FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Raf Camora vor Raben Logo

Matthias Heschl / Red Bull

Raf Camora spielt uns seine Lieblingstracks vor

Der HipHop-Star aus dem 15. Wiener Gemeindebezirk sammelt mit seinen Alben goldene Schallplatten und bringt dem deutschsprachigen Raum den Spirit der Wiener Außenbezirke näher. Bei uns stellt Raf Camora Musik von seinen Wegbegleitern und Vorbildern vor.

Von Dalia Ahmed

Hört man heutzutage in die deutschen Hip Hop Charts, hüpfen einem sofort die jamaikanischen Dancehall Beats entgegen. An diesem Trend maßgeblich beteiligt ist Raf Camora. Das 2016 erschienene Kollabo-Album von ihm und Bonez MC „Palmen aus Plastik“ markiert den Anfangspunkt des Dancehall Hypes im Deutschrap. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Raf Camoras erste Songauswahl ein jamaikanischer Dancehall Superstar ist. Der Kingstoner Reagge und Dancehall Artist Mavado.

Der französische Rapper Booba hat sich schon mehrere Male neu erfunden. Vom Breakdancer, zur Hälfte des Pariser Street-rap Duos Lunatic bis hin zum Artist, der Senegalesische Rhythmen und Instrumente, wie der Kora mit Hip Hop Beats mischt, war bei Booba alles dabei.

Ähnlich wie Booba setzt Raf Camora auf den künstlerischen Wandel. Mit jedem Album wird eine neue Richtung eingeschlagen, um nicht im Deutsch-Rapgame abgehängt zu werden.





Raf Camoras HipHop steht in der Tradition französischer Artist und nicht in der amerikanischer. Die kulturelle Nähe zu den rappenden Franzosen mit Migrationshintergrund und aus den Außenbezirken Paris’ inspiriert und informiert sein Schaffen. Auch sein Modebewusstsein spiegelt den Europabezug. Keine Goldketten und keine exzentrischen Designer Outfits, sondern Jeans und Pulli. Diesen Spirit repräsentiert auch das Rapduo aus Corbeil-Essonnes, PNL. Die beiden Brüder machen eine alternative Form des Cloudraps und erzählen über ihren wolkigen Beats vom Leben, das sie auf den Straßen der Armutsviertel Frankreichs erlebt haben.

Raf Camora schaut aber nicht nur nach Frankreich und Jamaika für Inspiration. Auch Deutsche Rapkollegen werden von ihm gehört. „Mehr als nur ein Job“ vom Berliner Kontra K trifft bei Raf Camora einen Nerv, denn für ihn ist Hip Hop genau das: mehr als nur ein Job. Raf Camora versteht sich als Repräsentant der Wiener Vorstadtbezirke, der die Geschichten dieser meist ignorierten Bezirke in den Deutschsprachigen Raum trägt. Es soll um mehr, als Beats, Bars und goldene Schallplatten gehen.





Neben dem Rappen ist Raf Camora auch als Produzent und Manager tätig. Seit 2016 managt er via seines Labels Independenzia Bonez MC, der wiederum die Geschicke der 187 Straßenbande leitet. Dieses Naheverhältnis bewirkt einen ständigen Austausch.

Obwohl Raf Camora nicht Teil der Straßenbande ist, ist er unzertrennlich mit ihnen Verbunden. Da überrascht es auch nicht, dass er den Besuch im Gästezimmer mit „Millionär“ von 187 Straßenbande beendet. Ein Song, dessen Hook „Zombie“ von den Cranberries referenziert.

FM4 Gästezimmer mit RAF Camora

Am 4. März 2018 und für 7 Tage im Player.

mehr Dalia Ahmed:

Aktuell:

Werbung X