FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Obama steigt in Flugzeug unter einem Regenbogen

CC BY 3.0 Official White House Photo by Pete Souza

Happy End Kalender

FM4 Happy End Kalender Tag 4: Compliments, Compliments

Sie sind die Regenbögen der Sprache, der Zuckerguss jeder Konversation. Komplimente: Der Weg zum Glück hinter Kalendertür 4.

Von Lina Simon

Titelbild: Official White House Foto von Pete Souza unter CC BY 3.0 Lizenz

Komplimente machen uns glücklich. Nicht Shadiness, leere Schmeichelei oder in Worte verpacktes Reduzieren auf reine Körperlichkeit, sondern echte Achtung auf Augenhöhe - das ist die Chill Out Area, die Süßwarenabteilung der zwischenmenschlichen Kommunikation.

„Wenn wir ein Kompliment bekommen, schüttet unser Körper extrem viele Glücksgefühle aus,“ nickt Psychologin und Botschafterin für positive Kommunikation Elke Prochazka im Interview, „und das hat eine große Wirkung auf unser Selbstwertgefühl.“

„Ich mache ihr compliments, compliments to boost up her confidence, confidence, yeah.“ Blumen und Compliments von Why SL Know Plug bzw. Money Boy (sein Fokus bleibt auf dem Body):

Der FM4 Happy End Kalender

Wir sind 24 Tage lang dem Glück auf der Spur und testen uns von 1. bis 24. Dezember durch diverse Glücksversprechungen: von der Tageslichtlampe über verschiedene Apps bis hin zu Sex.

Alle Tage, alle Türchen

Nicht nur das Empfangen von Seelenbalsam macht glücklich. „Auch gerade das Verteilen von Komplimenten kann uns Freude bereiten,“ so die Psychologin, „man kann das vielleicht wie eine Art Wortgeschenk an jemanden sehen. Wir können die Reaktion des anderen wahrnehmen, über seine Gestik, über seine Mimik, und das ist wiederum etwas, das einem selbst wieder diese Glücksgefühle beschert.

Keine Shady Compliments trotz Shades - Pharrell Williams lässt die Sonne scheinen und bettet Kaytranada in sprachliche Lauschigkeit:

Screenshot / YouTube Kommentare unter Video Interview mit Pharrell Williams und Kaytranada

YouTube / Graa & Anton Joseph

Screenshot YouTube Comments / Video „OTHERtone on Beats1 with Kaytranada“ by iamOTHER / Comments by Graa and Anton Joseph

Die Reaktion des Gegenübers müssen wir nicht unbedingt kennen, um uns über ausgiebiges Streuen von Wort-Delights freuen zu können. In den USA verschenken Teenager ihre Komplimente gerade am liebsten anonym in Form von digitalem Bling Bling - über die neue, unter den Palmen Kaliforniens erschaffene, enorm erfolgreiche App „tbh“. Ein Edelstein blinkt am Display, durch Tippen erscheint die dazugehörige Nettigkeit der anonymen Senderin: „Only knowing that you will read this makes me smile.“ Oder: „You know every word to every Bieber song ever.“ Bringt Augen zum Glänzen.

Die Kompliment-App „tbh“

„tbh“ ist erst seit wenigen Monaten und bisher nur in den USA erhältlich. Dort steht es an der Spitze der Downloadcharts - vor Instagram oder YouTube. Laut den Macher*innen ist „tbh“ „the only app with positive vibes“ und sein großer Erfolg Beweis für die steigende Nachfrage nach mehr Freundlichkeit im Netz. Kürzlich hat Facebook die junge App aufgekauft.

Wie etwa die App „Tellonym“ baut auch „tbh“ auf dem Austausch anonymer Nachrichten auf. Während „Tellonym“ mit dem Vorwurf kämpfen musste, es provoziere Cyber Bullying, will „tbh“ ausschließlich positive Kommunikation ermöglichen und so „den Selbstwert seiner Nutzer*innen stärken“.

✨😍✨

A post shared by tbh (@downloadtbh) on

Aktuell:

Werbung X