FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

screenshot Full Throttle Remastered

LucasArts

Full Throttle Remastered

Ein weiterer Adventure-Klassiker aus dem Hause Lucas Arts in neuem Gewande. Wie schon 1995 brettern wir mit dem Motorrad über die Straßen und klopfen coole Sprüche wenn wir gegnerische Gangs bekämpfen - alles wie damals, nur mit besserer Grafik.

Von Conny Lee

Ben ist der Anführer der Polecats - eine der vielen Motorradgangs, die sich auf den Straßen von Full Throttle herumtreiben. Die Handlung spielt in einer Zukunft, in der es nur mehr einen einzigen Motorrad Hersteller gibt: Corley Motors. Ben wird Zeuge, wie der Chef des Unternehmens, Malcolm Corley, von seinem Stellvertreter Ripburger ermordet wird. Ripburger will das Unternehmen ausschlachten und in Zukunft Kleinbusse produzieren. Dass Kleinbusse etwas ganz Schreckliches und quasi das Gegenteil von Motorrädern sind, wird im Spiel besonders betont. Deswegen - und weil in der Öffentlichkeit Ben und seiner Gang der Mord angehängt wird - müssen wir verhindern, dass Ripburger an die Macht kommt.

screenshot Full Throttle Remastered

LucasArts

Full Throttle Remastered ist erschienen für PlayStation4, PS Vita und PC

Full Throttle, das Original ist 1995 herausgekommen, als das Studio Lucas Arts sich bereits durch Monkey Island oder Maniac Mansion: Day of the Tentacle einen Ruf als Hersteller von großartigen Adventures erarbeitet hatte. Diese Titel hat Lucas Arts bereits in den letzten Jahren neu herausgebracht und schießt jetzt mit Full Throttle einen weiteren Klassiker nach. Die Pixelgrafik wurde ersetzt durch handgezeichnete Grafik in hoher Auflösung. Im Spiel kann man sogar umschalten zwischen neuem und altem Erscheinungsbild, falls man (noch mehr) in Nostalgie schwelgen möchte.

screenshot Vergleich Full Throttle Remastered

LucasArts

Das Game selbst ist, was Setting, Story und Dialoge betrifft, eigentlich recht gut gealtert. Zwar erinnern die harten Männer mit ihren 3-Tage-Bärten und ihren coolen Sprüchen an Actionfilme der Achtziger, wie beispielsweise Lethal Weapon. Das Setting ist aber auch nah an Mad Max: Endlose Straßen, inmitten einer wüstenartigen Grand Canyon Landschaft. Die anderen, teilweise unheimlichen Motorradgangs, wie die Cavefish, leben in Höhlen und sind daher fast blind. Und es gibt fortgeschrittene aber heruntergekommene Technologie, wie zum Beispiel Hovercraft Autos. Mad Max ist zwar im Original auch ein Achtziger-Jahre-Actionfilm, hat aber durch die Neuverfilmung 2015 in vielen Köpfen eine Verjüngungskur erfahren. Womöglich profitiert Full Throttle davon ein wenig.

screenshot Full Throttle Remastered

LucasArts

Die Rätsel sind nicht extrem schwer und die Videosequenzen sind lang. Dadurch fühlt sich Full Throttle (heute wie damals) eher wie ein spielbares Roadmovie an. Und dadurch wird auch recht deutlich, was für eine Vorreiter Rolle Lucas Arts innehatte. Großen Titeln wie Uncharted sagt man heute anerkennend nach, sie seien eigentlich mehr interaktive Filme, als Games. Und das hat Full Throttle schon vor über zwanzig Jahren geleistet.


mehr Game:

Aktuell:

Werbung X