FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Geburtstagskuchen

CC0 - Public Domain

26. Oktober

Sweet Sixteen, FM4 Soundpark!

Unsere Plattform für österreichische Musik feiert Geburtstag - mit 24 Stunden heimischem Programm und vielen Highlights!

Von Stefan „Trishes“ Trischler

Seit dieses Ding im Herbst 2001 erstmals online und auch on air gegangen ist, hat sich viel getan: Österreichische Pop-Musik war damals selbst hierzulande nur für vergleichsweise wenige Menschen ein brennendes Thema - heute kennt jeder einigermaßen kulturinteressierte Mensch im deutschsprachigen Raum zumindest ein, zwei Bands oder Musiker_innen von hier.

HipHop-Gruppen aus Österreich wurden um die Jahrtausendwende in Deutschland ob ihres komischen Dialekts noch belächelt, selbst wenn sie - für unsere Begriffe - hochdeutsch reimten (Texta bekamen bei diesem Thema damals schon einen Gachn). Mittlerweile versuchen auch die nördliche Nachbarn, „Oida“ zu sagen wie Crack Ignaz, „Guade Nocht“ wie Hunney Pimp oder „Nein“ wie Yung Hurn.

Und auch die elektronischen Musiker_innen des Landes, 2001 nach dem großen Downtempo-Hype gerade in einer Phase der Neuorientierung, sorgen heute mit unterschiedlichsten Ansätzen weltweit für Bewegung auf der Tanzfläche (Camo & Krooked, Joyce Muniz, Zora Jones) oder auch für Staunen unterm Kopfhörer (Cid Rim, Kimyan Law, The unused word). Von den vielen Garagen-Punk-Bands, Electro-Pop-Projekten oder Singer/Songwriter_innen ganz zu schweigen.

In Kombination damit, dass wir mittlerweile jede Woche neue Aha-Erlebnisse betreffend junger Gruppen oder Musiker_innen aus Österreich haben, und dass viele langjährige Bekannte entweder immer weiter gemacht oder sich nach Kreativpausen wieder zurückgemeldet haben, muss man sich um die höchst lebendige und vielfältige Musikszene in diesem Land zum Glück alles andere als Sorgen machen. Und das macht uns sehr froh!

Soundpark Spezialtag auf Radio FM4 am 26. Oktober

Aktuell:

Werbung X