FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Lisa Eckhart

Lisa Eckhart

Bonustrack

Das Bonustrack-Phoneout mit Lisa Eckhart

The daily Blumenau. Friday Edition, 15-09-17.

von Martin Blumenau

Nach der Sommerpause wieder da: die Phone-In-Show, die zur Phone-Out-Sendung mutiert. Diesmal mit nur einem Gast, der preisgekrönten Kabarettistin, Poetry Slammerin, Autorin und Nicht-anders-können-Texterin Lisa Eckhart.

The daily blumenau bietet seit 2013 ebenso wie sein Vorgänger, das Journal, regelmäßig Einträge zu diesen Themenfeldern.

Lisa Eckhart hat mich veranlasst, eine Grundregel zu brechen. Wir siezen uns nämlich; etwas, was beim FM4-Radio eigentlich gar nicht geht. Es passt aber ins Bild; ins Bild, das Lisa Eckhart von sich verbreitet - das einer an Erfahrung trotz jungen Lebensalters nur so strotzenden strenge Denkerin und unverfrorenen Aussprecherin, die sich gleichermaßen auf Barock, Fin de Siècle, Dandyismus, das Berlin der 20er-Jahre oder Steampunk beruft. Das Siezen ist auch deshalb logisch, weil Lisa Eckhart mich gerade in diesen Aspekten stark an meinen besten Lehrer erinnert. Und den hab’ ich auch nicht geduzt.

Dem Shooting-Star der Satire-Szene (Eckhart taucht auch im TV-Hit Was gibt es Neues? auf) wird gern die Kreation einer Kunstfigur unterstellt. Und an diesem Mythos bastelt sie durchaus auch selber, wie dieses Print-Interview zeigt.

Jüngst ist „Metrische Taktlosigkeiten (Eine Einführung ins politische Korrektum)“ erschienen (bei Schultz & Schirm), ein striktes Werk, teilweise in Versen, ganz ohne die lässige Leichtigkeit, die der hiesige Kabarettismus so gerne vor sich herträgt. Und genau das ist der Einstieg ins Gespräch...

PS: Sweet And Tender Hooligan von „The Smiths“ ist Eckharts Songwahl; eine gute; und eine, die auch wieder etwas über ihre Herangehensweise erzählt: „He was a sweet and tender hooligan/ And he said that he’d never, never do it again/ And of course he won’t/ Oh, not until the next time“

Aktuell:

Werbung X