FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Monopoly

Hasbro

Ein FM4 Extraleben über Analog und Digital

Normalerweise wird im FM4 Extraleben ja ausschließlich über Videospiele geplaudert - diesmal widmen wir uns allerdings den Schnittstellen zum Analogen.

Von Rainer Sigl

50 Jahre sind Computer- und Videospiele nun alt - und obwohl das schon einigermaßen erwachsen klingt, ist es natürlich nichts im Vergleich zur Kulturgeschichte des Brettspiels, die mindestens 5000 Jahre in die Vergangenheit reicht.

FM4 Extraleben: Analog und Digital

Conny Lee, Robert Glashüttner und Rainer Sigl sprechen über Video- und andere Spiele. Am Donnerstag, dem 1. März 2018. Von 21 bis 22 Uhr und danach 7 Tage im FM4 Player sowie als Podcast.

Die Einflüsse und wechselseitigen Inspirationen zwischen analogen und digitalen Spielen sind zahlreich und faszinierend.

Analoge Spiele leben natürlich zuallererst von der sozialen Interaktion und Dynamik, die beim Spiel entsteht; immerhin muss man sich mit seinen Mitspielerinnen und -spielern ja am selben Tisch befinden. Je komplexer das Regelwerk - und das betrifft nicht nur hyperkomplexe Brettspiele, sondern durchaus auch ganz „bodenständige“ Spiele wie etwa das berüchtigt komplexe Tarockieren -, desto aufwendiger die Vorbereitungszeit. Jeder hat wohl schon Brettspielabende erlebt, bei denen Stunden mit dem - letztlich vielleicht sogar erfolglosen - Studium der Spielanleitung verbracht wurden.

Videospiele haben zumindest hier einen Vorteil: Der Computer kann komplexere Systeme aufrechterhalten und kümmert sich bequemerweise von selbst immer um die Einhaltung der Regeln - und ein Tutorial gibt’s meist auch dazu.

Starcraft

Fantasy Flight

„Starcraft“, analog: Das Brettspiel zur Videospielserie

Vom Spieltisch auf den Bildschirm - und retour

Sowohl analoge Karten- als auch Brettspiele sind nicht nur aus diesem Grund auch auf digitalen Spielgeräten höchst erfolgreich: „Hearthstone“ hat mit seinem millionenfachen Erfolg de facto das digitale Erbe großer analoger Sammelkartenspiele wie „Magic: The Gathering“ angetreten und das jüngst erschienene „Slay the Spire“ beweist, dass auch alleine Kartenspielen Spaß machen kann. Die erfolgreiche Geschichte der Annäherung zwischen analogen und digitalen Kartenspielen ist nicht zuletzt fast beispielhaft dadurch zu belegen, dass Nintendo 1889 als Hersteller von japanischen Hanafuda-Karten gegründet wurde.

Sprechen wir über Computerspiele!

Das FM4 Extraleben ist das Computerspielkränzchen auf FM4, wo wir uns in unsere Lederfauteuils lehnen und darüber plaudern, was digitale Spiele eigentlich so mit uns und was wir mit ihnen machen.

Einmal im Monat sprechen Conny Lee, Rainer Sigl und Robert Glashüttner eine Stunde lang über Gameskultur. Eine Radiostunde voller ludischer Erörterungen und verspielter Debatten.

Es gibt begleitende Webstorys zu allen Sendungen bis inklusive März 2017 und zu jenen ab April 2017. Das FM4 Extraleben gibt es auch als Podcast.

Das Erbe von Brettspielen im Digitalen ist vielleicht noch einfacher aufzuspüren: All die strategischen, rundenbasierten Spiele, von „Civilization“ und „Total War“ abwärts, haben von Spielprinzip bis hin zu einzelnen Details viel ihren analogen Vorgängern zu verdanken - von klassischen Brettspielen über Tabletop-Spiele bis hin zu den historischen, militärischen „CoSims“. Wie verschlungen Brett- und Computerspielgeschichte manchmal sein kann, beweist „Through the Ages“: Das 2006 erstmals veröffentlichte analoge Strategiespiel wurde stark vom digitalen „Civilization“ beeinflusst - und ist seit kurzem auch als digitale Version verfügbar - von Digital zu Analog zu Digital.

Wie sich überhaupt auch andere Videospiele inzwischen über analoge Brettspielvarianten freuen dürfen: von „Dark Souls“, über „Portal“ bis hin zu „Starcraft“ und vielen anderen. Und wer analog eine Runde „Street Fighter“ oder „SUPERHOT“ spielen will, kann sich die zugehörigen Kartenspiele ansehen.

Minecraft Lego

LEGO

Ja, es gibt Lego mit „Minecraft“-Thema - und natürlich eine Lego-Mod fürs Videospiel.

Rollenspiele, Sandkisten - und Räuber & Gendarm

Natürlich sind die Schnittstellen zwischen analogen und digitalen Spielen damit bei weitem nicht ausgereizt: Die weite Welt der Rollenspiele, mit 20-seitigen Würfeln oder Mausklicks ist für viele sowohl analog als auch digital faszinierend, das oft auf großes Regelwerk verzichtende „freie“ Sandbox-Spiel mit Lego oder anderen Bausteinen begeistert auch in „Minecraft“ Millionen - irgendwie schräg, dass es inzwischen sowohl eine Lego-Mod für das Videospiel als auch zahlreiche „Minecraft“-Sets fürs Plastikspielzeug gibt.

Und mal ehrlich: Sind Multiplayer-Shooter wie „Overwatch“ oder „Counter-Strike“ nicht irgendwie auch nur Räuber & Gendarm am Bildschirm?

FM4 Extraleben: Analog und Digital

Über diese und noch viele andere Fragen im weiten Feld zwischen Video- und allen anderen Spielen machen sich heute, am 1.3.2018, Conny Lee, Robert Glashüttner und Rainer Sigl Gedanken - im Gameskränzchen FM4 Extraleben. Heute, Donnerstag, 1. März 2018, von 21 bis 22 Uhr und danach 7 Tage im FM4 Player sowie als Podcast.

Aktuell:

Werbung X