FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Frau mit Diamantaugen

Pieles / Filmstill

Wien bekommt sein erstes Porno Filmfestival

Das Porn Film Festival Vienna will mit alternativen Pornos jenseits des Mainstreams das Thema Porno stärker in die Öffentlichkeit bringen.

Von Jan Hestmann

„Hast du schon mal Pornos geschaut?“ „Wann hast du das letzte mal Pornos geschaut?“ Mit diesen Fragen konfrontieren die IntiatorInnen des ersten Wiener Pornofilmfestivals Passanten auf der Straße. Die Antworten gibt’s hier im Video.

Pornos privat zu konsumieren, ist eine völlig alltägliche Angelegenheit, wie auch die Straßenumfrage anschaulich darstellt. Für die VeranstalterInnen des Porn Film Festival Vienna ist es gerade darum auch wichtig, im öffentlichen Raum über Pornos zu sprechen. Und dafür soll das neue Filmfestival sorgen, das über Crowdfunding mitfinanziert wurde - die Sponsorensuche war nämlich gar nicht mal so einfach - und nun seine erste Ausgabe feiert.

Das Team setzt sich aus jungen Kreativen zusammen, darunter auch der österreichische Filmemacher Gregor Schmidinger, der Sexualität auch in seinen eigenen Filmen thematisiert, etwa in „Homophobia“.

Das Porn Film Festival Vienna findet von 1.-4.März 2018 statt.
pornfilmfestivalvienna.at

Von 1.-4. März finden über 40 Veranstaltungen, darunter Filmscreenings, Workshops und Diskussionen im Schikaneder Kino, Top Kino, Filmcasino und weiteren Locations in Wien statt. Das Filmprogramm ist bunt gemischt, so gibt es Spielfilme, Dokus und auch Kurzfilmprogramme - etwa in den Kategorien „Gay Porn Shorts“, „Lesbian Porn Shorts“ und „Political Porn Shorts“.

Zwei Frauen, die sich küssen

Pressed Flowers

„Pressed Flowers“ läuft im Programm „Lesbian Porn Shorts“

Let’s make Porn Great Again!

Von Mainstream Pornos à la Pornhub ist das angebotene Programm aber weit entfernt. Alternative Pornos abseits der Objektivierung der Frau, wie es der Mainstream meist darstellt, sollen in den Mittelpunkt gerückt werden. Eine feministische oder LGBT-Sichtweise bildet dabei in keinster Weise einen Widerspruch. Sie fördert lediglich die Vielfalt des Pornos und sensibiliert seine ZuseherInnen.

Schon zwischen 2014 und 2016 hat das kleiner angelegte Transition Queer Minorities Film Festival Vienna in Kooperation mit dem Pornfilmfestival Berlin ausgewählte Filme des Berliner Vorbildes in Wien auf die Leinwand gebracht. Die Vorführungen waren dabei immer ausverkauft, was die InitiatorInnen des Porn Film Festivals Vienna zu dem Schluss kommen ließ, das es auch in Wien mehr Bedarf für expliziten Sex im Rahmen eines Festivals gibt. So kam es dann zur Crowdfunding-Kampagne, in der dazu aufgerufen wurde: Let’s make Porn great again!

Erotische Rätselrallye und Porn Party

Eröffnet wird das Festival mit dem surrealistischen spanischen Film „Pieles“ („Skin“). Außerdem soll es eine erotische Rätselrallye durch Wien geben. Innerhalb von Diskussionen werden unter anderem die Themen VR-Porno und Pornosucht besprochen. Und abgeschlossen wird mit einer „Porn Party“. Man darf gespannt sein. Mehr zum Programm gibt es hier.

Paar in Couchsesseln

Pieles / Filmstill

Der Eröffnungsfilm „Pieles“

FM4 Auf Laut – Alles Porno

FM4 Auf Laut diskutiert am Dienstag, 27. Februar ab 21 Uhr mit Mitwirkenden des Porn Film Festival Vienna und mit euch. Die Nummer ins Studio: 0800 226 996

mehr Film:

Aktuell:

Werbung X