FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Grant Hart Portrait

CON D'OR RECORDS

Grant Hart von Hüsker Dü ist tot

Der Drummer, Sänger und Songwriter von Hüsker Dü ist mit 56 Jahren an Krebs gestorben.

Am 25. November 2010 hat uns Grant Hart im Funkhaus beehrt und eine Acoustic Session eingespielt.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Grant Hart - My Regrets
Hüsker Dü - Pink Turns to blue
Grant Hart - So far from heaven

Grant Hart loved his cat

Susi Ondrusova

Hart 2010 bei FM4: Er zeigt uns ein Foto von seiner Katze und spielt eine Acoustic Session

Die von Grant Hart 1979 mitgegründete Band Hüsker Dü wurde bekannt mit Liedern wie „Never Talking To You Again“, „Don’t Want to Know If you are Lonely“ oder „Makes No Sense At All“. Hart war innerhalb der Band verantwortlich für die melodischeren Songs, während Gitarrist Bob Mould die härteren Lieder geschrieben hatte. Die Band feierte selbst nur wenig kommerziellen Erfolg, gilt aber als maßgebliches Vorbild und Wegbereiter für Grunge und den Alternative Rock der 1990er-Jahre.

Hart war offen homosexuell und in den 1980er-Jahren auch heroinsüchtig. Er wurde Mitte der 1980er-Jahre sogar einmal fälschlicherweise mit HIV diagnostiziert, was schließlich innerhalb der Band zu heftigen Diskussionen über den Drogenkonsum von Hart geführt haben soll.

Nachdem sich Hüsker Dü wegen Differenzen 1988 aufgelöst hatten, machte Grant Hart mit der Alternative-Rock-Band Nova Mob weiter Musik. Grant nahm schließlich auch noch solo eine Platte auf, immer wieder führte es ihn in den vergangenen Jahren auch nach Österreich - 2010 zum Beispiel aufs Blue Bird Festival in Wien.

Grant Hart ist an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Sein Bandkollege Bob Mould hat sich auf Facebook über den Tod und seines ehemaligen Bandkollegen geäußert:

Martin Blumenau hat einen Nachruf auf Grant Hart verfasst.

mehr Musik:

Aktuell:

Werbung X