FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Amadeus Trophäe

IFPI Austria

abstimmen!

Das sind die 5 FinalistInnen für den FM4 Award beim Amadeus

Aus 20 nominierten Acts für den FM4 Award beim Amadeus Austrian Music Award 2018 sind nur mehr fünf Nominees übrig. Wer den Amadeus am Ende bekommt, entscheidet ihr!

Wer bekommt deine Stimme für den FM4 Award 2018?

Hier geht’s zum Voting.

Unter allen österreichischen Acts, die im Vorjahr aktuelle Musik veröffentlicht haben, hat die FM4-Musikredaktion die ihrer Meinung nach 20 relevantesten Bands und SolokünstlerInnen ausgewählt. Aus diesen 20 haben die FM4 HörerInnen via Voting ihre 5 FavoritInnen gewählt - und hier sind die Top 5:

5K HD

5K HD

Astrid Knie

Amadeus Austrian Music Awards

Alle Infos zu den Nominierten in den übrigen Kategorien findest du auf amadeusawards.at

Kaum eine andere Band hat 2017 so viele Stile zu einem eigenen Sound fusioniert und war dabei so gewagt und innovativ wie 5K HD. Das Jazz- und Impro-Quartett Kompost 3 hat gemeinsam mit Schmieds-Puls-Sängerin Mira Lu Kovacs mit „And To In A“ ein Album zwischen Elektronik, Indie-Pop, Jazz und Postrock-Ausbrüchen abgeliefert, das selbst Björk gerne geschrieben hätte. Immer wieder überraschen uns 5K HD in ihren abwechslungsreichen Songs, brechen mit Hörgewohnheiten und glänzen dabei durch spielerische Versiertheit und produktionstechnische Perfektion. Eine würdige Amadeus-Award-Gewinnerband.


Ankathie Koi

FM4 Award FinalistInnen

Radio FM4

Ankathie Koi kommt aus Oberbayern, lebt in Wien und liebt Synthie-Pop, exaltierte Gesten und extravagante Outfits. Ihre Stimme umfasst drei Oktaven; die studierte Jazz-Sängerin hat sie schon bei vielen Bands eingesetzt. Zum einen als eine Hälfte des schillernden Pop-Duos Fijuka, aber auch bei befreundeten Bands wie Powernerd und Black Palms Orchestra. 2016 hat Ankathie Koi zusammen mit Gerhard Stöger das Popfest kuratiert und im Vorjahr hat sie auf ihrem knallbunten Solo-Debütalbum „I hate the way you chew“ ihrer Geräuschintoleranz ein Denkmal gesetzt.


Dives

FM4 Award FinalistInnen

Radio FM4

Mit der Genrebezeichnung „Surfrock“ sind Dives grundsätzlich zufrieden. Dora de Goederen, Tamara Leichtfried und Viktoria Kirner haben sich in Linz am Girls Rock Camp kennengelernt und sind mittlerweile genre-affin bei Siluh Records untergekommen. In nur fünf Tagen nahmen Dives ihr selbstbetiteltes Debüt-Minialbum gemeinsam mit Wolfgang Möstl auf, ruckzuck und knackig wie die immer nur aus einem Wort bestehenden sechs Songtitel. Es peitscht und knallt in schöner DIY-Ästhetik, die Songs sind keine Geschichten, mehr hingeschnalzte Gefühlsfetzen. Auf einen Schlag, der fast so satt klingt wie die Bassdrum.


Farewell Dear Ghost

FM4 Award FinalistInnen

Christoph Liebentritt

Extrovertiertheit, der Hang zur emotionalen Übertreibung und die Liebe zur großen Rockgeste: Das vereint die Jungs von Farewell Dear Ghost zu einem symbiotischen Indie-Rock-Gefüge, gekrönt durch eine China-Tour. Von pinkem Rauschen über melancholische Synthie-Melodien und Computer-Beats bis zu glitzernden Gitarren geht die Soundreise des neuesten Werks „Neon Nature“, das inhaltlich zwischen der sehnsüchtigen Naturverbundenheit und der hedonistischen Großstadtfantasie pendelt. Ein zeitgeistiges Album einer Band, die es sich verdient hat, ausgezeichnet zu werden.


Mavi Phoenix

FM4 Award FinalistInnen

Radio FM4

Mit welcher Selbstverständlichkeit und Lockerheit die junge Mavi Phoenix Songs aus dem Ärmel schüttelt, ist mehr als nur beeindruckend und zeugt nicht nur von einer Menge an musikalischem Talent, sondern auch an von einem Übermaß an popkultureller Stilsicherheit. HipHop als Anker- und Ausgangspunkt zum breitgefächerten Schaffen. Bilderbuch haben das erkannt und Mavi mit auf ihre Magic Life Tour genommen, um ihr den Rückenwind zu geben, den sie verdient. Die Reise und der Aufstieg der Mavi Phoenix haben gerade erst begonnen.


Jetzt bist du gefragt

Bis Donnerstag 22. März um 10h kannst du deine Stimme für deinen Favoriten abgeben. Am Nachmittag wird dann der/die GewinnerIn des FM4 Awards 2018 live in FM4 Connected verkündet.

Die Verleihung der Amadeus Austrian Music Awards findet am 26. April im Wiener Volkstheater statt. FM4 überträgt live. ORF1 auch.

Bis dahin ist aber noch ein bisschen Zeit.

Wer bekommt deine Stimme für den FM4 Award 2018?

Nach der Vorrunde haben wir alle Zähler wieder auf Null gestellt.

Bis Donnerstag 22. März, Punkt 10 Uhr mittag kannst du deine Stimme für deinen Favoriten aus den Top 5 abgeben.

Hier geht’s zum Voting

Aktuell:

Werbung X