FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Snowboard Kicker Shaperinnen in Obergurgl

Young Mountain/ Hartwin Kostron

Rolemodels auf dem Berg

Kicker, Schanzen, Wellen, Steilkurven, Brücken, Boxen, Rails, Lolliepops: Dieses Skigebiet wird von einer Girls-Only-Crew designed und geshaped.

Von Gersin Livia Paya

„Es ist eine Kunst“, erklärt die 21-jährige Head-Shaperin Lana Bela, die extra für diesen Job aus Bayern nach Obergurgl, Tirol gezogen ist. Denn: „Weit weg von den Schneebildhauern, die Skulpturen in den Schnee meißeln, sind wir nicht. Wir meißeln Snowparks, und zwar auf den Berg.“

Genauer gesagt tun sie dies am Talschluss des Tiroler Ötztales. Dort wird der Freestyle Wintersport von seinem Klischee als ewige Männerdomäne befreit. Auf knapp 2000 Metern Seehöhe und mit bis zu 3.080 Metern Berghöhe strahlt Obergurgl wie ein Diamant. Einer, der von jungen Frauen „geshaped“ wird.

Snowboard Kicker Shaperinnen in Obergurgl

Young Mountain/ Hartwin Kostron

Eine Girls-Only Crew bestehend aus sechs Frauen, designed und „shaped“ Kicker, Schanzen, rasante Wellen, Steilkurven, Brücken, Boxen, Rails, Lolliepops und viele Freestyle-Späße mehr. Wenn man ihnen beim Shapen zusieht, wirkt es beinahe einfach.

Aber die Tools, mit denen sie arbeiten, sind schwere Stahl-Werkzeuge, die nicht nur viel Feingefühl, sondern ebensoviel Muskelkraft verlangen. „Andere gehen jeden Tag ins Fitness-Center, wir gehen shapen“ scherzt die Head-Shaperin Lana. Ihr Haupt-Tool sind Stahl-Rechen, die messerscharfe Zacken haben, mit denen sie den Schnee in Form bringen können. Meine eigenen Hände frieren fast an den Rechen fest, während die Girls stundenlang ohne Handschuhe und in Hanglage shapen.

Snowboard Kicker Shaperinnen in Obergurgl

Young Mountain/ Hartwin Kostron

Auch die gebürtige Holländerin Francisca Boor legt gerne selbst Hand an. Sie ist Parkdesignerin am Funmountain in Obergurgl: „It is like gardening. It is like the Garden of Zen. You rake yourself calm and happy, hear the birds in the morning and nothing or no-one else. And then you go an shred in your own park. In the evening you do the same again, it just makes you feel free.“

Snowboard Kicker Shaperinnen in Obergurgl

Young Mountain/ Hartwin Kostron

Hinter diesem Job steckt eine Lebens-Einstellung: Freestyle. Diese jungen Frauen leben ihre Leidenschaft, jeden Tag in der Saison verbringen sie auf dem Board, in den Bergen und können sich in familiärer Atmosphäre kreativ ausleben und auspowern. In ihrer Verantwortung liegt der Spaß und die Sicherheit von allen Gästen, von Beginner bis Pro. Alles kann umfahren werden, nichts muss. Die Parks werden dauerhaft besucht. Ich beobachte Skischulen mit siebenjährigen SkifahrerInnen, die sich über Kicker trauen, ebenso wie Pro-Rider, die alles rausholen können.

Anna Schmidt, eine Besucherin aus Berlin, findet die Parks der Girls definierter und gepflegter als andere. Aber in Vergleich stellen möchte keine Shaperin die Parks, denn am Ende sind sie alle für das gleiche da: Zum Spaß. Und den haben sie, selbst wenn über Nacht über 2 Meter Neuschnee fallen und sie die eigenen Obstacles nicht mehr finden, weil sie bis zum Bauchnabel im Schnee versinken. „Dann schaufeln und buddeln wir, bis wir wieder unsere Babies finden. Der Schnee ist manchmal eben unser Freund und Feind zugleich,“ erzählt Lana Bela.

Beworben haben sie sich alle bei QParks und deren „Shape Academy“. Ständig wird dort nach neuen Shaperinnen gesucht. Es gibt keine anderen Anforderungen für das Job-Profil als Shaperin als Spaß an der Sache, erzählen die „Girls“.

Mehr Interesse? Es gibt die Girls Shred Sessions in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Kommende Termine:
- 3.2.2018 , Planai
- 17.2.2018, Mayrhofen
- 24.2.2018, Feldberg
uvm.

Girls Cam Do It sind junge Frauen, die sich gegenseitig beim Shredden filmen und so Szene stärken.

Die Freude an diesem Beruf merkt man den jungen Frauen an. Sie scherzen mit den „Lifties“ (den Liftwärtern), kommandieren die Schneegeräte-Fahrer herum, bauen alle Fahrerinnen mit Zurufen auf und motivieren jeden Gast, der an ihnen vorbei kommt. Im nächsten Moment leisten sie professionell erste Hilfe oder shapen detailverliebt den nächsten Kicker. Und merken vor lauter Leidenschaft vielleicht gar nicht, dass sie Vorbilder für die weibliche Szene sind und das Erlebnis Freestyle für Frauen pushen. Profi-Athletinnen wie Anna Gasser und ihre Leistungen wirken durch solche Entwicklungen für junge Fahrerinnen nicht mehr so unerreichbar und abschreckend. Chapeau!

Snowboard Kicker Shaperinnen in Obergurgl

Young Mountain/ Hartwin Kostron

mehr Sport:

Aktuell:

Werbung X