FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Darkest Dungeon

Red Hook

Helden mit Zwangsstörung

Das einzigartige Rollenspiel „Darkest Dungeon“ lockt in der neuen Erweiterung „The Crimson Court“ wieder in düstere Gemäuer.

Von Rainer Sigl

Mein Ritter hat eine Angstneurose, meine Heilerin versinkt im religiösen Wahn und mein Zauberer bekommt wackelige Knie, wenn das Licht ausgeht. Das Leben als Abenteurer ist kein Zuckerschlecken, schon gar nicht im Rollenspiel "Darkest Dungeon”. In dem führen wir eine vierköpfige Truppe von Heldinnen und Helden in immer tiefere Kerkergewölbe voller Monster, Fallen und Gefahren.

Anders als in anderen Spielen geht das stressige Abenteurerleben aber nicht spurlos an unseren Spielfiguren vorüber: Verletzungen, Krankheiten und psychische Stressbelastungen fordern ihren Tribut und machen im schlimmsten Fall auch aus strahlenden Kriegern wimmernde Wracks, die keine zehn Pferde mehr ins Abenteuer zerren könnten. Das macht die schrittweise Säuberung all der finsteren Kerker, die sich unter diesem alten Herrenhaus erstrecken, zum heiklen Balanceakt zwischen Erforschung und immer wieder nötiger Regeneration.

Vampire per DLC

“Darkest Dungeon” ist ein ganz spezielles Rollenspiel, das vieles anders macht. Soeben ist für das bereits ein Jahr alte Spiel eine große Erweiterung mit dem Namen “The Crimson Court” erschienen, die sowohl Veteranen als auch Neueinsteiger in das düstere Heldenleben lockt. Im tollen Comicstil warten nun neben den bisher bekannten Skeletten, Monstern und Zombies auch eine ganze Hofgesellschaft mächtiger Vampire auf die bemitleidenswerten Helden. Das DLC (Downloadabele Content) fügt sich direkt in laufende Partien ein und kann deshalb sowohl von bisherigen Spielerinnen und Spielern als auch von blutigen Anfängern gespielt werden, die ganz von vorne mit dem Game beginnen.

Gekämpft wird rundenweise und durchaus taktisch, und weil immer wieder Spielfiguren wegen allerlei Gebrechen Schonung brauchen, hegen und pflegen wir gleich einen ganzen Pool von Abenteurern, die wir abwechselnd auf die zufallsbasierten Einsätze in dunklen Gemäuer schicken können. In unserer Basis, dem Dorf oberhalb der düsteren Verliese, dürfen wir unsere Helden ausrüsten, zur Erholung ins Kloster, in die Bar oder ins Krankenhaus versetzen und unsere Expeditionen vorbereiten.

Darkest Dungeon

Red Hook

Stress statt Machtrausch

„Darkest Dungeon“ schafft es, durch seine Spielmechaniken ein konstantes Gefühl der Bedrohung und von Mangelwirtschaft aufrechtzuerhalten. Das aus anderen Spielen bekannte Gefühl von Überlegenheit kommt hier kaum auf, stattdessen ist man am Ende jedes Kerkerausflugs froh, halbwegs mit dem Leben davongekommen zu sein. Aber auch erfolgreiche Beutezüge können sich als Verhängnis herausstellen, weil etwa wichtige Spielfiguren lange an den traumatischen Folgen laborieren.

“Darkest Dungeon” ist für Windows, Mac, Linux, PS4 und Xbox One erschienen; die Erweiterung „The Crimson Court“ gibt’s momentan nur für Windows und Mac.

Die neuen Helden, Monster und Missionen, die mit der Erweiterung “The Crimson Court” gerade dazugekommen sind, machen “Darkest Dungeon” nun endgültig zum riesigen Pflichtspiel für Freunde innovativer Rollenspiele. Einzigartige Präsentation, tolles Voice-Acting, spannende Kämpfe und enorme Wiederspielbarkeit locken wieder und wieder in seine düsteren Kellerlöcher. Aber Vorsicht: Das Leben als Abenteurer ist auch für Spielerinnen und Spieler ganz schön stressig.

mehr Rainer Sigl:

Aktuell:

Werbung X