FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

La Boum de Luxe - Playlist vom 08.12.2017

mit Heinz Reich

Spezialsendung: Wintermixtapes!

Ausnahmsweise nicht live aus dem Studio im Funkhaus, denn wenn ihr das hier hört, sind beide Regisseure der Sendung, also Sebastian Schlachter-Delgado und Heinz Reich im Schneegestöber am Arlberg. Freitag 8.12. gibt’s in Lech-Zürs in diversen Locations schon die Warm-up Parties für die Fantastic Gondolas. Sebastian ist dort DJ und Heinz Reporter.

Die Fantastic Gondolas sind eine Mischung aus Party und Kunst-Installation inmitten der schönsten Bergwelt. Ja und aus der Not, dass wir heute keine Livesendung machen können, hat Heinz Reich flugs eine Tugend gemacht und hat sämtliche La Boum Djs gefragt, ob sie nicht für heute einen speziellen Wintermix machen wollen. Wir hören also neun Stunden lang die schönsten Kaminfeuer-Mixtapes. Sounds für die blaue Stunde, Songs, die nach Zimt riechen und angenehm downtempo knistern. Von den BPM her nicht mehr Herzschläge als ein Mensch, der am Sofa liegt und durchs Fenster den Flocken beim Tanzen zuschaut.

21.00
Mr. Harvey Miller(Coactivarts, Cirque de la nuit, Salzburg)

Der erste Mix kommt vom Mann mit dem schönen Moustache – ihr kennt ihn vom Cirque de la nuit. Winterlich jazziger House schneit da durchs Radio. Und am Ende dann ein paar richtige Schneeverherrlichungshymnen: What a wonderful world! Wenn’s draußen schneit
und wir die schönste Wintermusik hören, die die La Boum DJs ganz hinten in ihren Plattenkisten versteckt haben und nur in ganz besonderen Nächten für uns rausholen - Let there be snow!

Edward Shearmur Grand Central (INTRO)
Mario Biondi This is what you are (Dim's Housing the Jazz Remix)
Atjazz Does this Qualify ?
HNNY Most really pretty girl have pretty ugly feet
Afternoons in Stereo Driving home to Montenegro (Mr.Confuse Remix)
Hird Getting Closer
Matt Hughes Walk the Chalk
The Avener Fade out Lines
Diesler Pick Pock (ft.Laura Vane)
Deluxe To Doop
Mockey Love me or leave me (Dj Suonho Remix)
Pohlmann Wenn jetzt Sommer wär
Dj Maestro and Nina Simo Love me or leave me (Dj Suonho Remix)
Rocko Schamoni Der Mond
Louie Armstrong What a wonderful world

22.00
Deprea Kollektiv (Innsbruck)
Barbara, Sebastian und Stefan aus dem verschneiten Innsbruck – gemeinsam nennen sie sich Deprea Kollektiv - waren genauso wie Harvey Miller schon bei der Summermixtapes Serie dabei und haben auch sofort auf unseren Aufruf reagiert:

„Vielen Dank für die Verlinkung zu den Wintermixtapes! Wir haben uns natürlich gleich an die Arbeit gemacht und mal recherchiert. Ein Erwachsener hat scheinbar einen Ruhepuls zwischen 50 und 100 und genau dazwischen liegen wir mit unserem Mix. Die Geschwindigkeit steigern wir sanft … unter Berücksichtigung etwaiger körperlicher Betätigung ;) Da wir als absolute Wintermuffel dem Schneetreiben lieber von innen zusehen, haben wir uns für den Mix folgende Stimmung ausgemalt: Es ist Abend, draußen ist es dunkel und es schneit heftig. Drinnen ist es gemütlich – Kerzenschein, Kaminfeuer... Man ist allein, oder besser noch: zu zweit, und kann sich der leicht knisternden, teilweise auch melancholisch-düsteren Atmosphäre hingeben.“
Jawohl – let it knister!

Panda du Prince The Winter Hymn (Ambient Version)
Machine Woman I Can Mend Your Broken Heart (Kassem Mosse Remix)
Ellen Allien & Apparat Bubbles
PLOY Zoom
Soosh The Way You (feat. Carmel Khavari)
ThC Brothers Staircase
Chloé Dune
Soosh Open Hearts (feat. Carmel Khavari)
Nicolas Jaar Colomb
Bicep Ayr
André Uhl Corona
Fever Ray If I Had a Heart
Alex Lustig O
Lavalux Without You (feat. Kerry Leatham)
Alex Lustig Otherside
Die Orangen Lost In the Center (feat. Haley Morgan)

23.00
Mark Nevis (Leoben)

Als Linernotes schreibt er: „Hallo Heinz, ich komme aus Leoben. Da bin ich als DJ in „housiger“ Mission unterwegs. Ich arbeite auch mit Leuten die Lernschwierigkeiten haben und zeige ihnen unter anderen wie man als DJ arbeitet. Darüber habe ich ein Fachprojekt gemacht und eine staatliche Prüfung im Bereich Fachsozialbetreuer mit Schwerpunkt Behindertenbegleitung abgelegt. Der Mix nennt sich „Christmas Absolutely Chilly“. Sound für die blaue Stunde - riecht nach Zimt und knistert angenehm im Downtempo. Das Richtige um abzuschalten und den Weihnachtsstress erst gar nicht aufkommen zu lassen - Beine hoch - Sit back and relax. Ich möchte mich auch bei meinem Freund Charlie Guess bedanken, der immer so hervorragende Songs und Musiktipps parat hat.“

Wunderschöne Ambientstimmungen, mit viel Schneeflockenpiano zusammengemischt.

Tim Janis Bright Winter Star Tim Janis Ensemble
Amethystium Ethereal Neurotics Records
Gandalf In the Presence of Angles (Reprise) Real Music
John Adorney All Is Well EverSound
Karunesh The Wanderer Ethereal Music
Markus Bender Angel of Protection No Label
Tony O’Connor Sharing a Dream Studio Horizon Pay Ltd.
2002 Soul Doors Real Music
Kevin Kern I am always right here Real Music

00.00
Harry Jen (Linz)

Was ihr hier heute hört ist ein bisschen wie Die Stille Nacht, die Heinz Reich 16 Jahre lang immer am 24. Dezember gemacht hat, nur dass er halt das Ruder an die Djs abgegeben hat. Und wir sind begeistert, wie viele wunderbare neue Ideen aus dem Schwarm gekommen sind. Harry Jen, Komponist, Produzent und Multiinstrumentalist aus Linz, schreibt:

„Beim Thema Winter tun sich für mich einige Assoziationen auf. zuallererst ist klar, dass einige artists dabei sein müssen, die aus kalten Ländern kommen, daher björk, beady belle, oh land, und irgendwie auch moloko und sbtrkt. diese Künstler machen nicht notwendigerweise kühle Musik, sondern reichern sie ganz im Gegenteil derart mit menschlicher Wärme an, dass die Schönheit an allen enden raustropft. Weiter verstärkt wird dieser Effekt durch Tracks aus dem von sich aus warmen Soulbereich, daher Kendrick Lamar, Flying Lotus, Donnie Trumpet und RH Factor. Downtempo liegt nahe, es geht schließlich darum, sich mit Glühwein warm zu halten, nicht mit Sport. zusätzliche Anforderung war, nur Lieblingstracks einzubauen, bzw. Tracks von Lieblingsartists, daher dürfen auch Violetta Parisini und Neuschnee nicht fehlen.“

james blake retrograde
feloche darwin avait raison
björk crystalline (matthew herbert remix)
mark ronson tomorrow
oh land helicopter
steve reich the cave (act 1 part V)
beady belle shadow
hiatus kayote rainbow rhodes
kendrick lamar complexion (a zulu love) feat. rapsody
radiohead glass eyes
the rh factor & anthony hamilton kwah/home
moloko the only ones
camille au port
neuschnee die anderen
harry jen disno
flying lotus coronus, the terminator
sbtrkt heatwave
violetta parisini all right
donnie trumpet & the social experiment rememory

01.00
Frederik Dörfler aka James Jive(Cirque de la nuit)

Dieser Mix ist noch langsamer. Je später die Nacht, desto eklektischer die Tunes. Falls irgendwer heute noch auf Techhouse hofft, Fehlanzeige! Die Idee ist ja, DJs die Möglichkeit zu geben, einmal die Tunes zu spielen, die sie lieben, aber niemals im Club spielen könnten.

Und Frederik Dörfler aka James Jive hat sofort angebissen:

„Liebes La Boum De Luxe-Team, lieber Heinz Reich! Danke für eure Idee mit den Summer- und jetzt den Wintermixtapes. Es ist für mich selbst jedes Mal eine große Freude einen Beitrag dafür zusammenzustellen, da es mir einen Grund liefert, in der gemütlicheren und emotionaleren sowie oftmals etwas älteren Ecke meiner Musiksammlung zu wühlen, die bei Club- und Partygigs meist auf der Strecke bleibt. So bereiten mir diese Mixtapes am Ende immer selbst große Freude und nehmen mich mit auf eine musikalische Zeitreise. In diesem Sinne hoffe ich, dass auch euch und anderen das Mixtape-Freude bereitet und in diesem Fall ein wohlig warmes Gefühl in der Herzgegend hinterlässt. Mit schneeflockigen Grüßen….“

Wer hätte je gedacht, einmal Helmut Qualtinger in La Boum de Luxe zu hören? Oder eine Tom Waits Coverversion von Wolfgang Ambros?

Yann Tiersen Qu'en reste-t-il? EMI
Weakerthans Pamphleteer Epitaph
The Streets Everything Is Borrowed Wea International (Warner)
Bonnie Prince Billy Loves Comes To Me P-Vine Records
Nils Koppruch In Die Stille Grand Hotel Van Cleef (Indigo)
Wolfgang Ambros Weihnachtsgrüsse von einer Hur‘ aus Floridsdorf (Christmas Card From A Hooker) Gig Records
Tom Waits On the nickel Rhino/Elektra
The Cinematic Orchestra To Build A Home Ninja Tune
Daft Punk Make love Parlophone France
Your Ten Mofo / Xóchil Gute Mächte Wohnzimmer Records (Broken Silence)
DJ Rozroz Smells Like Vaka copyrightcontrol
Element Of Crime Wenn der Winter kommt Vertigo Berlin
Helmut Qualtinger Wenn der Wiener an Schaß laßt Preiser Records
Zwan Number of the beast Reprise Records (Warner)

02.00
Lukas aka Techtrix (Feldkirch) - Hazy Shade of Winter Mix

Lukas ist ein Zartcore Spezialist ersten Ranges. Er hat heuer eines der besten Summermixtapes abgeliefert und zu diesem Mix schreibt er:

„Lieber Heinz, hab seit deiner Nachricht im Sommer daran gearbeitet, ist glaub ich eine schöne Stunde. Sozusagen eine winterliche Reise durch die letzten Musik-Jahrzehnte. Verschneite Landschaften, glänzendes Eis und bittere Kälte – der Winter bringt die passende Stimmung um über die Liebe und das Leben nachzudenken. So handeln die Wintersongs von unerfüllter und verflossener Liebe – gleichzeitig werden sie getragen von der Hoffnung, die kalten und einsamen Zeiten zu überstehen und mit vager Zuversicht den wärmenden Frühling zu erwarten. Der zarte Gesang, die poetischen Texte gepaart mit feinen Melodien auf knisterndem Vinyl versetzen die Menschen in eine melancholisch-süße Stimmung für entspannte Winterstunden.“

Wenn ihr Techtrix kennenlernen wollt, also so richtig im wirklichen Leben: Am 16.12. spielt er einen DJ-Gig bei FM4 Tanz mit mir in der Poolbar, Feldkirch.

Nino aus Wien Winter im April
Leonard Cohen Winter Lady
Jethro Tull Skating Away On The Thin Ice Of The New Day
Steve Miller Band Winter Time
Creedence Clearwater Revival Sometimes in Winter
Isaac Hayes Winter Snow
Simon & Garfunkel A Hazy Shade of Winter
Janko Nilovic Ski Trails
Bill Pursell Our Winter Love
Duran Duran Winter Marches On
Sacred Spirits Winter Ceremony (Howie B Left Foot Mix)
Max Werner Crystals (So Cold)
Bon Iver For Emma
Donna Summer Winter Melody
Love Unlimited It May Be Winter Outside (But In My Heart It’s Spring)
Yoko Ono Walking On Thin Ice
We’ve Got A Fuzzbox And We’re Gonna Use It Walking On Thin Ice
Paul McCartney Frozen Jap
Fleet Foxes White Winter Hymnal

03.00
Gregor Jóhannsson - A Blue Hour Winter Dream

Der Höhepunkt in Sachen Entschleunigung und Zartcore:

„Hallo, liebe La boum de Winterlüchse!

Irgendwo im Nirgendwo. Es ist beschaulich, behaglich gar, und in der guten Stube haben allerhand Musiker Aufstellung genommen. Auf einem bequemen Sessel sitzt ein pensionierter Lehrer, der gerne mal ein Gedicht schreibt und es noch viel lieber vorliest.
Genau dies macht er jetzt in bedächtiger Manier. Währenddessen setzen die Streicher ganz langsam ihre Bögen in Bewegung, sanft streichelt das Rosshaar die Geigensaiten,
während die Hände des Pianisten zärtlich akustische Pinseltupfer in den Äther malen. Das Gedicht ist auf Isländisch verfasst - immerhin befinden wir uns ca. 200 Kilometer nördlich von Reykjavík – und handelt von einem Fluss in der Lava. Ein blauer Traum in einer unwirklich schönen Landschaft. Geträumt von Einar Georg Einarsson, Ex-Lehrer und Vater des international erfolgreichen isländischen Musikers Ásgeir, umgesetzt von Ólafur Arnalds, einem auch sehr bekannten Landsmann am Piano, gemeinsam mit anderen regionalen Tonkünstlern. Aber Träume gibt’s zu träumen viele, und deswegen habe ich eine akustische blaue Stunde in der schönsten Jahreszeit der Welt zusammengestellt: Es geht hinaus auf einen Waldspaziergang, vorbei an schneebeschwerten Tannenwipfeln hinauf auf einen isländischen Leuchtturm, wo über dem Unterwasserschnee der leider schon 2007 verstorbene Lee Hazlewood mit der singenden Säge gecovert wird. Die weiße norwegische Birke unter dem kalten klaren Äther singt von der Liebe, während es langsam auf die sakrale Zeit zugeht und der letzte bekannte Kastrat im Jahre 1904 einen lateinischen Kirchengesang zum Besten gibt, himmlisch begleitet von Jónsi von Sigur Rós und seinem Lebenspartner Alex. Und zum Abschied wärmen wir uns in einer gut beheizten Bar bei allerlei geistigen Heißgetränken auf, während Tom Waits uns mit rauchigster Stimme vom Klimperkasten aus ausrichtet, dass wir unschuldig sind, wenn wir träumen.
So soll es sein, ein bisschen warmes Licht der gemütlichen Häuser, rosa und türkise Dämmerungsfarben, dunkelblau beleuchtete weiße Berge und knusprig-kalte klare Winterluft gegen das aktuelle soziale Schmuddelwetter!
Mit all meiner Liebe,
Euer winterliebender Traumreiseleiter Gregor Jóhannsson.“

Mit diesem Mix wird er vielleicht ins Buch der La boum de luxe Rekorde kommen, für den langsamsten , kontemplativsten Mix ever. Im Vergleich zu diesem Mix klingt das Liquid Radio am Sonntag wie Gabber oder Speedcore….

TOM ADA-Come On, Dreamer
HILDUR GUÐNADÓTTIR-Aether
ÓLAFUR ARNALDS-Árbakkinn (feat. Einar Georg)
MÚM-Underwater Snow
HELIOS-Halving The Compass
ROD-All My Love
THE WHITE BIRCH-Love Is So Real
JÓNSI & ALEX- Boy 1904
BALMORHEA-The Winter
AMIINA-Leather And Lace
XELA-Softness Of Senses
TOM WAITS-Innocent When You Dream (Barroom)
GREGOR JÓHANNSSON-Ísvindur

04.00
DJ Ksawa - Music for Cold Winter days

„Ich bin 19 Jahre alt und habe mit ca. 10 Jahren begonnen mich intensiv mit Musik auseinanderzusetzten. Anfangs noch mit diversen Samples aus Garage Band am Computer meiner Mutter experimentiert, mit 14 dann mit erstem Musikprogramm und eigenem Computer. Zudem hab ich mir mit 14 die Maschin gekauft und meine ersten Beats und Tracks produziert. Mein Wintermixtape heißt Music for Cold Winter days und ich habe versucht, mit harmonischen und verträumten Sounds, Ausgeglichenheit und Ablenkung vom teilweise nervenden Weihnachtstrubel zu finden.“

KSAWA

Dikanda Ederlezi (Nicola Noir Remix)
Viken Arman Rosas (Nu Remix) Platon
Hindi Zahra Kiss & Thrills (Dandara Remix)
Dandara Muti Mtui Lump
Der Dritte Raum Swing Bop (Acid Pauli Remix) Compost
Flowerpowder Sprizztour (Oberst & Buchner Remix) Voll Schön
Kleintierschaukel Motomia Dhanks
Nils Frahm Says (Monolink Edit)
Nutia Em Pessoa Laut & Luise
Os Tincoãs Chamado De Oxossi (Carrot Green Remix) Brazilian Shakedown
Christopher Schwarzwälder & Mira Bedah Katermukke
Nico Stojan & Jaw Blue Hour URSL
Trentemöller Moan (Vocal Version feat. Ane Trolle) Poker Flat
Rick Grossmann Tamele Raving Society
Christopher Schwarzwälder, Nu & Mz. Sunday Luv Choose Joprec
Midas 104 feat. Graciano Hang Music Horus Einmusika
YokoO & Retza Pachamama Kindisch
Hyenah You Made Me Who I Am Rise Music
Midas 104 Impuls Einmusika
Max Doblhoff feat. Idd Aziz Saba Bo (KSAWA Remix) MoBlack

Aktuell:

Werbung X