FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Screenshots aus "Fugl": eine pixelige 3D-Landschaft

Team Fugl

Freier Flug

Über den pittoresken Inseln einer zufallsgenerierten Voxelwelt ist die Freiheit grenzenlos.

Von Robert Glashüttner

Einmal frei wie ein Vogel sein und durch die Luft fliegen – das ist ein alter Menschheitstraum. Schon um den vergangenen Jahreswechsel herum, ist das VR-Game passend zu dieser Sehnsucht erschienen: „Eagle Flight“, wo man als Adler durch ein von den Menschen verlassenes Paris fliegen und segeln kann.
Jetzt gibt es so etwas ähnliches, in einer Independent-Variante und ohne Virtual-Reality-Headset - allerdings nicht weniger aufregend.

„Fugl“ wird von einem kleinen, internationalen Team an Indie-Entwicklern gestaltet und ist vor kurzem als Early-Access-Version für Windows und MacOS erschienen.

Ein Vogel flattert und gleitet durch eine wunderschöne, große, zufallsgenerierte Welt, und hat dort eigentlich nichts zu tun. Es gibt keine Ziele, keine Achievements - außer, dass wir das Leben bzw. das Sein in dieser Welt genießen sollen. In diese Situation versetzt uns „Fugl“, ein Computerspiel, das zwar noch in Entwicklung, aber bereits jetzt spielbar ist.

Screenshots aus "Fugl": eine pixelige 3D-Landschaft

Team Fugl

Rein ins schöne Leben

Fliegen sieht so einfach aus: Ein bisschen mit den Flügeln schlagen, durch den Himmel segeln und den Luftzug genießen. Bei „Fugl“ ist es auch wirklich einfach: Wir drücken am Gamepad ein paar Mal den Knopf zum Losstarten und schon fliegt unser Vogel von einer kleinen Insel hinunter Richtung Meer. „Fugl“ ist eine scheinbar unendliche pittoreske Inselgruppe voller saftig grüner Hügel, entzückender Buchten und verwinkelter Höhlen.

Die fast schon kitschig-schöne Meereslandschaft wird durch die sogenannte Voxeltechnik dargestellt. Voxel sind 3D-Pixel, was die visuelle Darstellung der Welt einerseits abstrahiert und etwas grob wirken lässt, aber auch einen besonderen Charme hat. Wie gesagt, erreichen müssen wir in „Fugl“ nichts Bestimmtes. Wir flattern, flappen und fliegen, ändern die Flughöhe, landen das eine oder andere Mal und genießen die Umgebung. Dabei geht es aber nicht immer nur ruhig zu - unsere unterschiedlichen Vögel sausen oft mit erstaunlich hoher Geschwindigkeit durch die Luft.

Von anderen Gestalt annehmen

Wir sind jedoch nicht das einzige Tier in dieser ungewöhnlichen Welt – es kreucht und fleucht an allen Ecken und Enden: in der Luft fliegen viele andere Vögel, im Wasser schwimmen und springen Fische und Wale herum und am Land gibt es vor allem viele Affen. Kommen wir mit einem anderen Tier auf Tuchfühlung, nehmen wir ein bisschen dessen Gestalt an – ein Vogel bleiben wir aber immer.

„Fugl“ ist der mit Sicherheit zweckbefreiteste Flugsimulator der Games-Geschichte und schon jetzt ebenso unterhaltsam wie entspannend.

mehr Game:

Aktuell:

Werbung X