FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Katharina Seidler und der Nino aus Wien

Yavuz Odabas

Das ist das Kuratorenteam vom Popfest 2018

Der Nino aus Wien und FM4-Musikjournalistin Katharina Seidler werden das Musikprogramm für die neunte Ausgabe vom Popfest in Wien zusammenstellen.

Seit 2010 findet das Festival für österreichische Popmusik jährlich auf dem Karlsplatz in Wien statt. Nicht nur auf der Seebühne, der Hauptbühne vor der Karlskirche, sondern auch in den umliegenden Locations.

Etwa 60 Live-Bands aus Österreich sind beim Popfest 2017 aufgetreten. Etwa 60.000 Besucher und Besucherinnen konnten letztes Jahr an vier Festivaltagen neue Musik aus Österreich entdecken.

Jedes Jahr zeichnet ein neues Kuratorenteam für das musikalische Programm beim Popfest verantwortlich. JournalistInnen, MusikerInnen oder ProduzentInnen haben diese Rolle schon übernommen. Letztes Jahr zum Beispiel Ana Threat und Eberhard Forcher.

2018 werden FM4 Musikjournalistin Katharina Seidler und der Musiker Nino Aus Wien das Popfest kuratieren!

Katharina Seidler und Nino Mandl kuratieren das Popfest 2018

Katharina Seidler ist seit sieben Jahren Journalistin bei FM4 und mit ihrer Kolumne „Die Unordnung der Dinge“ jeden Sonntag in FM4 Im Sumpf zu hören. Sie ist Autorin der wöchentlichen Club- und Veranstaltungskolumne im Falter und hat auch für Magazine wie das Skug, De:Bug oder The Gap geschrieben.

2016 hat sie das zweitägige „Electric Spring Festival“ im Wiener Museumsquartier kuratiert. Mit ihrem ureigenen Spagat zwischen großem Pop und elektronischer Avantgarde - unterfüttert von ihrem beeindruckenden Überblick über die verschiedensten Szenen der Stadt - ist damals ein denkwürdiges Festival entstanden.

Katharina Seidler und der Nino aus Wien

Yavuz Odabas

Bei der allerersten Ausgabe des Popfests 2010 ist Der Nino aus Wien beim allerersten Konzert auf der Hauptbühne, der Seebühne am Karlsplatz, aufgetreten. Letztes Jahr gab es ein Wiedersehen mit den Popfest-Besucher_Innen. Mit über 100 Konzerten pro Jahr ist Nino Mandl einer der unermüdlichsten aktiven Live-Musiker aus Österreich und er ist auch eine Art Kulminationspunkt einer jungen Wiener Songwriter-Szene.

Mit seiner eigenwilligen Art der Interpretation eines unangepassten Songwriters moderner Prägung hat er der alten Dame „Dialektpop“ mit – im allgemeinen als „Wienerisch“ geltendem - Witz und Lakonie zu einem Revival verholfen, von dem das so genannte „österreichische Pop Wunder“ (Bilderbuch, Wanda, 5/8erl in Ehr’n, Voodoo Jürgens) zu einem guten Teil gezehrt hat und noch zehrt.

Das Popfest 2018 findet vom 26. bis 29. Juli 2018 in Wien statt.

Kuratorin Katharina Seidler und Nino Mandl alias Nino aus Wien sind heute in FM4 Connected zu Gast um über ihre Pläne für das Popfest 2018 zu berichten.

Achtmal war er bereits für den Amadeus Austrian Music Award nominiert und 2016 hat er in der Kategorie „Alternative Pop/Rock“ auch gewonnen. Neben sieben Nino Aus Wien Alben, hat er mit Ernst Molden das Album „Unser Österreich“ veröffentlicht und bildet mit Natalie Ofenböck die Band „Krixi, Kraxi und die Kroxn“. Gemeinsam mit ihr ist im Rahmen vom steirischen Herbst 2016 auch das Konzeptalbum „Das grüne Album – Wiener Reise durch die Steiermark“ entstanden.

Mit Katharina Seidler und Nino Mandl alias Der Nino aus Wien hat das Popfest 2018 zwei tief in seiner Szene verankerte und neugierige KuratorInnen. Die beiden werden heute, Mittwoch, in FM4 Connected zu Gast sein und berichten was sich die BesucherInnen von der 2018 Ausgabe vom Popfest im Juli erwarten können.

Aktuell: