalttätig und untergriffig wie noch nie.



Und dann haben viele rechte Seiten nochmal eine härtere Version online gestellt – Tierquälerin, drogensüchtig, was weiß ich. Und daraufhin sind die Leute noch mehr durchgedreht. Hunderte, tausende Male wurde das geteilt – und hat nichts damit zu tun, was wir eigentlich geschrieben haben.

Für mich ist das tatsächlich eine Racheaktion für die Aktion der Burschenschaft Hysteria, die am Vortag im ORF veröffentlicht wurde. Alles andere macht für mich überhaupt keinen Sinn.

Du wurdest jetzt auf Facebook gesperrt...

Aufgrund eines Posts, wo ich das alles überspitzt habe und geschrieben habe, dass das alles untertrieben sei, und wir Hamster und Schildkröten gequält hätten usw. Für diesen Post wurde ich jetzt 30 Tage gesperrt, weil mich lauter Leute, die mir missmutig gestimmt sind, gemeldet haben.

Wie gehst du jetzt mit dem Shitstorm um?
Ich habe viele Menschen, die mich supporten. Und ich werde auch fix juristisch dagegen vorgehen und bin schon mit guten Anwälten in Kontakt. Man muss diesen Leuten gewisse Grenzen aufzeigen. Man kann nicht einfach alles behaupten, was man will.

Bei mir löst so eine Hetze eine gewisse Trotzreaktion aus. Ich bin nicht jemand, der sehr leicht einzuschüchtern ist, eher im Gegenteil. Aber es könnte auch extreme psychische Auswirkungen auf einen haben. Da hab ich Glück, dass das bei mir nicht so ist. Das kann schon sehr an die Nerven gehen, wenn man tausende Drohnungen erhält und in allen möglichen Medien als Tierquäler verhetzt wird.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

Zum Eingabeformular Kommentieren

  • thomast | vor 16 Tagen, 1 Stunde, 39 Minuten

    Man kann nur empfehlen,

    dass die Dame einen Deutschkurs besucht.

    "was passiert wenn einem die krone als tierquäler verhetzt ..." = nix Deitsch!

    ;)

    Womöglich wollte sie sich aber nur dem Publikum anpassen.

    Was ich nicht so recht verstehe ist, warum diese ironischen Kommentare, die allenfalls als Literatur zu werten sind, für bare Münze genommen werden?

    Die Autorin produziert realitätsnahe Fiktion, genauso sind die Reaktionen nur Fiktion und nicht ernst gemeint sind.

    Wer will da unterscheiden?

    Auf dieses Posting antworten
    • thomast | vor 16 Tagen, 1 Stunde, 15 Minuten

      Das muss ansteckend sein,

      nach kurzem Literaturkonsum der Dame leidet schon meine Fähigkeit deutsch zu schreiben.

      Wenn ich mehr von ihr lese bleibt dann als einzige berufliche Option bei der FPÖ die Karriereleiter hinaufzupurzeln, die sprechen allen nur primitive Eingeborenendialekte und allenfalls erbrochen Deutsch ....

    • chillamalheast | vor 15 Tagen, 18 Stunden, 15 Minuten

      ja dont hate the player hate the game
      aka sargnagl will halt ihre miete zahlen.soll sie

      das ganze wäre eine chance für die linke endlich das rebellisch mächtige paradigma des freespeech movements für sich zu beanspruchen..IHRE leadering wurde gelöscht! wups
      aber sie scheitert klägich und verliert sich in hosea gefühligkeiten über anständiges verhalten und respekt...zum 1968ten mal

    • chillamalheast | vor 15 Tagen, 18 Stunden, 14 Minuten

      in österreich zumindest versagt die rebellische linke

      überall sonst is freespeech e schon längst links

  • kreon | vor 17 Tagen, 1 Stunde, 7 Minuten

    Ironie

    Wenn Milo Satire macht und zensiert wird, ist's ok. Wenn gegen Andreas Gabalier von den Fake News gehetzt wird, ist's super. Wenn Google mit ihren "YouTube Heroes" ein Stasi-ähnliches Programm ins Leben ruft, interessiert's keine Sau. Aber wenn dann der gleiche Mechanismus die eigenen Leute trifft, dann suderns plötzlich rum.

    Den meisten SJWs fehlt die geistige Kapazität, sich nur ansatzweise vorzustellen, dass Forderungen nach Zensur der Redefreiheit und Pushen der Political Correctness zu Gesetzen führen, die irgendwann auch gegen sie selbst verwendet werden könnten.

    Wer von ihnen hat protestiert, als sich Merkel und Zuckerberg trafen, um Redefreiheit zu beschränken?

    Jetzt ernten sie eben die Früchte ihrer Ignoranz.

    Live by the sword, die by the sword.

    Auf dieses Posting antworten
    • bigbadjohn | vor 16 Tagen, 22 Stunden, 36 Minuten

      +++

      Attack of the Cry-Bullies

      https://www.reddit.com/r/libertarianmeme/comments/3sqrpv/attack_of_the_crybabies_by_ben_garrison/

      My Feewings!!!

  • didz | vor 17 Tagen, 5 Stunden, 20 Minuten

    Ich war ja nie...

    ...ein Sargnagel Fan aber mittlerweile bin ich es. Die Frau hat mehr "Eier in der Hose" als so mancher Mann, wird aber nicht so behandelt. Es hat mir gezeigt das wir leider noch sehr weit von einer Gleichberechtigung entfernt sind. Ich hoffe Sie kommt halbwegs klar. Danke an FM4 für den Support, den kann Sie brauchen.

    Auf dieses Posting antworten
  • muahahahatschi | vor 17 Tagen, 6 Stunden, 6 Minuten

    sie sollte sich relativ schnell ein security team zulegen denn die exponentiell ansteigenden drohungen im virtuellen werden tatsächlich immer mehr realisiert-bewiesen in der dieser statistik.not

    keine einzige drohung aus dem internet wurde wahr in österreich und von strache bis falter/sargnagl scheissen sich alle an...no offense aber bevor ihr uns das internet zu einem 28ten geburtstag nochmehr (mit einer gewollten staatsüberwachung und juristen) versaut als ohnehin schon lege ich euch dringend das konzept von "virtualität" nahe.
    stellt euch vor jemand macht einen grottenschlechten splatter film
    einfach hingewixt ohne efford ohne mühe..einfach dada irgendwas brutal
    die spießer FCC kam in den 80ern die nancy reagans und habens zensiert bis ihnen klargemacht wurde OMG ES IST NICHT DIE REALITÄT

    same shit jetzt
    facebook ist keine posthuman identität
    es ist ne fucking marketingplattform von nem nerd, dessen grundidee es war ein rating system für frauen zu erschaffen (lol aber forza sargnagl will unbedingt wieder auf facebook)
    ich werde jeden tag von nazis bedroht bis die gaskammern inzestkinder brüten und umgekehrt
    und?

    sargnagl is cool aber sie wurde vom imperium geschluckt, sie löscht sogar kommentare gegen nazis die das primitive upspeak einer workingclass besitzen omg haha

    wer den idiosynkrasiekredit pedantisch hält wird halt selbst gelöscht
    gut...

    Auf dieses Posting antworten
    • muahahahatschi | vor 17 Tagen, 6 Stunden, 4 Minuten

      für sie das sie cash hat aber EU kommission for gender und justice (code of conduct http://europa.eu/rapid/press-release_IP-16-1937_en.htm) haben antihassposting kontrolle verursacht der wie eine ministry of truth "negative und positive" wörter einteil.

      das ist emotional contagion in der realität https://arxiv.org/pdf/1701.07479.pdf

      das auf facebook/virtuell
      http://www.pnas.org/content/111/24/8788.full.pdf
      andere baustelle

      informiert euch bevor ihr den feuchten mit benchmark classification kontrollierten bubentraum jedes dystopischen neoliberalen US präsidenten und google CEOs(eric schmidt) nachplappert.
      der empfänger muss lernen das interface als not fucking real anzusehen und sein bewusstsein zu chillen!
      heast wie oft noch

    • shiloh | vor 17 Tagen, 5 Stunden, 46 Minuten

      Please publish your postings in your native language or in English or get a professional translater because no one can get the message of your text. Those translations programs are really poor...sad ;-D

    • muahahahatschi | vor 17 Tagen, 5 Stunden, 38 Minuten

      haha nice countertroll.so schnön nett und nur ein wenig passive aggressiv bitchy haha
      als nächstes bitte die pathologisierung schnarch

      dont get bitchslaped oder trage etwas zum theam emotional contagion oder virtual collective concsiosness bei(aka hyperconnectivity oder digital divide etc etc
      https://en.wikipedia.org/wiki/Virtual_collective_consciousness
      bitte danke bussi schnuffi haha

    • muahahahatschi | vor 17 Tagen, 5 Stunden, 37 Minuten

      thema*
      diskurs undso nur ohne pedantischen orthografischen normen die seit varela lakoff undco obsolet sind wenn du dein hirn anstrengst

    • muahahahatschi | vor 17 Tagen, 5 Stunden, 30 Minuten

      man mag es kaum glauben aber es haben sich nichtnur journalisten mit ihrem neuen medium auseinandergesetzt um es zu kritisieren, sondern auch tatsächliche wissenschaftler ya know..science.
      peace yo

  • spok | vor 17 Tagen, 18 Stunden, 3 Minuten

    https://www.wochenblick.at/hofer-hasserin-macht-drogentour-auf-kosten-des-steuerzahlers/

    Auf dieses Posting antworten
  • softmachine | vor 17 Tagen, 20 Stunden, 17 Minuten

    Die grandiose Sargnagel ! Weiter so und viel Kraft.

    Auf dieses Posting antworten
  • bigbadjohn | vor 17 Tagen, 21 Stunden, 53 Minuten

    SJWs sind halt die Pest

    Drum mag keiner die Sargnagel

    Auf dieses Posting antworten
    • shiloh | vor 17 Tagen, 20 Stunden, 53 Minuten

      keine Ahnung, was SJWs sein sollen...wie auch immer: Ich mag und schätze die Sargnagel immer mehr, diese Person hat Relevanz.

    • rogersandega | vor 17 Tagen, 20 Stunden, 49 Minuten

      http://www.urbandictionary.com/define.php?term=SJW

    • chipsundsoletti | vor 17 Tagen, 19 Stunden, 35 Minuten

      man sollte halt abkürzungen nutzen, die auch zumindest irgendwer kennt..

    • peterw | vor 17 Tagen, 18 Stunden, 15 Minuten

      genial wie sich BBJ noch immer in diesem forum herumtreibt. dir is schon sehr fad und so oder?

    • kreon | vor 17 Tagen, 1 Stunde, 6 Minuten

      @chips @shiloh
      Bitte benutzt das Internet erst wieder, wenn ihr im aktuellen Jahrzehnt angekommen seid. Danke.